Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Eine gute Verfassung in guter Verfassung?

Schwerpunktreihe "60 Jahre Grundgesetz"

Blick auf eine Originalausgabe des Deutschen Grundgesetzes von 1949 (AP)
Blick auf eine Originalausgabe des Deutschen Grundgesetzes von 1949 (AP)

"Eine gute Verfassung in guter Verfassung" - die Einschätzung kommt von Hans-Jürgen Papier, dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts - 60 Jahre nach Gründung der Bundesrepublik. Fundament der jungen Demokratie wurde ein Grundgesetz, das eine Zukunft in Frieden und Freiheit tragen sollte, nach den Gräueln des von Deutschland begonnenen Krieges, nach Diktatur und Verbrechen - 60 Jahre danach wollen wir dieses Fundament abklopfen.

Wir erinnern an die Entstehungsgeschichte des Grundgesetzes. Aber beim Blick zurück wollen wir es nicht belassen. Wir spüren den Debatten nach, die wir dieser Tage führen: Wird die Würde des Menschen antastbar? Wie weit sind wir in der Gleichstellung? Wir begleiten das Ringen um die Bürgerrechte im Kampf gegen den Terror, dokumentieren den schwierigen Kampf gegen die Feinde der Verfassung, fragen nach den ökonomischen Leitideen des Grundgesetzes und der Rolle des Bundespräsidenten. Wir skizzieren die Vermittlung unserer Verfassung zwischen deutscher Frage und europäischer Integration und diskutieren., ob der Sport grundgesetzlich garantiert werden sollte.

"Eine Verfassung für die Zukunft?" Ist Thema unserer Sendung "Zur Diskussion".
Wir setzen ein Fragezeichen hinter den Satz Hans-Jürgen Papiers: Eine gute Verfassung in guter Verfassung? Auf der Suche nach Antworten soll sie unsere Schwerpunktreihe begleiten.

Sendetermine:

Sonntag, 17. Mai

19.10 Sport am Sonntag
Aus dem Rennen?
Die Debatte um die Verankerung des Sports im Grundgesetz - Pro und contra

Montag, 18. Mai
7.50: Informationen am Morgen, Podium
Jacqueline Boysen: Wird die Würde des Menschen antastbar? - Der Streit um Artikel 1

18.40 Hintergrund
Gudula Geuther: Entwurf der deutschen Demokratie - Zur Geschichte des Grundgesetzes

Dienstag, 19. Mai
7.50: Informationen am Morgen, Podium
Sandra Schulz: Sicherheit contra Freiheit? - Das Ringen um die Bürgerrechte

Mittwoch, 20. Mai
7.50 Informationen am Morgen, Podium
Gudula Geuther: Die wehrhafte Demokratie – Vom schwierigen Kampf gegen Verfassungsfeinde

19.15 Zur Diskussion
60 Jahre Grundgesetz: Eine Verfassung für die Zukunft? (MP3-Audio zum Nachhören)
Diskussionsgäste: Brigitte Zypries, Bundesjustizministerin, Prof. Jutta Limbach, frühere Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Christoph Möllers, Universität Göttingen

Donnerstag, 21. Mai
7.50: Informationen am Morgen, Podium
Sandra Pfister: "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich" – Von der Frauenbewegung bis zur Antidiskriminierungsdebatte

Freitag, 22. Mai
7.50: Informationen am Morgen, Podium
Birgid Becker:
Kein Grundrecht auf Marktwirtschaft – Die ökonomische Ordnung des Grundgesetzes

18.40 Hintergrund
Sandra Schulz: Das ewige Provisorium - Das Grundgesetz zwischen deutscher Frage und europäischer Integration

Samstag, 23. Mai
7.50: Informationen am Morgen, Podium
Jasper Barenberg:
Recht auf Einmischung? - Die Rolle des Bundespräsidenten



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

60 Jahre Bundesrepublik

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:33 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 16:35 Uhr Forschung aktuell

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 15:30 Uhr Tonart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

Brennelemente für Tihange 2"Es braucht in Europa insgesamt einen Atomausstieg"

Das umstrittene belgische Atomkraftwerk Tihange. (AFP / Belga / Eric Lalmand)

Brennelemente-Lieferungen aus Deutschland in das belgische Atomkraftwerk haben für massive Kritik gesorgt. NRW-Umweltminister Johannes Remmel nennt das Vorgehen der Bundesregierung im DLF "widersinnig". Sie fordere eine Abschaltung der Reaktoren, genehmige aber gleichzeitig Lieferungen.

Bloggen gegen Hetze im NetzWie ein slowakischer Rentner gegen Rechtsextreme kämpft

Unterstützer der rechtsextremen "Volkspartei Unsere Slowakei" bei einer Demonstration in der Ostslowakei. (dpa / picture alliance)

Ján Levoslav Benčík bietet Rechtsextremen in der Slowakei die Stirn. Detailliert dokumentiert er deren Hetze im Netz - und sorgt damit für Aufsehen. Ein Lehrstück darüber, wie selbst einzelne Menschen Rechtspopulisten Schranken aufzeigen können, findet Autor Michal Hvorecky.

FriedensethikAuf verlorenem Posten?

Ein Kind trägt am Potsdamer Platz in Berlin ein Plakat mit einer Friedenstaube (dpa / Florian Schuh)

Die Friedensbewegung Pax Christi kämpft um ihre kirchlichen Zuschüsse und damit ums Überleben. Dabei sind ethische Erkenntnisse angesichts von Terrorismus, Cyberwar und Drohneneinsatz gefragt.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bundesgerichtshof  Eltern haften unter Umständen für illegales "Filesharing" ihrer Kinder | mehr

Kulturnachrichten

Stellvertretender Leiter der Eremitage festgenommen  | mehr

 

| mehr