Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Die Spielarten der Freiheit

Jonathans Franzens vierter Roman "Freiheit" erscheint in Deutschland

Vor neun Jahren erschien Jonathan Franzens Familienroman "Die Korrekturen" - und wurde zum Bestseller. Rund drei Millionen Exemplare sind weltweit in Umlauf. Ab heute ist Franzens neuestes Werk "Freiheit" auch in deutscher Sprache erhältlich.

Auch in dem rund 30 Jahre umfassenden Epochenporträt steht die amerikanische Familie und ihre Befindlichkeit im Vordergrund: Die Berglunds sind eine typische gutbürgerliche Durchschnittsfamilie aus dem Mittleren Westen der USA. Vater Walter ist Anwalt in einem multinationalen Unternehmen. Seine Frau Patty, eine ehemalige Sportskanone, für die Erziehung der beiden Kinder Jessica und Joey zuständig. Nur Äußerlich führt man ein glückliches Familienleben. Vor dem Hintergrund von Irak-Krieg, Umweltzerstörung, Finanzkrise und sexueller Revolution entfremdet sich die Familie immer mehr voneinander - Streit, Affären und Drogenkonsum sind Ursache und Konsequenzen.

Hype um den Autor

In den USA herrschte schon vor dem Erscheinen des Buches großes mediales Interesse. Die großen amerikanischen Feuilletons der "New York Times" und der "Washington Post" lobten Franzen bereits vorab. Das Nachrichtenmagazin "Time" widmete dem 51-Jährigen sogar die Titelseite, berichtet DRadio Wissen. Zuletzt war im Jahr 2000 mit Stephen King ein Autor auf dem Titel.

US-Literaturstar Jonathan Franzen mit dem National Book Award 2001 in New York. (AP Archiv)Jonathan Franzen bei der Verleihung des National Book Award 2001 in New York. Diesen erhielt er für "Die Korrekturen". (AP Archiv) Dass Franzen zum "Held der amerikanischen Literatur" avanciert ist, liegt für Literaturkritikerin Iris Radisch daran, dass "seine Romane wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückführen". Vom Medienhype um seine eigene Person habe sich der Autor allerdings distanziert, sagte Radisch im Deutschlandfunk.

Für Literaturkritikerin Ursula März hat der Roman das Medienecho definitiv verdient. Franzens "Genialität" bestünde gerade darin, auf Messers Schneide zwischen Weltliteratur und amerikanischer Blockbuster zu balancieren und so eine Vielzahl von Menschen zu begeistern, erklärte März ebenfalls im Deutschlandfunk.



Mehr bei deutschlandradio.de
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:37 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 02:30 Uhr Zwischentöne

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 01:05 Uhr Tonart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Abschluss des KatholikentagsKonstruktive Debatten ohne die AfD

Tausende Gäste nehmen am Abschlussgottesdienst des 100. Katholikentages am 29.05.2016 auf dem Augustusplatz in Leipzig (Sachsen) teil. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)

Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, betonte das unverhandelbare Recht verfolgter Menschen auf menschenwürdige Behandlung. Etwa 40.000 Besucher kamen nach Leipzig - die AfD wurde dabei von den Diskussionen ausgeschlossen.

PhilosophieHappy Birthday Aristoteles!

China: Nanchang Shan Qing Lake Aristotle Sculpture.  (imago)

Der griechische Philosoph Aristoteles prägt unser Denken, unsere Wissenschaft bis heute. Aber was genau hat er uns noch zu sagen? Eine Sondersendung beschäftigt sich damit.

LandpaddelingSurfen ohne Wasser

Sieht gewöhnungsbedürftig wie alles Neue aus, ist aber der urbane Trend: Landpaddling. Rauf aufs Onda-Board, mit dem Paddel abstoßen und los geht's! Neben dem Spaß gibt es dabei einen Trainingseffekt für die Bauch- und Rückenmuskulatur. 

AfD-Vorsitzende Petry zur Flüchtlingshilfe"Die Kirche betreibt eine Art modernen Ablasshandel"

Frauke Petry mit ihrem Laptop auf dem Parteitag der AfD. (imago stock&people/Sven Simon)

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat der Kirche vorgeworfen, in der Flüchtlingspolitik lediglich eigene Interessen zu verfolgen. Mit Nächstenliebe habe das nichts zu tun, sagte Petry im Deutschlandfunk. Diakonie und Caritas erhielten staatliche Gelder dafür, dass sie Flüchtlinge aufnehmen und Räumlichkeiten bereitstellten.

Seelenrave"Nacktheit ist für mich das Natürlichste auf der Welt"

Ludwig Schwankl ist Seelenraver und will weg vom rationalen Denken. Er hört lieber auf sein Gefühl und will zurück zur Natur des Menschen. Die Nacktheit ist Teil seiner Selbstverwirklichung und steht sinnbildlich dafür, sein nacktes Selbst zu leben.

100 Jahre Schlacht von VerdunMerkel und Hollande setzen ein Zeichen

Vor dem Jahrestag anlässlich von 100 Jahren Erster Weltkrieg (1914 - 1918) - Schlacht von Verdun. Ein Mann und ein Junge durchstreifen die Gedenkkreuze für die gefallenen Soldaten. Anlässlich der Hundertjahrfeier der Schlacht von Verdun soll das neue "Verdun Memorial" eröffnet werden.  (picture alliance / dpa / MAXPPP)

Hunderttausende Franzosen und Deutsche starben vor 100 Jahren während der Schlacht von Verdun. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident François Hollande treffen sich dort zu den Gedenkfeierlichkeiten, um ein Zeichen der Versöhnung zu setzen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Flüchtlingskosten  Städtetag: Bund und Länder sollen Kommunen entlasten | mehr

Kulturnachrichten

"Rockavaria": Räumung wegen drohenden Unwetters  | mehr

Wissensnachrichten

Hybride  Pizzlys verdrängen Eisbären | mehr