Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Der Ruhrpott als Bühne

Die Ruhrtriennale im Deutschlandradio

Journalisten stehen in Essen vor dem Logo des Festivals Ruhrtriennale, während der künstlerische Leiter Heiner Goebbels das neue Programm vorstellte. (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)
Journalisten stehen in Essen vor dem Logo des Festivals Ruhrtriennale, während der künstlerische Leiter Heiner Goebbels das neue Programm vorstellte. (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)

Die Ruhrtriennale findet vom 17. August bis 30. September 2012 statt. Dabei wird Theater in den alten Industriestandorten des Ruhrgebiets gespielt wie in der Jahrhunderthalle Bochum, der Gebläsehalle Duisburg, im Zollverein Essen oder der Halde Haniel Bottrop.

Eröffnet wurde die Ruhrtriennale in der Bochumer Jahrhunderthalle mit John Cages "Europeras 1&2". Inszeniert wurde das Musiktheaterstück, in dem Opernmaterial nach einem Zufallsprinzip neu angeordnet wurde, von dem neuen Intendanten des Festivals Heiner Goebbels.

Zu den weiteren Höhepunkten zählte bislang das Live-Art-Projekt "12 Rooms" im Essener Museum Folkwang.

Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk begleiten die Ruhrtriennale mit zahlreichen Sendungen:

" 17.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Radiofeuilleton
Der neue Intendant für die Ruhrtriennale, Heiner Goebbels (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)Intendant Heiner Goebbels (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)Es geht "um die Erfahrung des Unbekannten"
Komponist Heiner Goebbels zur Eröffnung der Ruhrtriennale

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Zertrümmern und Rekonstruktion
John Cage und seine "Europera"-Oper - ein Kurzporträt des Stücks

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Bilderreiche Traumreise
Heiner Goebbels inszeniert "Europeras" von John Cage in Bochum

Eine Besucherin steht in Essen im Museum Folkwang in dem Raum "In Just a Blink of an Eye" von Xu Zhen. Die Performance ist Teil der Ausstellung "12 Rooms". (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)Die Performance "In Just a Blink of an Eye" von Xu Zhen ist Teil der Ausstellung "12 Rooms". (picture alliance / dpa / Caroline Seidel) Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Der unhöfliche Blick
Die Live-Art-Perfomance "12 Rooms" im Museum Folkwang

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Portal der Spontaneität
Das Künstlerduo Köbberling/Kaltwasser baut mit Bürgern eine temporäre Landschaft rund um die Bochumer Jahrhunderthalle

Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Wenn Kinder Kunst bewerten
Die Kinderjury der Ruhrtriennale

" 18.08.2012 "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Diverse Opern miteinander verknüpft
John Cages "Europeras 1 & 2" bei der Ruhrtriennale in Bochum

" 19.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Radiofeuilleton
"Drama findet in der Wahrnehmung statt"
Theater-Grenzgänger Heiner Goebbels präsentiert als neuer Chef der Ruhrtriennale ein "sehr subjektives Programm"

Deutschlandfunk
Kultur heute
"Mache ich die Tür auf und was erwartet mich dahinter?"
Das Live-Art-Kunstprojekt "12 Rooms" im Museum Folkwang Essen

" 22.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Radiofeuilleton
"Ich war so inspiriert von dieser speziellen Architektur"
Die israelische Künstlerin Michal Rovner präsentiert ihr Werk auf der Ruhrtriennale in der Kokerei Zollverein in Essen

" 23.08.2012 "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Die Leichtigkeit der Stille
John Cages tonloses Werk in Dortmund und Bochum

" 25.08.2012 "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Das Erhabene wabert in cooler Verkleidung über die Bühne
Der Tanzschwerpunkt auf der Ruhrtriennale

Szene aus "Folk" von Romeo Castellucci, das bei der Ruhrtriennale uraufgeführt wurde. ( © Wonge Bergmann / Ruhrtriennale, 2012)Szene aus "Folk" von Romeo Castellucci, das bei der Ruhrtriennale uraufgeführt wurde. ( © Wonge Bergmann / Ruhrtriennale, 2012) Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Wenn schwarze Engel an die Fenster klatschen
Die Ruhrtriennale zeigt Stücke von Romeo Castellucci und Anna Teresa de Keermaekers


" 26.08.2012 "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Gemeinschaft im Wasserbecken
Romeo Castelluccis neues Stück "FOLK" wird im Rahmen der Ruhrtriennale in der Gebläsehalle Duisburg uraufgeführt

" 05.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Interview mit Ruhrtriennale-Intendant Heiner Goebbels
anlässlich des 100. Geburtstags des Musikers, Komponisten und Künstlers John Cage


" 07.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
ACHTUNG: NUR IN ZUSAMMENHANG MIT AUFFÜHRUNG Marketplace 76 Fazit - Kultur vom Tage
Besprechung der Uraufführungen
Jan Lauwers & Needcompany "Marketplace 76”<br />Mathilde Monnier "Soapera"
in der Bochumer Jahrhunderthalle und in Essen, Salzlager Kokerei Zollverein

" 08.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Jan Lauwers & Needcompany "Marketplace 76”

" 16.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Besprechung von Orff/Ponifasio "Prometheus"
Musiktheater nach Aischylos, Regie: Lemi Ponifasio
in Duisburg, Kraftzentrale

" 18.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
"Prometheus" - Carl Orffs Musiktheater nach Aischylos bei der Ruhrtriennale

" 26.09.2012, ab 23.05 Uhr "
Deutschlandradio Kultur
Fazit - Kultur vom Tage
Besprechung von Heiner Goebbels "When the mountain changed its clothing"
Bochum, Jahrhunderthalle
Rezensent: Frieder Reininghaus

" 27.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Mädchen im Umbruch
Heiner Goebbels "When the mountain changed its clothing" bei der Ruhrtriennale

" 28.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Den Tanz geopfert
"Sacré Sacre du Printemps" - Die Uraufführung einer Tanzperformance von Laurent Chétouane bei der Ruhrtriennale

" 29.09.2012, ab 17.30 Uhr "
Deutschlandfunk
Kultur heute
Bilanz der Ruhrtriennale



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Externe Links:

Ruhrtriennale

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:57 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 21:05 Uhr Querköpfe

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 20:03 Uhr Konzert

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 21:00 Uhr Soundtrack

Aus unseren drei Programmen

US-Demokraten"Hillary Clinton hat zweifellos gewisse Probleme"

Hillary Clinton im Wahlkampf in Pittsburgh, Pennsylvania, USA. (dpa / picture alliance / Michael Reynolds)

Hillary Clinton ist seit 25 Jahren in der US-Politik, habe gewisse Probleme, aber müsse im Wahlkampf um das Präsidentenamt ihren Namen nicht mehr bekannt machen, sagte der Politologe Michael Dreyer im DLF. Sie werde weniger als Frau, sondern als erfolgreiche Politikerin wahrgenommen.

Darknet"Eine sinnvolle Zensur ist nicht realisierbar"

Sie sehen zwei Hände auf einer beleuchteten Tastatur im Dunklen. (picture-alliance / dpa / Silas Stein)

Netzaktivisten wehren sich gegen eine Verteufelung des anonymen Darknet als Hort für Drogen- und Waffenhandel. Das Darknet nur partiell zu zensieren, sei technisch jedoch nicht möglich, sagt Linus Neumann vom Chaos Computer Club.

Coaching und SingenMit Herbert Grönemeyer bei der Sommerakademie

Drei Männer mittleren Alters sitzen an einem Tisch mit Mikrofonen vor sich. Sie werden gleich eine Pressekonferenz geben. (Deutschlandfunk/Dirk Groß-Langenhoff)

Bei der Sommerakademie "Deine Stärken, Deine Zukunft" in Essen ging es darum, Schüler mit Förderbedarf und jugendliche Flüchtlinge beim fragilen Übergang zwischen Schule und Beruf zu unterstützen. "Da ist insgesamt viel Potenzial und das muss man nur auftauen", war das Fazit von Schirmherr Herbert Grönemeyer. Der studierte mit den Schülern auch ein Musical ein.

Digitalisieren für die Nachwelt"Aufnahmen für kommende Generationen erhalten"

Schallplattenspieler mit Langspielplatte  (imago stock&people)

Die Recording Preservation Foundation widmet sich dem Erhalt von amerikanischen Klangaufnahmen wie Radiosendungen, Musik und Reden. Stiftungsleiter Gerald Seligman erklärt die Idee.

SchnäppchenVerführungsfallen in Supermärkten

Kundin in einem Supermarkt (dpa / picture alliance / Uwe Anspach)

In Supermärkten und Geschäften lauern überall Schnäppchen oder günstige Kurzzeitangebote. Um diesen Verführungsfallen zum Kaufen zu entgehen, sollte man zum Beispiel nicht hungrig den Supermarkt betreten und die Grundpreisangaben von unterschiedlichen Packungsgrößen vergleichen.

3-D-Drucker-Dining in LondonDie Molekularküche war gestern

Essbare, im 3-D-Drucker erstellte Form, gefüllt mit Rindertatar (Foodink)

In einem kleinen Londoner Restaurant wird versuchsweise nicht gekocht, sondern gedruckt. Auch Tische, Stühle und das Besteck kommen aus dem 3-D-Drucker. Die Gastgeber sind davon überzeugt, dass das die Zukunft der gehobenen Gastronomie sein wird.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Gewalttaten  Neue Erkenntnisse zu Tätern von München und Ansbach | mehr

Kulturnachrichten

Zwei geraubte Gemälde wieder aufgetaucht  | mehr

Wissensnachrichten

Südseestaat Tonga  Statt Sonnen lieber Skifahren bei Olympia | mehr