Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Auszeichnung für einen Mutigen

Whistleblower-Preis 2013 für Edward Snowden

Edward Snowden wurde  in Deutschland ausgezeichnet. (picture alliance / dpa / The Guardian Newspaper / FILE)
Edward Snowden wurde in Deutschland ausgezeichnet. (picture alliance / dpa / The Guardian Newspaper / FILE)

Edward Snowden ist für seine Enthüllungen über die US-Geheimdienste am Freitagabend in Berlin mit dem deutschen Whistleblower-Preis ausgezeichnet worden. Der "Guardian"-Journalist Glenn Greenwald würdigte ihn in seiner Laudatio für seinen Mut.

<p>Die deutsche Sektion der Antikorruptionsorganisation Transparency International, der Internationalen Friedensorganisation IALANA und die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler zeichneten ihn als Whistleblower für seine Zivilcourage aus. Sie begründeten die Vergabe des Whistleblower-Preises 2013 damit, dass Snowden mit der Weitergabe der Informationen trotz Kenntnis der aktuellen strafrechtlichen Verfolgung von Whistleblowern im Sicherheitsbereich schwerwiegende Nachteile für sich persönlich in Kauf genommen habe.<br /><br /></p><p><strong>Laudatio per Videobotschaft</strong></p><p>Zur Preisverleihung mit über 350 Gästen hatte der britische Enthüllungsjournalist vom "The Guardian", Glenn Greenwald, in einer etwa <papaya:link href="http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=38043" text="zehnminütigen Videobotschaft die Laudatio" title="Glenn Greenwald hält Laudation auf Edward Snowden" target="_blank" /> gehalten. Er lobte darin Snowden für seinen Mut. Er habe unter hohem persönlichen Risiko ein "unglaubliches Ausmaß an Fehlverhalten" der US-Regierung öffentlich gemacht<br /><br />Der deutsche Whistleblower-Preis ist mit 3000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Seit 1999 werden damit Persönlichkeiten geehrt, die ohne Rücksicht auf persönliche Risiken "schwerwiegende Gefahren für Mensch und Gesellschaft, Umwelt oder Frieden" aufdecken. Snowden selbst war in Berlin nicht anwesend. Er ist seit Mai auf der Flucht vor der US-Justiz, die ihn der Spionage beschuldigt. Zurzeit befindet sich der Enthüller in Russland, das ihm für ein Jahr <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="254304" text="Asyl gewährt hat" alternative_text="Asyl gewährt hat" />.<br /><br /></p><p><strong>Whistleblower-Preis für "mutige Taten" Snowdens"</strong></p><p> Der Vorsitzende der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW), Ulrich Bartosch, <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="259824" text="sagte im Deutschlandradio Kultur" alternative_text="sagte im Deutschlandradio Kultur" />, Snowden sei kein Verräter, sondern habe eine große Gefahr gesehen und diese der Öffentlichkeit mitgeteilt. Die Transparency-Deutschland-Vorsitzende Edda Müller hatte vor gut einem Monat erklärt: "Wir sind es Edward Snowden schuldig, dass seine mutigen Taten Konsequenzen haben."<br /><br /></p><p><strong>Geheimdienst-Etat offenbart</strong></p><p>Edward Snowden hatte als externer IT-Mitarbeiter für die NSA gearbeitet und dabei <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="249511" text="Geheimdokumente der US-Geheimdienste" alternative_text="Geheimdokumente der US-Geheimdienste" /> abgegriffen. Unter anderem stellte er den Medien Dokumente zur flächendeckenden Überwachung des Internets durch die NSA zur Verfügung, die weltweit <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="251998" text="Empörung hervorriefen" alternative_text="Empörung hervorriefen" />. Seine jüngsten Enthüllungen verschaffen einen <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="259871" text="Einblick in den streng vertraulichen Haushalt der US-Geheimdienste" alternative_text="Einblick in den streng vertraulichen Haushalt der US-Geheimdienste" />. <br /><br /><em>Mehr zum Thema auf dradio.de:</em><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="259530" text="Snowden-Dokumente belasten britischen Geheimdienst" alternative_text="Snowden-Dokumente belasten britischen Geheimdienst" /> - GCHQ soll Daten von Telekom-Kunden angezapft haben<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="259126" text="NSA soll auch die UNO ausspioniert haben" alternative_text="NSA soll auch die UNO ausspioniert haben" /> - Neue Geheimdokumente veröffentlicht<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="256118" text="Zugriff auf Daten von Millionen Menschen" alternative_text="Zugriff auf Daten von Millionen Menschen" /> - Neue NSA-Dokumente bekräftigen Vorwürfe gegen US-Geheimdienst<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="254284" text="Snowden beantragt befristeten Aufenthalt in Russland" alternative_text="Snowden beantragt befristeten Aufenthalt in Russland" /> - Status kann ohne Asylverfahren erteilt werden<br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="253985" text="Überrascht vom jugendlichen Aussehen" alternative_text="Überrascht vom jugendlichen Aussehen" /> - Aktivistin Tatjana Lokschina traf den meistgesuchten Mann der Welt<br />Videobotschaft Glenn Greenwald</LE_98980></p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:16 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 08:50 Uhr Presseschau

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 08:05 Uhr Kakadu

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr Soundtrack

Aus unseren drei Programmen

Mladen Ivanic, Vorsitzender des Präsidiums von Bosnien und Herzegowina2025 Verhandlungsauftakt für EU-Beitritt?

Mladen Ivanic, Mitglied des Dreier-Staatspräsidium von Bosnien und Herzegowina (dpa picture alliance/ Michael Kappeler)

Bosnien und Herzegowina könnte ab 2025 ernsthaft über einen EU Beitritt verhandeln. Einen früheren Verhandlungsauftakt hält der amtierende Vorsitzende des Präsidiums von Bosnien und Herzegowina, Mladen Ivanic, für unrealistisch. Ein EU Beitritt für sein Land jedoch die einzige Alternative.

Wildtiere in NotRettung in letzter Sekunde

Fast wäre ein Gullydeckel dem kleinen Eichhörnchen zum Verhängnis geworden. Es wollte durch eines der Löcher schlümpfen und hing fest. Zum Glück informierte eine Frau die Wildtierretter, die das völlig entkräftete Tier im letzten Moment noch befreien konnten.

VenezuelaGesundheitssystem vor dem Kollaps

Der kleine Isaai Camacho (v.r.) wartet mit seiner Mutter am 20.06.2016 am Kinderkrankenhaus «Jorge Lizarraga» der Stadt Valencia in Venezuela (Südamerika) auf eine Behandlung.  (dpa / picture-alliance / Georg Ismar)

Leere Klinik-Apotheken, durchgelegene Betten und marode Gebäude - das staatliche Gesundheitssystem in Venezuela ist völlig am Boden. Die Opposition wirft Präsident Nicolás Maduro vor, den Bürgern die Unterstützung von ausländischen Hilfsorganisationen zu verweigern. Er fürchte um das Image des Landes.

Vereine in DeutschlandEs sterbe der Sport?

Die TG Bornheim in Frankfurt ist einer der deutschen Großvereine. (Deutschlandradio / Marina Schweizer)

Es gibt immer mehr Vereine in Deutschland, aber immer weniger Mitglieder. Insbesondere Sportclubs klagen über Austritte und fehlende Ehrenamtler. Kann Deutschland den Titel als Vereinsweltmeister halten?

Tag der Menschenrechte Wie weit soll man die Wirtschaft auf Menschenrechte verpflichten?

Frauen und Männer arbeiten in der Textilfabrik "One Composite Mills" in Gazipur, einem Vorort der Hauptstadt Dhaka in Bangladesch. (picture alliance / dpa)

Inwieweit wird in Deutschland die Würde aller Menschen geachtet? Michael Windfuhr, Direktor des Instituts für Menschenrechte, plädiert dafür, etwa Unternehmen dazu zu verpflichten, ihre Produktionskette auf die Wahrung von Menschenrechten zu überprüfen.

Literaturnobelpreis 2016 Bob Dylans Shakespeare

Seit mehr als einem halben Jahrhundert prägt und inspiriert Bob Dylan die Kultur seiner Nation und der Welt. Seine Songtexte erscheinen oft rätselhaft. Näher als in diesem Hörsaal können wir dem rätselhaften Songwriter nicht kommen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Palmyra  IS-Miliz zieht sich offenbar aus antiker Stadt zurück | mehr

Kulturnachrichten

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gekürt  | mehr

Wissensnachrichten

Deutsches Kulturerbe  Ostfriesische Teekultur, Skat und Hebammen gehören dazu | mehr