Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Bundesrat fordert Benzinpreisbremse

Länder wollen transparente und stabile Spritpreise

Der NRW-Wahlkampf bestimmte die Sitzung des Bundestags (AP)
Der NRW-Wahlkampf bestimmte die Sitzung des Bundestags (AP)

Der Bundesrat hat eine Benzinpreisbremse gefordert und beschloss einen besseren Schutz für Verbraucher vor versteckten Kostenfallen im Internet. Doch die Sitzung war vom Landtagswahlkampf in NRW geprägt und der Frage, ob die Energiewende richtig angepackt wird.

Die Bundesrats-Debatte um die Energiewende stand im Zeichen des Wahlkampfes in Nordrhein-Westfalen: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft warf Bundesumweltminister Norbert Röttgen Versagen vor. "Wir erleben ein Hü und Hott in der Energiepolitik", sagte die SPD-Politikerin im Bundesrat. Man brauche dringend einen Masterplan, um Energie- und Industrieunternehmen Planungssicherheit zu bieten. CDU-Vize Röttgen - Krafts Herausforderer bei der Landtagswahl in NRW am 13. Mai - entgegnete: "Der Masterplan ist da." Ein NRW-Antrag für einen Masterplan zur Energiewende wurde ebenso wie ein Antrag von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz für Korrekturen bei den vom Bundestag beschlossenen Kürzungen der Solarförderung an den Umweltausschuss verwiesen.

Eine Frau greift an einer Aral-Tankstelle in Bochum zum Zapfhahn. (AP)Der Bundestag will eine Benzinpreisbremse (AP)Als Reaktion auf die hohen Spritkosten forderte der Bundestag eine Benzinpreisbremse. Die Bundesregierung soll verschiedene Modelle prüfen, um die mehrmaligen Erhöhungen am Tag zu unterbinden. Als Vorbild könnten Österreich oder Westaustralien dienen. In Österreich darf der Benzinpreis nur einmal am Tag zu einer bestimmten Zeit erhöht werden. In Westaustralien muss der Benzinpreis am Vortag bekanntgegeben werden. Der Entschließungsantrag war von Thüringen eingebracht worden. "Die Kunden würden hiervon durch eine verlässliche Preisobergrenze profitieren", sagte Thüringens Verkehrsminister Christian Carius. Man brauche mehr Transparenz im Mineralölbereich. «Noch nie war Tanken in Deutschland so teuer", so der CDU-Politiker. Damit steigt der Druck auf die Bundesregierung, den deutschen Benzinmarkt stärker zu regulieren.

Button-Lösung für mehr Transparenz

Der Bundesrat will Verbraucher in Zukunft besser vor versteckten Kostenfallen im Internet schützen. Direkt vor dem Absenden eines Online-Auftrags muss künftig erst eine gesonderte Schaltfläche mit einer Angabe wie "zahlungspflichtig bestellen" angeklickt werden. Die Reform sieht vor, dass zur Eindämmung unseriöser Praktiken auch Preis, Lieferkosten und Mindestlaufzeiten angezeigt werden. "Die Button-Lösung sorgt für mehr Preistransparenz und macht Schluss mit ungewollten Abos", sagte der rheinland-pfälzische Verbraucherschutzminister Jochen Hartloff (SPD). Auf Abo-Fallen im Internet sind schon Millionen Bürger in Deutschland hereingefallen. Die Neuregelung soll voraussichtlich im Sommer in Kraft treten.

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:49 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Nachrichten

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Verstörende Scheindebatte Gehört der Islam zu Deutschland oder nicht?

Ein syrischer Flüchtling spricht in einer Moschee mit einem anderen Mann. Er hält seine kleine Tochter auf dem Arm, die ihren Lutscher lachend in die Kamera hält. (dpa/ picture-alliance/ Oliver Berg)

Die Frage der Zugehörigkeit des Islams zu Deutschland ist verstörend und kontraproduktiv, meint die Schriftstellerin Susanne Schädlich: Es mache keinen Sinn, eine ganze Gruppe von Menschen, die hier lebt und arbeitet, wegen ihres Glaubens pauschal auszugrenzen.

Literaturwissenschaftler über Bob Dylan"Der Nobelpreis braucht ihn"

Der Musiker Bob Dylan während eines Konzertes in Spanien. (picture alliance / dpa / Domenech Castello)

Bob Dylan gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Wie der Poet mit der krächzenden Stimme die US-Songtradition mit Literatur verbinde, sei einmalig, sagt der Literaturwissenschaftler Heinrich Detering anlässlich des 75. Geburtstages des Musikers.

Gotthard-BasistunnelCountdown für ein Stück Verkehrsgeschichte

Arbeiter auf der Baustelle des Gotthard-Basistunnels feiern am 15.10.2010 den Durchstich des letzten Abschnitts. (picture alliance / dpa / Martin Ruetschi)

Der längste Eisenbahntunnel der Welt unter dem Gotthard in den Alpen steht vor der Eröffnung. Das gesamte Tunnelsystem umfasst mit Schächten und Querstollen mehr als 150 Kilometer. Seit Monaten laufen Tests mit Zügen, die mit bis zu 200 Stundenkilometer durch den Tunnel rasen. 

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Idomeni  Erste Busse mit Flüchtlingen verlassen Lager | mehr

Kulturnachrichten

Bremens Chefdirigent Markus Poschner verabschiedet sich  | mehr

Wissensnachrichten

Spielzeug  Lego wird immer brutaler | mehr