Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Bücherfrühling 2012

Autoren stellen auf der Buchmesse ihre Neuerscheinungen vor

Bücherfrühling 2012
Bücherfrühling 2012 (Deutschlandradio)

Neun prominente Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Zeruya Shalev, Felicitas Hoppe und Jens Sparschuh stellen in Lesung und Gespräch mit Deutschlandradio Kultur ihre druckfrischen Bücher vor. Die dreistündige Veranstaltung beginnt Samstagmittag auf der Leipziger Buchmesse und kann abends im Radio gehört werden.



Wir haben den Schriftstellern vorab Fragen gestellt wie "Welcher literarischen Figur möchten Sie im wirklichen Leben begegnen?" oder "Wo schreiben Sie am liebsten?" Lesen Sie bei den Autoren im "Bücherfrühling-Fragebogen" die Antworten.

Live in Leipzig:
Am Sa., 17.3.2011, 12.00 - 14.45 Uhr live am 3sat-Stand, Empore Glashalle, Standnr. 12

Im Radio zu hören:
Am Sa., 17.3.2011, 23.05 - 2.00 Uhr in der Sendung Bücherfrühling 2012 auf Deutschlandradio Kultur

Moderation: Barbara Wahlster, Sigried Wesener, Dorothea Westphal


Die israelische Schriftstellerin Zeruya ShalevDie israelische Schriftstellerin Zeruya Shalev (picture alliance / dpa)1. Zeruya Shalev: "Für den Rest des Lebens", Berlin Verlag

Das würde ich nie tun:

… Ich würde niemals ein Geheimnis verraten

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen




Bernd CaillouxBernd Cailloux (Susanne Schleyer / Suhrkamp Verlag) 2. Bernd Cailloux: "Gutgeschriebene Verluste", Suhrkamp Verlag

Das würde ich nie tun: …

... eins der in meinen Regalen stehenden Bücher wegwerfen ...

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen




Milena Michiko FlašarMilena Michiko Flašar (Sebastian Koth)3. Milena Michiko Flašar: "Ich nannte ihn Krawatte", Wagenbach Verlag

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist …

... ein Haus voller Menschen und Dinge.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Georg M. OswaldGeorg M. Oswald (Martin Fengel) 4. Georg M. Oswald: "Unter Feinden", Piper Verlag

Was würden Sie gern entdecken?

Am liebsten das, womit nicht zu rechnen war.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Erika PluharErika Pluhar (Lukas Beck) 5. Erika Pluhar: "Im Schatten der Zeit", Residenz Verlag

Welcher literarischen Figur möchten Sie im wirklichen Leben begegnen?

Anna Karenina

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Mathias GatzaMathias Gatza (Cyrus Saedi) 6. Mathias Gatza: "Der Augentäuscher", Graf Verlag

Wo schreiben Sie am liebsten?

An der Schreibmaschine.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Felicitas HoppeFelicitas Hoppe ( Jürgen Bauer) 7. Felicitas Hoppe, Hoppe, S. Fischer Verlag

Was würden Sie nie tun: ...

Nichts.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen




Jens SparschuhJens Sparschuh (Deutschlandradio - Bettina Straub)8. Jens Sparschuh: "Im Kasten", Kiepenheuer & Witsch

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist …

… eine Einladung.

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Thomas SteinaeckerThomas Steinaecker (Jürgen Bauer) 9. Thomas von Steinaecker: "Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen", S. Fischer Verlag

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist …

… mein Ziel (?)

Weiterlesen im Bücherfrühling-Fragebogen



Links bei dradio.de:
Gesamtübersicht: Unser Programm zur Leipziger Buchmesse
Von Bestsellern, E-Books und veränderten Berufsbildern
Gespräche auf dem Blauen Sofa <br> Live von der Leipziger Buchmesse
Bücherfrühling 2012 - <br> Auf einer Veranstaltung von Deutschlandradio Kultur stellen Autoren auf der Buchmesse ihre Neuerscheinungen vor

 

Letzte Änderung: 31.10.2013 12:41 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 07:05 Uhr Presseschau

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 07:00 Uhr Nachrichten

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Das Gesicht als SchlüsselSoftware "Facelock" ersetzt Passwörter

Eine Frau schaut durch ein Schlüsselloch.

Ob E-Mail, Facebook oder Online-Shopping - wer im Internet unterwegs ist, muss sich unzählige Passwörter merken. "Facelock" bietet nun eine Alternative: Der User muss zum Log-in vertraute Gesichter identifizieren.

Ferienzeit Vielfältige Kinderbetreuung

Eine Gruppe von Schulkindern spaziert durch den Wald.

Die Betreuung der Kinder während der Schulferien zu organisieren, ist für berufstätige Eltern eine echte Herkulesaufgabe. Dabei gibt es zahlreiche und unterschiedliche Angebote in einigen Städten, wie zum Beispiel in Düsseldorf.

Musik Das Model und der Writer

Josh Beech und Oliver Som machen Musik. Der eine als Männermodel und Sänger, der andere als Songwirter und Produzent. Nun erscheint ihr erstes Album: "Letters Written In The Sky".

Sad RapTraurige Rapper im 21. Jahrhundert

Der US-Rapper Kanye West

Bei amerikanischen Rappern wie Drake, Kanye West oder Future gehört es längst zum guten Ton, die eigene Traurigkeit in den Vordergrund ihrer lyrischen Reflexionen zu stellen. Im Internet kursieren schon Genre-Bezeichnungen wie Sad Rap. Woher kommt dieses Interesse für die Traurigkeit?

KostenWarum Cannabis bei uns so teuer ist

In Deutschland ist Hanf fast doppelt so teuer wie in den Niederlanden. Ein Patient, der Cannabis gegen Schmerzen oder zur Krampflinderung einnehmen darf und zwei Gramm pro Tag konsumiert, zahlt im Monat etwa 900 Euro. Warum?

Bürger-ProtesteBallern oder leben

Das ehemalige "Bombodrom" in Brandenburg

Ob in Brandenburg oder in der "Serengeti Ostwestfalens": Der Krieg ist in manchen Regionen noch lange nicht vorbei. Als Reaktion auf Bombenabwurfplatz oder Schießstand direkt neben einem Kloster formiert sich Widerstand in der Bevölkerung.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Gazastreifen:  Erneut Tote nach israelischen Angriffen | mehr

Kulturnachrichten

Landgericht:  Amazon darf keine Provision an Schulfördervereine zahlen | mehr

Wissensnachrichten

Brasilien  Zuchtstation für Mücken gegen Dengue-Fieber eröffnet | mehr