Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Der Ruhrpott als Bühne

Die Ruhrtriennale im Deutschlandradio

Journalisten stehen in Essen vor dem Logo des Festivals Ruhrtriennale, während der künstlerische Leiter Heiner Goebbels das neue Programm vorstellte. (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)
Journalisten stehen in Essen vor dem Logo des Festivals Ruhrtriennale, während der künstlerische Leiter Heiner Goebbels das neue Programm vorstellte. (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)

Die Ruhrtriennale findet vom 17. August bis 30. September 2012 statt. Dabei wird Theater in den alten Industriestandorten des Ruhrgebiets gespielt wie in der Jahrhunderthalle Bochum, der Gebläsehalle Duisburg, im Zollverein Essen oder der Halde Haniel Bottrop.

Eröffnet wurde die Ruhrtriennale in der Bochumer Jahrhunderthalle mit John Cages "Europeras 1&2". Inszeniert wurde das Musiktheaterstück, in dem Opernmaterial nach einem Zufallsprinzip neu angeordnet wurde, von dem neuen Intendanten des Festivals Heiner Goebbels.

Zu den weiteren Höhepunkten zählte bislang das Live-Art-Projekt "12 Rooms" im Essener Museum Folkwang.

Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk begleiten die Ruhrtriennale mit zahlreichen Sendungen:

" 17.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Radiofeuilleton
Der neue Intendant für die Ruhrtriennale, Heiner Goebbels (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)Intendant Heiner Goebbels (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)Es geht "um die Erfahrung des Unbekannten"
Komponist Heiner Goebbels zur Eröffnung der Ruhrtriennale

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Zertrümmern und Rekonstruktion
John Cage und seine "Europera"-Oper - ein Kurzporträt des Stücks

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Bilderreiche Traumreise
Heiner Goebbels inszeniert "Europeras" von John Cage in Bochum

Eine Besucherin steht in Essen im Museum Folkwang in dem Raum "In Just a Blink of an Eye" von Xu Zhen. Die Performance ist Teil der Ausstellung "12 Rooms". (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)Die Performance "In Just a Blink of an Eye" von Xu Zhen ist Teil der Ausstellung "12 Rooms". (picture alliance / dpa / Caroline Seidel) Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Der unhöfliche Blick
Die Live-Art-Perfomance "12 Rooms" im Museum Folkwang

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Portal der Spontaneität
Das Künstlerduo Köbberling/Kaltwasser baut mit Bürgern eine temporäre Landschaft rund um die Bochumer Jahrhunderthalle

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Wenn Kinder Kunst bewerten
Die Kinderjury der Ruhrtriennale

" 18.08.2012 "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Diverse Opern miteinander verknüpft
John Cages "Europeras 1 & 2" bei der Ruhrtriennale in Bochum

" 19.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Radiofeuilleton
"Drama findet in der Wahrnehmung statt"
Theater-Grenzgänger Heiner Goebbels präsentiert als neuer Chef der Ruhrtriennale ein "sehr subjektives Programm"

Deutschlandfunk
Kultur heute
"Mache ich die Tür auf und was erwartet mich dahinter?"
Das Live-Art-Kunstprojekt "12 Rooms" im Museum Folkwang Essen

" 22.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Radiofeuilleton
"Ich war so inspiriert von dieser speziellen Architektur"
Die israelische Künstlerin Michal Rovner präsentiert ihr Werk auf der Ruhrtriennale in der Kokerei Zollverein in Essen

" 23.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Die Leichtigkeit der Stille
John Cages tonloses Werk in Dortmund und Bochum

" 25.08.2012 "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Das Erhabene wabert in cooler Verkleidung über die Bühne
Der Tanzschwerpunkt auf der Ruhrtriennale

Szene aus "Folk" von Romeo Castellucci, das bei der Ruhrtriennale uraufgeführt wurde. ( © Wonge Bergmann / Ruhrtriennale, 2012)Szene aus "Folk" von Romeo Castellucci, das bei der Ruhrtriennale uraufgeführt wurde. ( © Wonge Bergmann / Ruhrtriennale, 2012) Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Wenn schwarze Engel an die Fenster klatschen
Die Ruhrtriennale zeigt Stücke von Romeo Castellucci und Anna Teresa de Keermaekers


" 26.08.2012 "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Gemeinschaft im Wasserbecken
Romeo Castelluccis neues Stück "FOLK" wird im Rahmen der Ruhrtriennale in der Gebläsehalle Duisburg uraufgeführt

" 05.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Interview mit Ruhrtriennale-Intendant Heiner Goebbels
anlässlich des 100. Geburtstags des Musikers, Komponisten und Künstlers John Cage


" 07.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
ACHTUNG: NUR IN ZUSAMMENHANG MIT AUFFÜHRUNG Marketplace 76 Fazit - Kultur vom Tage
Besprechung der Uraufführungen
Jan Lauwers & Needcompany "Marketplace 76”<br />Mathilde Monnier "Soapera"
in der Bochumer Jahrhunderthalle und in Essen, Salzlager Kokerei Zollverein

" 08.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Jan Lauwers & Needcompany "Marketplace 76”

" 16.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Besprechung von Orff/Ponifasio "Prometheus"
Musiktheater nach Aischylos, Regie: Lemi Ponifasio
in Duisburg, Kraftzentrale

" 18.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
"Prometheus" - Carl Orffs Musiktheater nach Aischylos bei der Ruhrtriennale

" 26.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Besprechung von Heiner Goebbels "When the mountain changed its clothing"
Bochum, Jahrhunderthalle
Rezensent: Frieder Reininghaus

" 27.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Mädchen im Umbruch
Heiner Goebbels "When the mountain changed its clothing" bei der Ruhrtriennale

" 28.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Den Tanz geopfert
"Sacré Sacre du Printemps" - Die Uraufführung einer Tanzperformance von Laurent Chétouane bei der Ruhrtriennale

" 29.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Bilanz der Ruhrtriennale



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Externe Links:

Ruhrtriennale

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:57 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:07 Uhr Studio 9

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 06:30 Uhr Hielscher oder Haase

Aus unseren drei Programmen

MogelpackungenGroße Packung, wenig Inhalt

Blick auf ein Supermarktregal. (imago / Waldmüller)

Ob Parfüm, Pralinen oder Cappuccino-Pulver: In vielen Produktverpackungen ist oft weniger drin, als es auf den ersten Blick scheint. Von aufwendig gestalteten Verpackungen sollten sich Käufer also nicht blenden lassen. Aber das ist nur eine Möglichkeit, Mogelpackungen zu erkennen.

Fotoausstellung in Frankfurt am MainPostmoderne Blicke auf die Realität

"Fotografien werden Bilder - Die Becher-Klasse" im Kunstmuseum Städel  (picture alliance/dpa/Foto: Arne Dedert)

Ob Andreas Gursky, Candida Höfer oder Thomas Ruff - sie alle waren Schüler von Bernd und Hilla Becher und eroberten mit ihren zumeist großformatigen Fotografien die Kunstszene. Unter dem Titel "Fotografien werden Bilder" zeigt das Städel-Museum in Frankfurt am Main nun 200 Werke.

GAFFER-PROZESSKein Respekt vor Rettungskräften

Der Feuerwehrmann Jörg Nießen hat Verständnis dafür, dass Menschen neugierig sind. Aber wenn Gewalt ins Spiel kommt, würden definitiv Grenzen überschritten.

Erdogans Referendum"In diesem Lande werden Menschenrechte mit Füßen getreten"

Die HDP-Abgeordnete Feleknas Uca (im Jahr 2015) (imago/ZUMA Press)

Die Türkei sei kein Rechtsstaat, sagte die Abgeordnete der kurdischen HDP, Feleknas Uca, im DLF. Weil sie auf Pressekonferenzen ihre Meinung gesagt habe, sei ihre Immunität aufgehoben worden. Dabei hätten 48 Prozent der Bevölkerung gegen das Referendum gestimmt. Uca hofft auf ein gemeinsames Vorgehen der oppositionellen Kräfte.

Renaissance des "Und was ist mit…?"Perfider Trick aus der Mottenkiste der Rhetorik

US-Präsident Donald Trump auf dem Weg ins Weiße Haus.  (picture alliance / Ron Sachs/Consolidated News Photos/Ron Sachs - Pool via CNP)

Donald Trump beherrscht ihn perfekt und auch viele Diskutanten in den sozialen Medien: Mit "Und was ist mit…?" kann man jede Debatte torpedieren und als Sieger hervorgehen. Doch die Strategie lässt sich auch entlarven.

Schlafstörungen"Ein Wunder, dass man überhaupt noch schlafen kann"

Eine Frau liegt in einem Bett und schläft. Sie liegt dabei auf dem Bauch und streckt einen Arm zur Seite aus. (imago stock&people)

80 Prozent der Arbeitnehmer schlafen schlecht, so eine neue Krankenkassen-Studie. Er gehe zwar von einer niedrigeren Zahl aus, sagt Schlafforscher Peter Clarenbach. Dass aber vor allem Arbeiter und Angestellte betroffen seien, liege an Entwicklungen in der Arbeitswelt.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Nordkorea  Trump hält militärische Eskalation für möglich | mehr

Kulturnachrichten

Neues Museum zieht zehntausende Besucher an  | mehr

 

| mehr