Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Da fliegen sie wieder!

Die Große Vogelschau im Deutschlandradio Kultur vom 9.-14. Mai

Vogel des Jahres 2010: der Kormoran (NABU/F. Möllers)
Vogel des Jahres 2010: der Kormoran (NABU/F. Möllers)

Zum vierten Mal in Folge nimmt Deutschlandradio Kultur die <papaya:link href="http://www.nabu.de/aktionenundprojekte/stundedergartenvoegel/" text="Stunde der Gartenvögel" title="Stunde der Gartenvögel - Aktion des Naturschutzbundes" target="_blank" /> des <papaya:link href="http://www.nabu.de" text="NABU" title="NABU" target="_blank" /> zum Anlass für eine ornithologische Themenwoche. Diesmal sind wir dem internationalen Falkenschmuggel auf der Spur: Für ihre traditionelle Falkenjagd benötigen die reichen Ölscheichs jährlich Tausende von Wildfalken. Die luxuriöse Beizjagd bedroht den Bestand dieser schönen Greifvögel weltweit.

Andere Themen führen uns an die deutsche Nord- und Ostsee: Dort sollen Dutzende neuer Offshore-Windkraftanlagen entstehen – welche Auswirkungen hat das für die Seevögel? Unsere Reporterin war bei den norddeutschen Heringsfischern mit an Bord, die durch Kamera-Monitoring beweisen wollen, dass sich weniger tauchende Seevögel in ihren Netzen verfangen als von den Umweltschützern angeprangert.

Wir beobachten freilebende Nandu-Väter in der Nähe von Hamburg bei der Erziehungsarbeit – bei diesen Straußenvögeln sind die Väter alleinerziehend. Und wir stellen Fragen an Wissenschaftler: Zu wie viel Selbsterkenntnis sind die schlauesten aller Vögel, die Raben, fähig?

Ihre eigenen Fragen rund um die Vogelwelt können Sie wieder einem Experten des NABU stellen, der für Sie bei uns im Studio sitzt – täglich von 15.45 – 16.00 Uhr und am Samstag ab 9.07 "Im Gespräch".


Programmvorschau – Änderungen vorbehalten

"Montag, 9.5."

9.07 Uhr – Thema
Der Magnetsinn weist den Weg - Neueste Erkenntnisse der Zugvogelforschung
Gespräch mit Franz Bairlein, Direktor des Instituts für Vogelforschung Wilhelmshaven

11:55 Uhr – Ereignis
Sardinen für die Kleinen - Pinguin-Klinik in Südafrika versucht dramatischen Bestandsrückgang zu stoppen
(Reportage als MP3-Audio)

14.07 Uhr – Thema
"Ein Volkssport, der eigentlich auch nicht mehr in unsere Zeit gehört" - Deutscher Naturschutzbund kritisiert die alljährliche Vogeljagd auf Malta
Gespräch mit Markus Nipkow, Vogelschutzreferent des NABU

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)

16.55 Uhr Elektronische Welten
Mit dem Smartphone auf der Pirsch
(Beitrag)

18:07 Uhr – Weltzeit
Der Malteser und sein Falke
Maltas starke Jägerlobby
(Reportage)


"Dienstag, 10.5. "

9.07 Uhr – Thema
Wilde Falken für die Beizjagd – professionelle Schmugglerbanden liefern jährlich Tausende Greifvögel an die Ölscheichs(Beitrag)

"Geld bahnt sich den Weg" - Naturschützer über den Schmuggel von kirgisischen Falken für arabische Scheichs
Gespräch mit Thorsten Harder, Vorsitzender der kirgisischen Naturschutzorganisation NABS

11.55 Uhr – Ereignis
Bei Anruf Entenrettung - die Wildtierpflegestation Marzahn holt Entenfamilien von den Dächern Berlins
(Reportage als MP3-Audio)

14.07 Uhr – Thema
Von wegen Treue! - In vielen Vogelnestern liegen Eier von verschiedenen Vätern
Gespräch mit Bart Kempenaers, Direktor des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Seewiesen (MP3-Audio)

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)



"Mittwoch, 11.5. "

8.20 – Reportage
Gefiederte Giganten - In einem Steinbruch in Niedersachsen wurden Fußspuren eines europäischen Urvogels gefunden – 140 Millionen Jahre alt (MP3-Audio)

11.07 Uhr – Thema
Vogeltod an Windrädern - der Ausbau erneuerbarer Energien stürzt Naturschützer in Konflikte
Gespräch mit Ommo Hüppop, Leiter Vogelwarte Helgoland (MP3-Audio)

11.55 Uhr – Ereignis
Der Pappelwaldsänger als heimliche Hauptfigur - Die Vogelleidenschaft des Schriftstellers Jonathan Franzen
(Beitrag als MP3-Audio)

14.07 Uhr – Thema
Schlau wie ein Affe? - Forscher attestiert Raben hohe kognitive Fähigkeiten
Gespräch mit Thomas Bugnyar, Rabenforscher

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)


"Donnerstag, 12.5. "

11.07 Uhr – Thema
Kameras auf dem Kutter - WWF lässt Seevogel-Beifang überwachen
Fischer sollen per Kamera Zahlen über ungewollten Seevogelbeifang liefern
(Reportage)

Tod im Netz - Jedes Jahr sterben in der Ostsee mehr als 20.000 Seevögel als Beifang
Gespräch mit Kim Detloff, Meeresschutzbeauftragter des NABU (MP3-Audio)

14:55 Uhr – Ereignis
Nandus zwischen Güllewagen - bei Hamburg hat sich eine florierende Population der südamerikanischen Laufvögel gegründet (MP3-Audio)
(Reportage)

15:07 Uhr – Thema
Wenn Truthahngeier tote Menschen suchen - Ein ungewöhnliches Vogel-Projekt könnte bei der Polizeiarbeit helfen
(Beitrag)

"Alles sehr makaber" - Ein LKA-Beamter trainiert Geier für die Leichensuche
Gespräch mit Rainer Herrmann, Leiter der Koordinationsstelle Kriminaltechnik, LKA Niedersachen

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)


"Freitag, 13.5. "

9.07 Uhr – Thema
Erster Aufruf am Vogelflughafen - Der "Ornithoport" auf dem Dach der Bundeskunsthalle in Bonn
Gespräch mit Stephan Andreae, Kurator

9.33 Uhr - Kritik
Vögel erkennen leicht gemacht
Detlef Singer: "Was fliegt denn da?", Kosmos-Verlag 2011, 400 Seiten

15.07 – Thema
Mut zur Lücke - "Fenster" im Kornfeld sollen Lerchen wieder Nistmöglichkeiten zu schaffen

Bald "stummer Frühling" auf dem Land? - Feld- und Wiesenvögel finden kaum noch Raum zum Brüten
Gespräch mit Hermann Hötker, Ornithologe und Leiter des Michael-Otto-Instituts Bergenhusen

15.45 Uhr – Debatte
Was wollten Sie schon immer über Vögel wissen? – Hörer-Call-In mit einem NABU-Vogelexperten (MP3-Audio)


"Samstag, 14.5. "

9.07-11.00 Uhr - Radiofeuilleton - Im Gespräch
"Wie locke ich eine Eule in meinen Garten" - Abschluss der Großen Vogelschau - Studiogespräch mit Gisela Steinhauer (MP3-Audio - Teil 1, MP3-Audio - Teil 2)


Außerdem:

- "ZWITSCHERMUSIK": Täglich im Radiofeuilleton ornithologische Songs quer durch die Musikgeschichte

- WURFSENDUNGEN: In der Vogelwoche geht es auch bei den Wurfsendungen um Vögel.

- KAKADU: Bei Kakadu geht’s diese Woche vogelig zu:

11.5.- 13.30 Uhr (Musiktag)
Klassische Musik mit Vogelstimmen

12.5.- 13.30 Uhr (Rauskriegtag)
Wir stellen Taubenzüchterin Lea vor mit ihrer 90.000-Euro-Taube

13.5.- 13.30 Uhr (Quasseltag)
Wir besuchen den Zoo von Eberswalde und da kommen sicher auch Vögel vor, nicht nur Raubtiere

14.5.- 13.30 Uhr (Spieltag)
Ratespiele rund um die Vogelwelt

15.5.- 14.05 Uhr (Feature)
Intelligent und geheimnisvoll: Rabenvögel



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Externe Links:

Stunde der Gartenvögel

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:41 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 21:05 Uhr Konzertdokument der Woche

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 22:00 Uhr Musikfeuilleton

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 22:00 Uhr Soundtrack

Aus unseren drei Programmen

Landlust/Landfrust (1/2)Dorfleben im Wandel

Zwei ältere Dame tragen nach einem Einkauf ihre Lebensmittel nach Hause. (picture alliance/ dpa/ David Ebener)

Die Sehnsucht nach Natur, Ruhe und Dorfidylle ist in der Gesellschaft groß. Mit der Realität hat diese Vorstellung des Landlebens oft wenig zu tun. Kerstin Faber hat sich intensiv mit ländlichen Regionen auseinandergesetzt. Ein Problem seien Dörfer mit großer Überalterung, sagte sie im DLF. "Da haben wir es mit einem Abbau der Daseinsvorsorge zu tun."

Berlinale 2017"Vollmundiger Jahrgang mit kratzigem Abgang"

Die Filmkritiker Peter Körte ("FAS") und Katja Nicodemus ("Zeit") nach ihrem Gespräch mit Deutschlandradio Kultur auf der Berlinale 2017. (Deutschlandradio / Cornelia Sachse)

Das Gleichnis eines guten Weines fällt der Filmkritikerin Katja Nicodemus zum Wettbewerb des diesjährigen Berliner Filmfestivals ein. "Ich habe wenig gesehen, was mich umgehauen hätte", hält ihr Kollege Peter Körte dagegen.

Hanya Yanagihara: "Ein wenig Leben"Ein umwerfender und suspekter Roman

"Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara. Im Hintergrund: die Skyline von New York. (Hanser / picture-alliance / dpa)

Dieser Roman geht an Grenzen: Die amerikanische Schriftstellerin Hanya Yanagihara erzählt in "Ein wenig Leben" von exzessivem menschlichen Leid. Im Zentrum stehen vier Männer aus New York. Einer von ihnen, Jude, ist von einem düsteren Geheimnis umgeben, das seine Freunde, aber auch den Leser in Bann hält.

Deutscher KolonialismusUnheilvolle Kontinuitäten

A performance shows the treatment of Hereros in 1904 at a ceremony commemorating the killing of thousands of Hereros by German troops, at Okakarara, 250 km northwest of Windhoek, Namibia, Saturday, 14 August 2004. Germany on Saturday asked the Herero people of Namibia to forgive it for the massacres committed by its troops during a three year uprising 100 years ago. (picture alliance / dpa / WIEBKE GEBERT)

Prügel mit dem Tauende oder doch mit der Nilpferdpeitsche? Die Frage, wie die zwangsverpflichteten schwarzen Arbeiter in den deutschen Kolonien "zur Arbeit erzogen", "zivilisiert" werden sollen, diskutierten Politiker und Mediziner vor etwas mehr als hundert Jahren in aller Öffentlichkeit.

GewaltenteilungFinanz als vierte Gewalt?

Legislative, Exekutive, Judikative und Finanzwesen: So zählt der Kulturwissenschaftler und Philosoph Joseph Vogl die Gewaltenteilung auf. Das mit dem Finanzwesen kennen wir aber so nicht aus der Schule. Er sagt: Wer das Finanzwesen als vierte Macht im Staate nicht (an)erkennt, sitzt einer Legende auf.

Petras inszeniert O'NeillSippe mit unheilvoller Vergangenheit

Armin Petras, der Intendant des Schauspiels Stuttgart, steht am 02.06.2016 im Opernhaus in Stuttgart (Baden-Württemberg) im Foyer an einer Treppe. (picture alliance / dpa / Bernd Weißbrod)

Eine Familie steuert in den Untergang: Überraschend fein und intim inszeniert Armin Petras "Eines langen Tages Reise in die Nacht" von Eugene O'Neill am Schauspiel Stuttgart. In der Rolle der schuldbeladenen Mutter glänzt - der Schauspieler Peter Kurth.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bericht  BAMF soll Identität von Asylbewerbern durch Handy-Überprüfung feststellen | mehr

Kulturnachrichten

Solidaritätsaktion: Berliner Autokorso für Deniz Yücel  | mehr

Wissensnachrichten

Trump-Rede  Schweden scherzen über angeblichen Anschlag | mehr