Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Die Welt vereinigt sich in Südafrika

In Johannesburg beginnt das größte Fußballturnier der Welt

Eröffnungsfeier FIFA WM 2010 (AP)
Eröffnungsfeier FIFA WM 2010 (AP)

In Johannesburg ist die FIFA WM 2010 offiziell eröffnet. Auftakt der insgesamt 64 Spiele sind die Begegnungen Südafrika-Mexiko und Frankreich-Uruguay. Das Finale findet am 11. Juli statt.

Mit einer farbenprächtigen Zeremonie unter strahlendblauem Kap-Himmel vor Zehntausenden Zuschauern im Soccer City Stadium in Johannesburg zelebrierte (Süd-)afrika die Premiere einer Fußballweltmeisterschaft auf afrikanischem Boden.

Der 91-jährige Friedensnobelpreisträger und einst erster schwarzer Präsident Südafrikas, Nelson Mandela, sagte seine Teilnahme an der Eröffnungsfeier kurzfristig ab. Seine 13 Jahre alte Ur-Enkelin war am Donnerstagabend nach dem WM-Eröffnungskonzert im Orlando-Stadion von Johannesburg bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Mandela-Familie bat die Medien um Zurückhaltung und die Achtung ihrer Privatsphäre.

Spielerischer Auftakt ist die Begegnung der Bafana Bafana ("die Jungs") genannten Nationalmannschaft Südafrikas gegen Mexiko. Deutschland empfahl sich im letzten Testspiel gegen Bosnien-Herzegowina mit einem 3:1-Sieg und spielt am Sonntag gegen Australien.

Spielplan und Ergebnisliste der FIFA-WM 2010 auf Sportschau.de

Euphorie - und Bedenken

Die Begeisterung im Land ist groß: Das Fußballfieber hat inzwischen ganz Südafrika ergriffen. Rund um die Stadien entstehen schicke neue Viertel. Auch bisher touristisch unbedeutende Orte bereiten sich auf ausländische Besucher vor - und sogar Omas spielen Fußball, wie Leonie March aus dem Land berichtet.

"Zakumi" heißt das offizielle Maskottchen der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika. (AP)"Zakumi" heißt das offizielle Maskottchen. (AP)Doch es gibt nicht nur positive Schlagzeilen: Armut und hohe Kriminalitätsraten sind immer wieder Kritikpunkte. Abgeschreckt durch diese Unsicherheit, sowie der Tatsache, dass das Turnier im südafrikanischen Winter stattfindet und die Preise für Reisen sehr teuer sind, droht das Turnier zu einer Fußball-Meisterschaft vor leeren Rängen zu werden. Die FIFA versuchte alles: Damit die Stadien nicht ganz leer sind, werden Eintrittskarten und Flüge zu Schleuderpreisen verkauft - auf Kosten der Steuerzahler.

Zudem gibt es Kritik im Land: Denn verdienen wird vor allem die FIFA an dem drei Milliarden Euro teuren Spektakel. Einheimische, die vom großen Kuchen ein Krümel abbekommen möchten, scheitern schnell an den Markenrechten der FIFA.

Hinzu kommen selbst gemachte Probleme: Denn die FIFA hört nicht gerne Kritik - und droht kritischen WM-Reportern mit Akkreditierungsentzug. Dies betrifft vor allem die Berichterstattung über den Weltfußballverband selber: So tagte das FIFA- Exekutivkomitee, einen Tag vor der Gruppenauslosung der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Kapstadt, auf der ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Was die FIFA-Herren als großartig empfinden, sehen andere Beobachter als peinliche Jagd nach Symbolik.

Doch bei allen Bedenken: Ein Turnier hat Südafrika bereits hinter sich: Vor einem Jahr bewies das Land beim Confederations-Cup, dass es organisieren kann, wie auch FIFA-Chef Blatter im Vorfeld angekündigt hatte.

Links auf dradio.de zur FIFA WM:

DLF: Fußball, naturwissenschaftlich gesehen - Physiker Metin Tolan rückt dem Treiben auf dem Rasen rechnerisch zu Leibe

DKultur: "Ich wünsche den Südafrikanern als Volk, dass es friedlich abgeht" - Innenminister de Maizière über den Beginn der FIFA Fußball-WM

DKultur: "Die Leute haben so große, unrealistische Hoffnungen" - Theaterregisseur Grootboom über den Beginn der FIFA Fußball-WM


Weiterführende Links:

Spielplan FIFA-WM 2010 auf Sportschau.de

ARD Mediathek zur FIFA WM - Video-Live-Streams der Spiele

Neuigkeiten sowie Hintergrundinformationen über die Stadien, Mannschaften sowie Land und Leuten aus Südafrika finden sich ebenfalls auf der Website der ARD-Sportschau.

Die offizielle Seite der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2010

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:36 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 18:10 Uhr Informationen am Abend

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 18:07 Uhr Wortwechsel

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 18:15 Uhr Einhundert

Aus unseren drei Programmen

Evakuierung Ost-Aleppos "Die UNO darf sich da nicht so weit einmischen"

Syrien-Expertin und Autorin Kristin Helberg auf dem 20. Literaturfestival des Vereins Erfurter Herbstlese 2016. (imago / Viadata)

Die Evakuierung von Zivilisten aus Ost-Aleppo durch Assads Regime sollte nicht als humanitäre Aktion missverstanden werden, sagte Syrien-Expertin Kristin Helberg im DLF. Es handele sich vielmehr um "eine Form von politischer Säuberung". Die UNO befinde sich dadurch in einer schwierigen Situation, betonte die Politologin.

Therapie oder Spleen?Die Kunst des guten Selbstgesprächs

Mann sitzt auf einer Bank. (imago)

Wer in der Öffentlichkeit laut Selbstgespräche führt, gilt als zumindest ein bisschen verrückt. Dabei können Selbstgespräche durchaus eine therapeutische Funktion erfüllen, meint der Publizist Urs Willmann. Aber es komme dabei auf die "Selbstgesprächskultur" an.

Cadmium in KakaoBitterschokolade besonders von Schwermetall betroffen

Eine Tafel Vollmilchschokolade in Nahaufnahme (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)

Über die Nahrung oder über die Atemwege kann das Schwermetall Cadmium aufgenommen werden. Es gelangt auch in die Nahrung - über Kakao-Pflanzen, vor allem über die, die auf vulkanischem Gestein gewachsen sind. Besonders Bitterschokolade mit hohem Kakaoanteil ist laut Lebensmittelchemikern betroffen.

100. Geburtstag von Kirk Douglas"Ich habe Karriere gemacht, weil ich Hurensöhne spielte"

Kirk Douglas in dem Film "The Man from Snowy River" (1982). (imago/United Archives)

Den klassischen Helden verkörperte Schauspieler Kirk Douglas selten. Seine herausragendste Rolle war die des Vincent van Gogh. Politisch zeigte er klare Kante im Anti-Kriegsfilm "Wege zum Ruhm". Am heutigen Freitag feiert Kirk Douglas seinen 100. Geburtstag.

Doping-EnthüllungenMcLaren-Report wirft Russland "institutionelle Verschwörung" vor

WADA-Sonderermittler Richard McLaren (picture alliance / dpa / Facundo Arrizabalaga)

Es ist die Bestätigung des ersten Teils - und geht noch weiter: Der zweite Bericht der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zeigt, wie gewaltig das Ausmaß des Staatsdopings in Russland war. Von mehr als 1.000 Athleten ist die Rede. Und das IOC? Warnt vor voreiligen Schlüssen.

Nachruf auf Hildegard Hamm-BrücherDie freischaffende Liberale

Hildegard Hamm-Brücher nimmt am 17.03.2012 an einer Fraktionssitzung von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin teil. Hamm-Brücher war als Wahlfrau für die Bundesversammlung eingeladen. Foto: Kay Nietfeld dpa | Verwendung weltweit (dpa)

Weil sie Helmut Schmidt nicht stürzen wollte, fiel sie in Ungnade. Später kandidierte sie als Bundespräsidentin. 2002 brach sie mit der FDP. Vorgestern ist Hildegard Hamm-Brücher mit 95 Jahren gestorben. Sie gilt als eine der größten liberalen Politikerinnen der Bundesrepublik.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Syrien  Offenbar hunderte Männer aus Aleppos Rebellengebiet verschwunden | mehr

Kulturnachrichten

21st Century Fox will Bezahlsender Sky kaufen  | mehr

Wissensnachrichten

Deutsches Kulturerbe  Ostfriesische Teekultur, Skat und Hebammen gehören dazu | mehr