Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Die Welt kauft mehr deutsche Waren

Exporte im August überraschend gestiegen

Deutsche Exporte trotzen der Krise (dpa / Christian Charisius)
Deutsche Exporte trotzen der Krise (dpa / Christian Charisius)

Die deutschen Exporteure umschiffen offenbar die Eurokrise. Innerhalb der Eurozone wurden im August im Jahresvergleich zwar weniger Waren aus der Bundesrepublik verkauft. In Länder außerhalb der EU stieg der Export aber kräftig an.

Die Nachfrage nach deutschen Waren im Ausland steigt weiter, obwohl Stimmungsbarometer und Konjunkturprognosen nach unten zeigen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel im September den fünften Monat in Folge. Und jetzt die Überraschung: Der Wert der ausgeführten Waren erhöhte sich im August gegenüber dem Vorjahresmonat um 5,8 Prozent auf insgesamt 90,1 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt mit. Allerdings geht auch die Eurokrise nicht spurlos an deutschen Unternehmen vorbei, die ihre Waren in Euro-Länder verkauft haben. Der Umsatz dort sank um 3,1 Prozent auf 30,4 Milliarden Euro.

Besser ist der Absatz dagegen in EU-Ländern gewesen, die nicht zur Eurozone gehören. Hier stieg der Warenwert um 6,8 Prozent. Doppelt so stark war das Plus bei den Exporten in alle Nicht-EU-Länder, insgesamt 41,4 Milliarden Euro.

Analysten überrascht

Für Bankanalysten ist der kräftige Exportzuwachs ein "positiver Ausrutscher" gewesen. "Das Plus bei den Exportzahlen überrascht", sagte Ulrike Kastens von Sal Oppenheim der Nachrichtenagentur Reuters. "Der Trend für die nächsten Monate weist eher auf eine Abschwächung hin. Dennoch dürfte das Plus im Außenhandel im August stabilisierend auf die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal wirken." Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung erwartet insgesamt nur ein leichtes Plus.

Mehr zum Thema bei dradio.de:
Deutsche Exporte knacken Billionenmarke <br>Überraschend starker Rückgang im Dezember
Marke "Made in Germany" weiter auf dem Vormarsch <br>Bundesverband Groß- und Außenhandel stellt Export-Aussichten für 2012 vor
"Unsere Exporterfolge ohne dieses Gütesiegel nicht denkbar" <br> Industrievertreter zum 125. Geburtstag von "Made in Germany"
Made in the USA - <br> Reihe "Mit halber Kraft voraus": Verzweifelte Exportbemühungen und der Dauerstreit mit China
"Die deutschen Exportüberschüsse sind ja Ausdruck von Wettbewerbsfähigkeit" - Bundesfinanzminister zur Einigung auf schärfere Bankregeln auf dem G-20-Gipfel in Seoul



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Externe Links:

Deutsche Exporte August 2012

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:59 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 22:05 Uhr Atelier neuer Musik

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 22:00 Uhr Die besondere Aufnahme

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Cate Blanchett: "Der Moment der Wahrheit"Star ohne Paparazzi

Die Schauspielerin Cate Blanchett  (picture alliance / dpa / Frédéric Dugit)

In ihrem neuen Film "Der Moment der Wahrheit" spielt Cate Blanchett eine investigative Journalistin. Anna Wollner hat mit der zweifachen Oscarpreisträgerin, über den Film und das Leben als Star gesprochen.

Chinas ExpansionskursDer Konflikt im Südchinesischen Meer

Pag-asa Island ist von den Philippinen besetzt. Die Ansprüche im Südchinesischen Meer sind umstritten. (picture alliance / dpa / Maxppp)

Mehrere Staaten erheben Anspruch auf das Südchinesische Meer. Seitdem China dort Atolle aufschüttet und militärische Einrichtungen baut, steigt das Konfliktpotenzial. Die USA betrachten das Meer als neuralgischen Punkt.

Szenen aus einer beunruhigten WeltLeben im Ausnahmezustand

Eine Frau hält den Kopf in den Händen. (imago / Science Photo Library)

Die Echtzeit präsentiert Szenen aus einer beunruhigten Welt: Was bedeutet es etwa, im Ausnahmezustand zu leben? Damit ist keine Wertung gemeint, sagen die, um die es in der Echtzeit geht. Sie machen einfach das Beste daraus.

NeurologieDie Macht der Musik

Musik hören und Musik machen ist nicht nur schön, sondern es verändert uns auch. Unter anderem kann Musik uns schlauer und kooperativer machen. Musik regt sogar neuroplastische Veränderungen in unserem Gehirn an.

Arbeitsbedingungen an TheaternSchauspieler am Limit

Blick in einen leeren Theatersaal mit geschlossenem Vorhang. (dpa/picture alliance/Stefan Sauer)

"Es ist Zeit für eine Theaterreform", fordert Lisa Jopt, Schauspielerin und Mitbegründerin des "Ensemble Netzwerk". Die Initiative will bessere Arbeitsbedingungen und eine gerechtere Bezahlung für Schauspieler und Theatermacher durchsetzen.

Zustand der Linken"Rot-Rot-Grün steht 2017 nicht zur Debatte"

Der Politologe Eckhard Jesse in seinem Haus in Niederbobritzsch bei Freiberg (dpa / picture alliance / Wolfgang Thieme)

Ein rot-rot-grüner Kanzlerkandidat sei aus Sicht der Linkspartei eine "Schnapsidee", sagte der Politikwissenschaftler Eckhard Jesse im Deutschlandfunk. Das müsse auch Gregor Gysi akzeptieren. Die Wählerschaft der Partei sei dabei zum Teil nicht links - und dadurch verliere die Partei Stimmen an die AfD.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

IS-Vormarsch  Zehntausende nahe der türkischen Grenze von Kämpfen bedroht | mehr

Kulturnachrichten

Schauspieler Giorgio Albertazzi gestorben  | mehr

Wissensnachrichten

Mehr-Jahres-Studie  Kann Handystrahlung Krebs erzeugen? | mehr