Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Bücherfrühling 2012

Autoren stellen auf der Buchmesse ihre Neuerscheinungen vor

Bücherfrühling 2012 (Deutschlandradio)
Bücherfrühling 2012 (Deutschlandradio)

Neun prominente Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Zeruya Shalev, Felicitas Hoppe und Jens Sparschuh stellen in Lesung und Gespräch mit Deutschlandradio Kultur ihre druckfrischen Bücher vor. Die dreistündige Veranstaltung beginnt Samstagmittag auf der Leipziger Buchmesse und kann abends im Radio gehört werden.



Wir haben den Schriftstellern vorab Fragen gestellt wie "Welcher literarischen Figur möchten Sie im wirklichen Leben begegnen?" oder "Wo schreiben Sie am liebsten?" Lesen Sie bei den Autoren im "Bücherfrühling-Fragebogen" die Antworten.

Live in Leipzig:
Am Sa., 17.3.2011, 12.00 - 14.45 Uhr live am 3sat-Stand, Empore Glashalle, Standnr. 12

Im Radio zu hören:
Am Sa., 17.3.2011, 23.05 - 2.00 Uhr in der Sendung Bücherfrühling 2012 auf Deutschlandradio Kultur

Moderation: Barbara Wahlster, Sigried Wesener, Dorothea Westphal


Die israelische Schriftstellerin Zeruya Shalev (picture alliance / dpa)Die israelische Schriftstellerin Zeruya Shalev (picture alliance / dpa)1. Zeruya Shalev: "Für den Rest des Lebens", Berlin Verlag

Das würde ich nie tun:

… Ich würde niemals ein Geheimnis verraten

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen




Bernd Cailloux (Susanne Schleyer / Suhrkamp Verlag)Bernd Cailloux (Susanne Schleyer / Suhrkamp Verlag) 2. Bernd Cailloux: "Gutgeschriebene Verluste", Suhrkamp Verlag

Das würde ich nie tun: …

... eins der in meinen Regalen stehenden Bücher wegwerfen ...

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen




Milena Michiko Flašar (Sebastian Koth)Milena Michiko Flašar (Sebastian Koth)3. Milena Michiko Flašar: "Ich nannte ihn Krawatte", Wagenbach Verlag

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist …

... ein Haus voller Menschen und Dinge.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Georg M. Oswald (Martin Fengel)Georg M. Oswald (Martin Fengel) 4. Georg M. Oswald: "Unter Feinden", Piper Verlag

Was würden Sie gern entdecken?

Am liebsten das, womit nicht zu rechnen war.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Erika Pluhar (Lukas Beck)Erika Pluhar (Lukas Beck) 5. Erika Pluhar: "Im Schatten der Zeit", Residenz Verlag

Welcher literarischen Figur möchten Sie im wirklichen Leben begegnen?

Anna Karenina

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Mathias Gatza (Cyrus Saedi)Mathias Gatza (Cyrus Saedi) 6. Mathias Gatza: "Der Augentäuscher", Graf Verlag

Wo schreiben Sie am liebsten?

An der Schreibmaschine.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Felicitas Hoppe ( Jürgen Bauer)Felicitas Hoppe ( Jürgen Bauer) 7. Felicitas Hoppe, Hoppe, S. Fischer Verlag

Was würden Sie nie tun: ...

Nichts.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen




Jens Sparschuh (Deutschlandradio - Bettina Straub)Jens Sparschuh (Deutschlandradio - Bettina Straub)8. Jens Sparschuh: "Im Kasten", Kiepenheuer & Witsch

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist …

… eine Einladung.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Thomas Steinaecker (Jürgen Bauer)Thomas Steinaecker (Jürgen Bauer) 9. Thomas von Steinaecker: "Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen", S. Fischer Verlag

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist …

… mein Ziel (?)

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Links bei dradio.de:
Gesamtübersicht: Unser Programm zur Leipziger Buchmesse
Von Bestsellern, E-Books und veränderten Berufsbildern
Gespräche auf dem Blauen Sofa <br> Live von der Leipziger Buchmesse
Bücherfrühling 2012 - <br> Auf einer Veranstaltung von Deutschlandradio Kultur stellen Autoren auf der Buchmesse ihre Neuerscheinungen vor

 

Letzte Änderung: 31.10.2013 12:41 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 09:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:00 Uhr Nachrichten

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Griechenland am ScheidewegBleiben die Hellenen in der Eurozone?

Griechische Drachme auf Wörterbuch (imago/McPhoto)

Chaostage in Athen, höchste Anspannung in Brüssel – die Krise um Griechenland hält Europa in Atem. Bleiben die Hellenen in der Eurozone? Und falls nicht: Welche Folgen hätten ein "Grexit" oder ein "Greccident"?

SüdamerikaRückkehr des Papstes auf seinen Heimatkontinent

Papst Franziskus während einer Sondermesse für armenische Katholiken in der Basilika des Petersdomes (picture alliance / dpa / EPA / GIORGIO ONORATI)

Seit seiner Wahl zum Papst im Jahr 2013 wird Franziskus nun seinen zweiten Besuch auf seinem Heimatkontinent antreten und Station in Ecuador, Bolivien und Paraguay machen. In Brasilien sind viele überzeugt, dass sich die katholische Kirche bewege, seitdem Franziskus ihr Oberhaupt ist.

Frage des TagesIst guter Journalismus heute unter Druck?

Zeitungsausschnitt - das Wort Lügen ist in der Schlagzeile zu lesen (Imago / Martin Bäuml Fotodesign)

Lügenpresse, Einseitigkeit, Abhängigkeit - viel Kritik ernten die Medien dieser Tage, nicht zuletzt über die Kommunikationskanäle im Internet. Das ist auch Thema auf der Jahrestagung des Netzwerks Recherche. Medienjournalist Daniel Bouhs spricht über die Zukunft des Journalismus und Mediendemokratie.

Blue EconomyWirtschaftsmodell inspiriert von der Natur

Ein Feld mit Mais, im Hintergrund ein Fluss und eine Viehherde in Simbabwe. (picture-alliance / ZP / Frank Baumgart)

Keine Abfälle und keine Armut, weil Ressourcen so genutzt werden, dass damit die Grundbedürfnisse aller gestillt werden. Das klingt zwar wie Utopie, aber mit dem Wirtschaftsmodell der "Blue Economy" könne es Wirklichkeit werden - davon ist zumindest Begründer Gunter Pauli überzeugt. Ein Pilotprojekt gibt es zum Beispiel in Simbabwe.

Blogger in BangladeschLebensgefährlicher Atheismus

Blumen liegen als Zeichen der Trauer auf einer Straße in der Nähe des Hauses des ermordeten Bloggers Avijit Roy in Dhaka. (pa/dpa/EPA/Abdullah)

Apostasie, der Abfall vom Glauben, führt in einigen islamischen Ländern zum Tod. Der 31-jährige Blogger Asif Mohiuddin wäre beinahe einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. In Bangladesh ist eine freie Meinungsäußerung in Religionsfragen kaum möglich. Nun hat er in Hamburg Schutz gefunden.

Karikaturen im Netz"Charlie Hebdo" geißelt jetzt auch online

Titelseite des französischen Satiremagazins "Charlie Hebdo" am 25. Februar 2015 (dpa / picture alliance / Ian Langsdon)

Vier Museen und Galerien für komische Kunst präsentieren eine Ausstellung mit drastischen Karikaturen aus der Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" - im Internet. Die digitale Schau zeigt das im Januar so schwer getroffene Blatt in der französischen Tradition des Antiklerikalismus.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Griechenland  Tsipras schwört seine Anhänger auf "Nein" ein | mehr

Kulturnachrichten

"taz"-Chefredakteurin geht zur Deutschen Welle  | mehr

Wissensnachrichten

Produktüberarbeitung  Luftpolsterfolie, die sich nicht mehr knibbeln lässt | mehr