Ogg-Vorbis-Stream

 

Deutschlandradio im Internet mit Ogg-Vorbis-Stream

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur sind im Internet auch im Ogg-Format zu empfangen. Je drei Streams für Modem-, ISDN- und DSL-Nutzer stehen zur Auswahl.

Beim Ogg-Vorbis-Format handelt es sich um eine leistungsfähige Alternative zum MP3-Format, die bei gleicher Dateigröße hörbar besser klingt.

Ogg für Firefox-, Opera- und Chrome-Nutzer

Nutzer der Webbrowser Firefox, Opera und Chrome können folgende Links direkt im Browser aufrufen. Ab Version 10.5 spielt Opera, ab Version 3.5 spielt Firefox Ogg-Streams ohne Umweg über externe Programme ab:

 

Ogg-Stream in hoher Qualität (nur für Firefox, Opera und Chrome):



 

Ogg-Stream in hoher Qualität (nur für Firefox, Opera und Chrome):



 

 

Ogg-Stream in hoher Qualität (nur für Firefox, Opera und Chrome):



Das Audio-Element ist auch unter Safari (ab Version 4) zu sehen. Der Hersteller bietet jedoch keine Ogg-Unterstützung an.

Abspielsoftware für Nutzer anderer Browser

Die Nutzer anderer Browser benötigen eine passende Abspielsoftware. Es gibt sie kostenlos für alle verbreiteten Betriebssysteme wie Windows, Mac-OS-X und Linux. Entsprechende Hinweise und finden Sie am Ende des Artikels.

Mit Rücksicht auf Hörerinnen und Hörer mit langsameren Internet-Zugängen sind die Ogg-Signale von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur in drei Qualitätsstufen zu empfangen.

Wenn Sie alle Streams einmal testen wollen, können Sie unsere Playlisten im so genannten .pls-Format aufrufen:

Alle sechs Ogg-Streams bei dradio.de
Deutschlandfunk ISDN, DSL und Modem
Deutschlandradio Kultur ISDN, DSL und Modem

Hierbei sind jeweils mehrere Streams zu einer Playlist zusammengefasst: Der erste enthält Einträge für die Modem-, ISDN- und DSL-Streams beider Programme. In den anderen beiden finden Sie Einträge für die Modem-, ISDN- und DSL-Streams von Deutschlandfunk bzw. Deutschlandradio Kultur alleine.

 

OGG-Playlists




Höchste Qualitätsstufe (DSL)
http://www.dradio.de/streaming/dlf_hq_ogg.m3u

Mittlere Qualitätsstufe (ISDN)
http://www.dradio.de/streaming/dlf_mq_ogg.m3u

Niedrige Qualitätsstufe (Modem, mono)
http://www.dradio.de/streaming/dlf_lq_ogg.m3u




Höchste Qualitätsstufe (DSL)
http://www.dradio.de/streaming/dkultur_hq_ogg.m3u

Mittlere Qualitätsstufe (ISDN)
http://www.dradio.de/streaming/dkultur_mq_ogg.m3u

Niedrige Qualitätsstufe (Modem, mono)
http://www.dradio.de/streaming/dkultur_lq_ogg.m3u

 


Höchste Qualitätsstufe (DSL)
http://www.dradio.de/streaming/dradiowissen_hq_ogg.m3u

Niedrige Qualitätsstufe (Modem, mono)
http://www.dradio.de/streaming/dradiowissen_lq_ogg.m3u

Bitte beachten Sie: Je nach Konfiguration Ihres Internetbrowsers oder Betriebssystems kann sich beim Klick auf einen der oben angegebenen Links ein Musik-Player öffnen, der das Ogg-Format nicht unterstützt (beispielsweise der Standard-Mediaplayer von Windows). In diesem Fall können Sie die jeweilige Adresse auch durch Kopieren und Einfügen direkt in einem der weiter unten empfohlenen Programme öffnen.

Die Qualitätsstufen im Überblick

Höchste Stufe für DSL-Nutzer: Die variable Bandbreite beträgt 128 kbit/s (die Schwankungsbreite liegt zwischen etwa 106 und 151 kBit/s) mit einer Abtastfrequenz von 44,1 kHz.

Mittlere Stufe für ISDN-Nutzer: Die Streams haben eine Bitrate von rund 56 kBit/s und eine Samplerate von 32 kHz.

Niedrige Stufe, mono, für Modem-Nutzer: Die Bandbreite beträgt rund 36 kBit/s, die Samplerate 32 kHz.

 

OGG-Adressen für Webradios

Eine Reihe Webradios unterstützen die Wiedergabe von OGG-Streams. Ob Ihr Webradio dazugehört, erfragen Sie bitte beim Hersteller.

OGG-taugliche Webradios lassen sich mit folgenden Adresse verbinden:




DSL 

ISDN

Modem




DSL 

ISDN

Modem 




DSL

ISDN
nicht verfügbar

Modem

Informationen über Ogg Vorbis

vorbis.com
audiohq.de

 

Kostenlose Abspielsoftware

Betriebssystem Windows

foobar2000
(Bitte Systemanforderungen auf der Webseite des Programms beachten. Neuere Versionen erfordern mind. Windows XP)
Hilfe zu diesem Programm finden Sie auch in unserer bebilderten Anleitung: Ogg-Streams hören mit Foobar 2000

Alternativ können Sie beispielsweise auch die folgenden Programme zum Hören unserer Ogg-Streams verwenden. Die Links bringen Sie zu den Webseiten der Anbieter, die zumeist nur auf Englisch vorliegen:

VLC VideoLAN Client
XMPlay
Quintessential Player
Ogg-Komponente für Windows - rüstet Ogg-Unterstützung für den Windows Mediaplayer nach.

 

Betriebssystem OS-X

Videolan Client
FStream (auch für iPhone/iPod)
Xiph QuickTime Components - Ogg-Erweiterung für Quicktime-fähige Player, Ogg-Streams funktionieren mit iTunes allerdings trotzdem noch nicht.

 

Betriebssystem MacOS 9

Ogg Vorbis und MacOS 9

 

Betriebssystem Linux

Praktisch jeder Audioplayer für Linux unterstützt auch das Ogg-Format. Wir empfehlen, ein passendes Paket aus der jeweiligen Distribution zu verwenden. Einige Player mit Ogg-Stream-Unterstützung:

amaroK
XMMS
Rhythmbox
AlsaPlayer
Mplayer, Xine, VLC
ogg123 aus den vorbis-tools: Xiph.org

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik zu unserem OGG-Vorbis-Stream? Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Japan  Merkel trifft zu G7-Gipfel ein | mehr

Kulturnachrichten

US-Sammler zahlt über drei Millionen Euro für Shakespeare-Bände  | mehr

Wissensnachrichten

Wohnen  Hotel Mama liegt voll im Trend | mehr

Radiorekorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders