Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Deutsche Hockey-Herren gewinnen Gold

Sprinter Bolt holt in Weltrekordzeit Gold mit der Staffel

Die deutschen Hockey-Herren bejubeln ihren Olympia-Sieg
Die deutschen Hockey-Herren bejubeln ihren Olympia-Sieg (picture alliance / dpa / Christian Charisius)

Jubel bei den deutschen Hockey-Herren: Am Abend besiegte das Team im Finale die Niederlande und sicherte sich wie schon in Peking den Olympiasieg. Der jamaikanische Sprinter Usain Bolt gewann auch mit der 4x100 Meter-Staffel Gold - in Weltrekordzeit.

Die deutschen Hockey-Herren sind zum vierten Mal Olympiasieger. Am Abend konnte sich die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise gegen die Niederländer mit 2:1 durchsetzen. "Das Gefühl ist unbeschreiblich, man kann es gar nicht fassen. Das Turnier mit so einem Ende - unglaublich", erklärte Jan Philipp Rabente, der beide Tore für Deutschland schoss. Die Bronzemedaille sicherte sich Weltmeister Australien. Das Team besiegte Großbritannien im Spiel um Platz drei mit 2:1.

Sein drittes Olympia-Gold - und sein sechstes insgesamt - sicherte sich Sprinter Usain Bolt. In der Weltrekordzeit von 36,84 Sekunden ließ die Staffel Jamaikas die USA hinter sich. Bolt wiederholte damit als erster Leichtathlet der Geschichte seine drei Siege von den Spielen zuvor. Er hatte in der vergangenen Woche bereits Gold über 100 Meter und auch über 200 Meter geholt. Dritter wurde das Quartett aus Trinidad und Tobago, das nach der Disqualifikation Kanadas die Bronzemedaille zugesprochen bekam.

Silber für Mountainbikerin Spitz

Die deutsche Crossfahrerin Sabine Spitz erkämpft sich in London Silber auf dem Mountainbike.Die deutsche Crossfahrerin Sabine Spitz erkämpft sich in London Silber auf dem Mountainbike. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)Bereits am Nachmittag hatte die deutsche Mountainbikerin Sabine Spitz Silber geholt. Für die 40-Jährige war Silber nach Bronze 2004 in Athen und Gold 2008 in Peking das dritte Edelmetall bei Olympischen Spielen. Erfolglos waren hingegen die deutschen Wasserspringer. Martin Wolfram und Sascha Klein schafften es auf Platz acht und zehn. Damit blieben die deutschen Springer wie zuletzt 1988 ohne olympische Medaillen.

Für eine Überraschung sorgten Mexikos Fußballer: Sie besiegten Brasilien im olympischen Finale. Der fünfmalige Weltmeister Brasilien muss somit weiter auf sein ersten Olympia-Gold warten. Nach 1984 und 1988 schaffte es die Mannschaft nur auf Platz zwei.

Heute, am letzten Tag der Olympischen Spiele in London, werden 15 Goldmedaillen vergeben. Beste Chancen auf eine deutsche Medaille hat Lena Schöneborn im Modernen Fünfkampf. Die Bonnerin geht in London als Titelverteidigerin an den Start. Auch die Basketballer der USA wollen heute ihre Goldmedaille von Peking 2008 verteidigen. Alles andere als ein klarer Sieg der Amerikaner im Finale gegen Spanien wäre eine echte Überraschung.

Mehr zu den Olympischen Sommerspielen in London gibt es auf dem Olympia-Portal.

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:56 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 12:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Kaffeevollautomaten Fast so gut wie in der Espressobar

Kaffeel läuft aus einer Maschine in zwei weiße Tassen.

Das Geschäft der Kaffeebars boomt, aber auch in immer mehr Privathaushalten hat der gute alte Filterkaffee ausgedient. Die Stiftung Warentest hat Kaffeevollautomaten getestet - mit gutem Ergebnis. Die Empfehlung der Warentester: noch im Geschäfte Probe trinken.

Naher OstenEuropa und die USA setzten auf die falschen Freunde

Menschen schauen aus der Ferne auf Kobane - über der Stadt sind Rauchwolken zu sehen.

Die inneren Spannungen des Nahen Ostens wurden von der außenpolitischen Agenda des Westens verschärft, dabei hat auch der Westen ein Interesse an einer stabilen Region. Es ist an der Zeit für eine andere Außenpolitik, meint der Publizist Ramon Schack.

StraßenverkehrKampf den Falschparkern!

Falschparker behindern den Straßenverkehr und sorgen nicht selten für Unfälle, weil Engstellen entstehen. Deshalb muss Falschparken in Deutschland deutlich teurer werden, fordert die Initiative Clevere Städte.

Hochzeitsmesse für Schwule und LesbenGleich zwei Hochzeitskleider gesucht

Hochzeitstorte mit zwei Frauenfiguren

Hochzeitsmessen gibt es viele, doch nur wenige sind auf die Bedürfnisse von Homosexuellen zugeschnitten. In Frankfurt am Main fand jetzt die erste Hochzeitsmesse für schwule und lesbische Paare im Rhein-Main-Gebiet statt - mit rosa Weinkartons, extravaganten Torten und spezialisierten Hochzeitsplanern.

ObdachloseÜber und unter den Gleisen zuhause

"Die Unsichtbaren" heißt eine Ausstellung im Berliner Hauptbahnhof. Darin sind die Porträts von 53 Obdachlosen zu sehen. Einer von ihnen ist Dieter Starker. Der 61-jährige versucht, sein Schicksal mit Humor zu meistern.

Henri de Toulouse-LautrecChronist des Pariser Rotlichtmilieus

Eine Besucherin betrachtet in den Kunstsammlungen Chemnitz die Lithografien "Bruant im Eldorado" und "Bruant im Ambassadeurs" (vorn) aus dem Jahre 1892 von Henri de Toulouse-Lautrec (1864 - 1901).

Er begann schon als Kind zu malen, doch verlegte sich später auf Plakatkunst: Henri de Toulouse-Lautrec porträtierte das Leben am Pariser Montmartre und legte eine kometenhafte Karriere hin. Sie brachte ihm jedoch kein Glück.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Söder:  Rot-Grünes Soli-Modell wäre massive Steuererhöhung | mehr

Kulturnachrichten

Akzeptiert:  Kunstmuseum Bern nimmt Gurlitt-Erbe an | mehr

Wissensnachrichten

Wirtschaftsprognosen  Forscher sind uneinig, wie viel die Deutschen wohl für Weihnachten ausgeben werden | mehr