Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Ex-RAF-Terroristin Mohnhaupt ist frei

Haftentlassung nach über 24 Jahren

Das undatierte Archivbild zeigt ein von der Polizei veröffentlichtes Fahndungsfoto der RAF-Terroristin Brigitte Mohnhaupt. (AP)
Das undatierte Archivbild zeigt ein von der Polizei veröffentlichtes Fahndungsfoto der RAF-Terroristin Brigitte Mohnhaupt. (AP)

Die frühere RAF-Terroristin Brigitte Mohnhaupt ist nach Angaben der Justizvollzugsanstalt Aichach am Sonntagmorgen aus der Haft entlassen worden. Mohnhaupt sei zwischen 2.00 und 3.00 Uhr von Bekannten abgeholt worden, sagte Gefängnisleiter Wolfgang Deuschl.

Sie sei mit dem Auto abgeholt worden, aber nicht selbst gefahren. Ihre persönlichen Sachen, etwa Bücher, habe sie mitgenommen.

Die 57-Jährige war wegen neunfachen Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Stuttgart verfügte ihre Entlassung auf Bewährung nach 24 Jahren im Gefängnis. Offizieller Termin war der 27. März, nach dem Gesetz kann eine Freilassung aber bis zu zwei Tage früher oder später erfolgen.

Nach Angaben des Magazins "Focus" wird Mohnhaupt künftig in Karlsruhe wohnen. Dort könne sie einen Job bei einem Autozulieferer-Betrieb annehmen. Die Firma gehöre dem Sohn einer Freundin von Mohnhaupt.

Die frühere RAF-Terroristin war unter anderem an der Ermordung von Generalbundesanwalt Siegfried Buback, des Vorstandssprechers der Dresdner Bank, Jürgen Ponto, und von Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer beteiligt.

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:22 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 21:05 Uhr Jazz Live

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 20:03 Uhr Konzert

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 21:00 Uhr Ab 21

Aus unseren drei Programmen

VerkehrsvideoWorauf man beim Kauf einer Dashcam achten sollte

Ein bewaffneter Polizist geht hinter einem weißen Fahrzeug in Deckung, am linken Bildrand steht Keith Scott. (dpa-picture-alliance/Charlotte Police Department)

In einigen Ausnahmen können Aufnahmen von sogenannten Dashcams genutzt werden, um einen Unfallhergang aufzuklären. Das hat ein Urteil des Bundesgerichtshofs bestätigt. Legal sind sie damit automatisch jedoch nicht. Deshalb gilt es vor dem Kauf und der Inbetriebnahme einiges zu bedenken.

Wildkräuterproduzent Olaf SchnelleWildes Grünzeug für Gourmets

Gärtner Olaf Schnelle (Georg Bagdenand)

Olaf Schnelle dürfte einer der besten Kenner von Wildkräutern in ganz Deutschland sein. Der Diplomingenieur für Gartenbau sucht und züchtet seit 20 Jahren besondere Kräuter in Mecklenburg-Vorpommern und beliefert die Spitzenköche Deutschlands damit.

Kritik an Christian Lindner und Boris PalmerDer Rassismus der Beleidigten

Christian Lindner hält beim 69. Bundesparteitag der FDP ermüdet seine Hände vors Gesicht. Neben ihm sitzt die FDP-Politikerin Katja Suding (picture alliance / Wolfgang Kumm/dpa)

Mit Empörung reagieren Christian Lindner und Boris Palmer auf Rassismusvorwürfe. Doch mit ihren Pauschalisierungen reproduzieren sie rassistische Bilder von Fremden und begeben sich in die geistige Verwandtschaft zur AfD, meint René Aguigah.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Zuckerberg zu Datenskandal  Viele Fragen, wenige Antworten | mehr

Kulturnachrichten

Schauspielerin Renate Delfs mit 93 Jahren gestorben | mehr

 

| mehr