Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

CDU und CSU wollen Wirtschaftskompetenz zeigen

Euro-Schuldenkrise und Energiewende sind Schwerpunkte der CSU-Klausur in Waldbad Kreuth

Fürsprecher der Pkw-Maut: CSU-Chef Horst Seehofer
Fürsprecher der Pkw-Maut: CSU-Chef Horst Seehofer

Im Wahljahr 2013 möchte die Union mit Wirtschaftskompetenz punkten. Darin will die CSU-Landesgruppe im Bundestag, die sich heute in Wildbad Kreuth trifft, der Schwesterpartei CDU folgen.

Unter dem Eindruck des Wahlkampfs kommt die CSU-Landesgruppe im Bundestag heute zur traditionellen Jahresauftaktklausur im oberbayerischen Wildbad Kreuth zusammen. Die 44 CSU-Abgeordneten beraten bis Mittwoch unter der Leitung ihrer Vorsitzenden Gerda Hasselfeldt. Die Themen Eurokrise, Energiewende, die Arbeit der Nachrichtendienste sowie die von der FDP in der Bundesregierung blockierte Vorratsdatenspeicherung stehen auf der Agenda - die CSU wird sich in Kreuth für die Wahlen im Herbst im Bund und in Bayern aufstellen, wie Michael Watzke im Deutschlandfunk berichtet.

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner, die im Herbst in die bayerische Landespolitik wechseln will, warnte angesichts guter Umfragewerte vor Nachlässigkeit. "Wir dürfen nicht übermütig werden, sondern müssen bis zuletzt um jede Stimme und das Vertrauen der Wähler kämpfen", sagte die CSU-Politikerin der Welt. Die Verbalattacken von CSU-Chef Horst Seehofer auf Unionspolitiker vom Dezember hält Aigner für "abgehakt". Jetzt gehe es darum, die Wahlen 2013 erfolgreich zu bestehen. "Dazu wird jeder von uns seinen Beitrag leisten - gemeinsam mit dem Parteivorsitzenden an der Spitze", so Aigner.

Hasselfeld: Gleiche Bezahlung von Zeitarbeitern und Stammbelegschaft

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt"Die Irritationen sind beseitigt", erklärte auch Hasselfeldt. Zugleich sprach sich die Landesgruppenchefin im Deutschlandfunk dafür aus, eine gleiche Bezahlung von Zeitarbeitern und Stammbelegschaften notfalls per Gesetz voranzutreiben. Es gebe einige gute Ansätze in einigen Branchen, so Hasselfeld. "Aber wenn sich das nicht auf alle Branchen weiter konzentriert, müssen wir auch darüber nachdenken, ob wir nicht eine gesetzliche Regelung brauchen nach dem Motto: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit." Zudem plädierte Hasselfeldt für eine Elternteilzeit für die Kindererziehung.

Doch so einig sich die Union derzeit präsentiert - am Wochenende entwickelte sich ein neuer Streit zwischen CSU-Chef Horst Seehofer und Bundeskanzlerin Angela Merkel um die Einführung einer Pkw-Maut. "Das wird so sicher wie das Amen in der Kirche kommen", sagte der bayerische Ministerpräsident am Samstag in Kempten. "Ich werde keinen Koalitionsvertrag unterschreiben nach der Bundestagswahl, wo diese Antwort auf die Finanzierung der Verkehrsfrage nicht gegeben wird." Merkel sagte dagegen bei einer CDU-Tagung in Wilhelmshaven: "Meine Haltung zu dem Thema hat sich nicht verändert." Sie hat eine Pkw-Maut bereits mehrfach abgelehnt.

CDU: Rot-Grün hat versagt

Zum Abschluss der Klausur des CDU-Bundesvorstands in Wilhelmshaven sagte Merkel, ihre Partei stehe dazu: Wirtschaftliche Kompetenz verbunden mit der Sicherung von Arbeitsplätzen erhalte den Wohlstand Deutschlands. In der "Wilhelmshavener Erklärung" mit dem Titel "Gemeinsam für ein starkes Deutschland" rechnen die Christdemokraten mit SPD und Grünen ab und werfen beiden Parteien vor, in wesentlichen Politikfeldern versagt zu haben. Die CDU hält Rot-Grün unter anderem vor, die Steuern erhöhen zu wollen. Insbesondere der Mittelstand sei betroffen. Damit werde "eine gute wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes aufs Spiel gesetzt", Arbeitsplätze würden vernichtet, heißt es warnend.

Angesichts stabiler Umfragewerte für die eigene Partei sind die desolaten Zustände beim liberalen Koalitionspartner derzeit Gesprächsstoff Nummer eins in der Union. Gerade die Personaldebatte um Philipp Rösler lassen die FDP sowohl in Niedersachsen - wo am 20. Januar ein neuer Landtag gewählt wird - als auch im Bund unter der Fünf-Prozent-Hürde verharren. Auch das Dreikönigstreffen der Liberalen sorgte nicht gerade für eine Beruhigung der Lage - erklärte Entwicklungsminister Niebel doch, man spiele als Team "noch nicht in der besten Aufstellung".


Mehr zum Thema:

Vor der Niedersachsenwahl ist vor der Bundestagswahl - Die Parteien positionieren sich
Sorge vor dem Sog der Bundestagswahl - Hessens Parteien streiten über Termin für die Landtagswahl
Grosse-Brömer: FDP muss im Wahljahr zulegen - Unions-Fraktionsgeschäftsführer "zuversichtlich", dass Liberale im Bundestag bleiben
Niebel: "Die FDP ist der Schutzengel dieser Koalition" - Bundesentwicklungsminister blickt optimistisch ins Wahljahr 2013
CSU auf der Suche nach Wahlkampfthemen - Vor der Winterklausur der Christsozialen in Wildbad Kreuth

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:04 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 17:30 Uhr Kultur heute

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 17:30 Uhr Nachspiel

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 16:00 Uhr Einhundert

Aus unseren drei Programmen

Landlust/Landfrust (1/2)Dorfleben im Wandel

Zwei ältere Dame tragen nach einem Einkauf ihre Lebensmittel nach Hause. (picture alliance/ dpa/ David Ebener)

Die Sehnsucht nach Natur, Ruhe und Dorfidylle ist in der Gesellschaft groß. Mit der Realität hat diese Vorstellung des Landlebens oft wenig zu tun. Kerstin Faber hat sich intensiv mit ländlichen Regionen auseinandergesetzt. Ein Problem seien Dörfer mit großer Überalterung, sagte sie im DLF. "Da haben wir es mit einem Abbau der Daseinsvorsorge zu tun."

Berlinale 2017"Vollmundiger Jahrgang mit kratzigem Abgang"

Die Filmkritiker Peter Körte ("FAS") und Katja Nicodemus ("Zeit") nach ihrem Gespräch mit Deutschlandradio Kultur auf der Berlinale 2017. (Deutschlandradio / Cornelia Sachse)

Das Gleichnis eines guten Weines fällt der Filmkritikerin Katja Nicodemus zum Wettbewerb des diesjährigen Berliner Filmfestivals ein. "Ich habe wenig gesehen, was mich umgehauen hätte", hält ihr Kollege Peter Körte dagegen.

Hanya Yanagihara: "Ein wenig Leben"Ein umwerfender und suspekter Roman

"Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara. Im Hintergrund: die Skyline von New York. (Hanser / picture-alliance / dpa)

Dieser Roman geht an Grenzen: Die amerikanische Schriftstellerin Hanya Yanagihara erzählt in "Ein wenig Leben" von exzessivem menschlichen Leid. Im Zentrum stehen vier Männer aus New York. Einer von ihnen, Jude, ist von einem düsteren Geheimnis umgeben, das seine Freunde, aber auch den Leser in Bann hält.

Deutscher KolonialismusUnheilvolle Kontinuitäten

A performance shows the treatment of Hereros in 1904 at a ceremony commemorating the killing of thousands of Hereros by German troops, at Okakarara, 250 km northwest of Windhoek, Namibia, Saturday, 14 August 2004. Germany on Saturday asked the Herero people of Namibia to forgive it for the massacres committed by its troops during a three year uprising 100 years ago. (picture alliance / dpa / WIEBKE GEBERT)

Prügel mit dem Tauende oder doch mit der Nilpferdpeitsche? Die Frage, wie die zwangsverpflichteten schwarzen Arbeiter in den deutschen Kolonien "zur Arbeit erzogen", "zivilisiert" werden sollen, diskutierten Politiker und Mediziner vor etwas mehr als hundert Jahren in aller Öffentlichkeit.

GewaltenteilungFinanz als vierte Gewalt?

Legislative, Exekutive, Judikative und Finanzwesen: So zählt der Kulturwissenschaftler und Philosoph Joseph Vogl die Gewaltenteilung auf. Das mit dem Finanzwesen kennen wir aber so nicht aus der Schule. Er sagt: Wer das Finanzwesen als vierte Macht im Staate nicht (an)erkennt, sitzt einer Legende auf.

Petras inszeniert O'NeillSippe mit unheilvoller Vergangenheit

Armin Petras, der Intendant des Schauspiels Stuttgart, steht am 02.06.2016 im Opernhaus in Stuttgart (Baden-Württemberg) im Foyer an einer Treppe. (picture alliance / dpa / Bernd Weißbrod)

Eine Familie steuert in den Untergang: Überraschend fein und intim inszeniert Armin Petras "Eines langen Tages Reise in die Nacht" von Eugene O'Neill am Schauspiel Stuttgart. In der Rolle der schuldbeladenen Mutter glänzt - der Schauspieler Peter Kurth.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Sicherheitskonferenz  De Mistura plädiert für eine politische Lösung in Syrien | mehr

Kulturnachrichten

Solidaritätsaktion: Berliner Autokorso für Deniz Yücel  | mehr

Wissensnachrichten

Trump-Rede  Schweden scherzen über angeblichen Anschlag | mehr