Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Deutschlandradio auf der IFA 2012

Welches Digitalradio ist für mich das richtige? Besucher am Stand von Deutschlandradio auf der IFA 2012.
Welches Digitalradio ist für mich das richtige? Besucher am Stand von Deutschlandradio auf der IFA 2012. (Deutschlandradio / Markus Mirschel)

Besuchen Sie uns an unserem Deutschlandradio-Stand in Halle 2! Unser IFA-Auftritt setzt neben der Präsentation unserer Programme zwei Themenschwerpunkte: DRadio Wissen und Digitalradio.

Unser Messestand ist an gewohnter Stelle in der ARD-Halle 2.2 zu finden und repräsentiert dort unser Haus und seine drei Programme. Besucher erhalten Auskünfte zu ihren Fragen rund um die Programme und können sich an Aktionen beteiligen.

Die Social Medea Area von DRadio Wissen am Stand von Deutschlandradio auf der IFA 2012Die Social Medea Area von DRadio Wissen am Stand von Deutschlandradio auf der IFA 2012 (Deutschlandradio / Markus Mirschel)

Reporter in Ihrem Auftrag unterwegs

DRadio Wissen präsentiert sich mit einer Social-Media-Station, die mit dem Logo des Programms gebrandet ist. Hier berichten Anja Stöcker, Christian Grasse, Moritz Metz und Julia Rosch von DRadio Wissen während der IFA nicht nur für unsere Communities bei Facebook, Twitter und Google+, sondern nehmen von ihnen auch Recherche-Aufträge, Themenwünsche und Anregungen entgegen. Produziert wird außerdem für jeden Tag ein IFA-Rätsel mit dem Titel "Hirn will Radio", das in den "Earobics" auf DRadio Wissen läuft. Dabei werden an jedem IFA-Tag fünf Digitalradios über die Website des Programms verlost. An den Mediensäulen können die Besucher über Kopfhörer via Digitalradio in unsere Programme hineinhören. In jede Säule ist ein iPod Touch integriert, mit dem sich die Besucher interaktiv an den Social-Media-Aktionen beteiligen oder die Deutschlandradio-Apps ausprobieren können.

Digitalradio mit dem Empfang von Deutschlandradio Kultur am Stand von Deutschlandradio auf der IFA 2012Digitalradio zum Anfassen (Deutschlandradio / Markus Mirschel)

Digitalradio zum Ausprobieren

Unsere Kollegen von der Rundfunk- und Informationstechnik demonstrieren verschiedenste Digitalradio-Empfangsgeräte, informieren über Messeneuheiten, das Digitalradio-Programmangebot, Empfangsmöglichkeiten, Zusatzdienste und stehen den Besuchern für Fragen zur Verfügung.

Kakadu quasselt auf der IFA

Am ersten Messetag, am 31. August, ist zwischen 11:00 und 12:00 die Kindersendung "Kakadu" von Deutschlandradio Kultur zu Gast auf der gleich gegenüber liegenden ARD-Bühne. Dort zeichnen Moderator Tim Wiese und Redakteur Roland Krüger den "Quasseltag" auf, der dann ab 13:30 im Programm von Deutschlandradio Kultur zu hören sein wird. Darin berichten die Kinderreporter Jule und Emilia von der IFA und interviewen einen Prominenten.

Sonntagsrätsel lädt ein zum Gespräch


Christian Bienert, Moderator des "Sonntagsrätsels" von Deutschlandradio Kultur, empfängt an unserem Stand täglich um 14:00 seine Hörer zu Gesprächen.

Links bei dradio.de:

Schlaues TV und digitales Radio - <br> Internationale Funkausstellung IFA in Berlin

Impulse für Haushaltsgeräte werden von der IFA erhofft

Revival der alten Marken <br>Deutsche Elektronikhersteller kehren auf den Markt zurück

Besser als man braucht - Zwischen Innovation und Elektroschrott - DRadio Wissen auf der IFA 2012

Link zum Thema:

Internationale Funkausstellung Berlin



Mehr bei deutschlandradio.de
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:57 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 12:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

LiteraturMehr als ein Kinderbuchautor

Undatiertes Archivbild eines nachdenklichen Erich Kästners. Er war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist, der vor allem für seine Kinderbücher (z. B. "Emil und die Detektive", "Das doppelte Lottchen")bekannt wurde.

Mit "Pünktchen und Anton", "Das fliegende Klassenzimmer" oder "Das doppelte Lottchen" hat Erich Kästner die Kinderliteratur um etliche Klassiker bereichert. Aber das Schreiben von Kinderbüchern und Unterhaltungsromanen war nur eine Facette.

Gaza-KonfliktAus dem "Teufelskreis" ausbrechen

Ein bewaffneter israelischer Soldat steht neben brennenden Reifen während Auseinandersetzungen mit Palästinensern nahe einer jüdischen Siedlung bei Ramallah.

Bomben auf Gaza, Raketenalarm in Tel Aviv - der Gaza-Konflikt eskaliert immer weiter. Die israelische Bildungsexpertin Anita Haviv will ihren Friedensoptimismus dennoch nicht aufgeben.

BuchhandelTolkien und die Herren der Verlage

Verlage können fast so fies wie Sauron sein. Sie sorgten dafür, dass es ewig dauerte, bis das Meisterwerk endlich in den Buchhandlungen lag. Schon in den 1920ern beginnt J.R.R. Tolkien mit seinem Meisterwerk "Der Herr der Ringe". In Großbritannien erscheint es aber erst 29. Juli 1954.

Gaza-Offensive"Man kann Israels Politik verstehen"

Man solle die israelische Offensive gegen Hamas nicht als einen israelischen Krieg sehen, sondern als einen Krieg, den die Hamas sehr energisch durchgeführt habe, sagte John Kornblum im DLF. Israel reagiere nur darauf, ergänzte der ehemalige US-Botschafter in Deutschland.

Nahost-DebatteDer Judenhass der Facebook-Kämpfer

Mehrere hundert Menschen demonstrieren in Frankfurt am Main gegen das Vorgehen der israelischen Armee im Gazastreifen.

Angesichts der Kämpfe im Gazastreifen schlagen sich Muslime hierzulande radikal und wortmächtig auf die Seite der Palästinenser. Doch die Ideologie der Hamas hinterfragen sie nicht, kritisiert der Autor Eren Güvercin.

Heilige SchriftenReligiöse Texte im alltäglichen Leben

Faksimile einer Thorarolle aus dem 13. Jahrhundert in der Alten Synagoge in Erfurt.

Heilige Schriften sind Texte, denen innerhalb einer Religionsgemeinschaft eine besondere Bedeutung zukommt. Welche Möglichkeiten der Interpretation gibt es? Welche Bedeutung haben diese Schriften im Gottesdienst und im alltäglichen Leben? Eine Diskussion.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Beratungen über Wirtschaftssanktionen  gegen Russland begonnen | mehr

Kulturnachrichten

Gauck eröffnet Ausstellung  zum Warschauer Aufstand | mehr

Wissensnachrichten

Umwelt  Die Antarktis war schon Ende des 19. Jahrhunderts mit Blei verschmutzt | mehr