Preise und Auszeichnungen /

 

Auszeichnung für Deutschlandfunk Kultur Feature

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Juliane Bartel Medienpreises 2017 ( © Juliane Bartel Medienpreis)
Die Preisträgerinnen und Preisträger des Juliane Bartel Medienpreises 2017 ( © Juliane Bartel Medienpreis)

Das Feature „Die toten Mütter meiner Tochter“ von Jenny Marrenbach wurde mit dem Juliane Bartel Medienpreis 2017 ausgezeichnet. Nach den Auszeichnungen beim G20-Journalistenwettbewerb und dem Dietmar Heeg Medienpreis 2017 ist dies bereits die dritte Würdigung für Jenny Marrenbach. Der prämierte Beitrag wurde von Deutschlandradio Kultur und dem rbb produziert.

Der "Juliane Bartel Medienpreis" wird seit 2001 jährlich vom Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung  in Kooperation mit zahlreichen Institutionen vergeben. Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren, deren kreative Beiträge auf ernste oder unterhaltsame Weise die Gleichstellung von Frauen und Männern thematisieren, Frauen in ihrer Rollenvielfalt oder als aktiv Handelnde abbilden. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

Das  Feature "Die toten Mütter meiner Tochter" , in dem sich Jenny Marrenbach am Beispiel ihrer eigenen Familie mit dem veränderten Rollenbild der Frauen beschäftigt, wurde am 4. Februar 2017 bei Deutschlandradio Kultur gesendet.

Regie: Jenny Marrenbach
Ton: Nikolaus Löwe, Martin Scholz und Benjamin Ihnow
Produktion: RBB/Deutschlandradio Kultur 2016

Pressebilder

Pressebilder des Deutschlandradio zum Download.

Pressemitteilungen

Die aktuellen Pressemitteilungen von Deutschlandradio und seinen drei Programmen.

Pressemappe

BLOWBACK ist das erste Hörgame im Radio. Das Radiohörspiel eröffnet die Story, das Handygame macht aus Hörerinnen und Hörer anschließend Mitspielende. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.