Pressemitteilungen /

 

Der Deutschlandfunk veranstaltet den KÖLNER KONGRESS 2017 "Erzählen in den Medien"

10.-11. März im Funkhaus Köln

Kölner Kongress 2017 - Erzählen in den Medien (Deutschlandradio)
Kölner Kongress 2017 - Erzählen in den Medien (Deutschlandradio)

Der Deutschlandfunk lädt ein zum KÖLNER KONGRESS 2017, der sich dem Thema "Erzählen in den Medien" widmet. Das internationale Symposium findet am 10. und 11. März im Kölner Funkhaus statt: mit Live-Radioperformances im Kammermusiksaal sowie Vorträgen, Gesprächen und Präsentationen zu aktuellen und zukunftsweisenden Erzählformen in den Medien.

Gemeinsam mit der Kunsthochschule für Medien Köln stellt der KÖLNER KONGRESS Projekte vor, die sich mit Entwicklungen neuer Formen für Radio, Fernsehen, Film und Online beschäftigen und dabei unterschiedlichste Konvergenzen ausloten. Eingeladen sind Medienmacherinnen und Medienmacher verschiedener Generationen, die von unterschiedlichen Startbasen aus ihre Projekte verfolgen. Der KÖLNER KONGRESS ermöglicht einem breiten Publikum Einblicke in ihre Arbeiten.

Am Freitag- und Samstagabend finden im Deutschlandfunk Kammermusiksaal Radioperformances statt, die zeitgleich im Programm des Deutschlandfunk zu hören sind: das Live-Feature »Freitagabend um zehn nach acht in Deutschland« sowie das Live-Hörspiel »In darkness let me dwell – Lieder aus der Finsternis«.

Die Veranstaltungen am Freitag, dem 10. März beginnen um 17.30 Uhr, Samstag um 10.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen sowie der aktuelle Zeitplan des Symposions sind zu finden auf:  koelner-kongress.de

Bildanfrage

Objetiv einer Kamera in Nahaufnahme (©istock/magui80)

Bildanfragen von Journalisten beantworten wir gerne und bitten um Ihre Nachricht an presse@deutschlandradio.de.

Über uns