Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Die 20.000 Mängel des BER

Fehlerliste für den Berliner Großflughafen

Weiterhin kein Betrieb (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)
Weiterhin kein Betrieb (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Von der Rauchgasanlage bis zur kaputten Fliese – der Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) soll nach einem Zeitungsbericht 20.000 einzelne Mängel haben. Die werden Position für Position abgearbeitet, fordert der Aufsichtsrat.

Jedes Problem und jeder Baupfusch werde kategorisiert: von A (Priorität hoch) bis D (Priorität niedrig), schreibt die "Bild am Sonntag". Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesbauministerium und Mitglied des BER-Aufsichtsrats, sagte dem Blatt: "Ziel ist absolute Transparenz beim Baufortschritt. Wir wollen nicht, dass das Desaster nur dokumentiert, sondern dass abgearbeitet wird."

Ein Sprecher des Flughafens bezeichnete die genannte Zahl der Mängel als irreführend und ohne jede Aussagekraft. Das zentrale Problem bleibe der Brandschutz.

Baustellenzaun am Flughafen BER in Berlin-Schönefeld (dpa / picture alliance / Paul Zinken)'Nur für Monteure' (dpa / picture alliance / Paul Zinken)Vier Mal wurde die Eröffnung des Flughafens bereits verschoben. Zuletzt war der 27. Oktober 2013 als Starttermin vorgesehen, im Januar war aber bekannt geworden, dass auch dies nicht realistisch ist. Fachleute rechnen damit, dass frühestens 2014 der Betrieb aufgenommen werden kann.

Der neue Flughafen soll die Anlagen in Berlin-Tegel und Schönefeld ersetzen. Vor allem die komplexe Brandschutzanlage des BER bereitet den Planern Kopfzerbrechen. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), der auch dem Aufsichtsrat vorsitzt, gerät durch die Verzögerungen unter politischen Druck.


Mehr auf dradio.de:

Neuer Rückschlag für den BER - OVG verbietet wegen Sorge um Atomreaktor geplante Flugroute über Wannsee
Wahlkampf mit dem Flughafen-Fiasko - Eklat bei Sitzung des Bundestagsverkehrsausschusses

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:06 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 08:50 Uhr Presseschau

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 06:30 Uhr Hielscher oder Haase

Aus unseren drei Programmen

TV-DebatteEindeutiger Punktsieg für Clinton

Hillary Clinton (R) und Donald Trump kurz vor dem TV-Duell. (dpa / picture alliance / EPA / ANDREW GOMBERT)

Hillary Clinton hat das erste TV-Duell gegen Donald Trump gewonnen: Das zeigen erste Umfragen und die Kommentare der internationalen Medien. Nur auf einem Feld konnte der US-Republikaner überzeugen.

Zehn Jahre Islamkonferenz "Die Organisationen müssen zur Demokratie verpflichtet werden"

Necla Kelek, Publizistin und Islam-Kritikerin während der ARD-Talksendung "Anne Will". (picture alliance / dpa / Karlheinz Schindler)

Die Soziologin Necla Kelek hält die Islamkonferenz für gescheitert. Die Bundesregierung müsse die Organisationen zur Demokratie verpflichten - auch was die Gleichberechtigung von Mann und Frau betreffe.

Vor 75 JahrenDas erste Elektroauto wird vorgestellt

"Ich fahre mit Strom" steht an einem elektrisch angetriebenen Opel Ampera, der am 27.04.2016 in Halle (Sachsen-Anhalt) an einer Ladesäule von EnviaM geladen wird. (dpa / picture alliance / Jan Woitas)

Elektroautos erlebten bereits Ende des 19. Jahrhunderts eine kurze Blütezeit, wurden dann jedoch vom Bezinauto verdrängt. Erst als Treibstoff im Zweiten Weltkrieg knapp wurde, entdeckten französische Ingenieure den Stromantrieb wieder.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

US-Präsidentschaftswahlen  Clinton und Trump liefern sich erbittertes Rededuell | mehr

Kulturnachrichten

Kulturstaatsministerin will Literatur stärker fördern  | mehr

Wissensnachrichten

Tiere in der Stadt  Berlin ist eine Wildschwein-Insel | mehr