Pressemitteilungen /

 

Erdrückt der Fußball den Spitzensport in Deutschland?

7. Sportkonferenz im Deutschlandfunk am 9. November 2017

(© Deutschlandradio)
(© Deutschlandradio)

Auf der 7. Sportkonferenz im Deutschlandfunk am 9. November ab 19.00 Uhr diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus dem Fußball und anderen olympischen Sportarten mit Programmverantwortlichen der Medien und Entscheidern aus dem Sportmarketing im Kölner Funkhaus.

Der Fußball ist omnipräsent. In den Medien. In der Werbung. Sogar in der Politik. Während es beim Fußball anscheinend nur in eine Richtung geht, bekommen andere Sportarten immer weniger Aufmerksamkeit und erlösen auch deshalb weniger Geld.

Ist die hohe Aufmerksamkeit berechtigt? Entwickelt sich der Fußball zu einer Blase, die bald zu platzen droht? Was lässt das Fußballgeschäft für andere Sportarten übrig? Wie können andere selbstbewusst aus dem Fußballschatten heraustreten? Welche Rolle spielen die Medien in dieser unausgeglichenen Sportwelt?

Diese und weitere Fragen diskutieren unter anderem:

Dr. Rainer Koch, Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes
Mark Schober, Generalsekretär des Deutschen Handballbundes
Axel Balkausky, ARD-Sportkoordinator
Katja Kraus, ehemalige Fußballspielerin und -funktionärin, Sportmarketing-Expertin
Thomas Röhler, Speerwurf-Olympiasieger in Rio 2016
 

Weitere Informationen zur 7. Sportkonferenz im Deutschlandfunk finden Sie auf der Internetseite: deutschlandfunk.de/sportkonferenz oder auf Twitter unter @DLF_Sport und #dlfspoko.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung bis 30. Oktober 2017 unter: sportkonferenz@deutschlandfunk.de

Veranstaltungsort:
Kammermusiksaal Funkhaus Köln
Raderberggürtel 40
50968 Köln

Bildanfrage

Objetiv einer Kamera in Nahaufnahme (©istock/magui80)

Bildanfragen von Journalisten beantworten wir gerne und bitten um Ihre Nachricht an presse@deutschlandradio.de.

Über uns