Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

EZB senkt Leitzins auf Rekordtief

Leitzins sinkt um 0,25 Punkte auf 0,75 Prozent

Die Euro-Skulptur vor dem Hauptgebäude der Europäischen Zentralbank in Frankfurt
Die Euro-Skulptur vor dem Hauptgebäude der Europäischen Zentralbank in Frankfurt (AP)

Im Kampf gegen Wirtschafts- und Schuldenkrise öffnet die EZB die Geldschleusen noch weiter. Der Leitzins sinkt auf unter ein Prozent - der niedrigste Stand in der Geschichte der Währungsunion. Banken im Euroraum kommen nun so günstig an Geld wie nie.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins um 0,25 Punkte auf 0,75 Prozent gesenkt. Hinweise, dass dies geschieht, gab es bereits aus dem inneren Zirkel der Notenbank. "Es gibt keine Doktrin, dass der Leitzins nicht unter 1,0 Prozent liegen kann", sagte etwa EZB-Chefvolkswirt Peter Praet der "Financial Times Deutschland".

Absenkung auf bis zu 0,5 Prozent möglich

Gründe für eine Senkung des Zinssatzes, zu dem sich Banken Geld von der Europäischen Zentralbank leihen können, gibt es gleich mehrere: Die erwartete Inflation ist nicht übermäßig hoch, die Wirtschaft stagniert, und die Arbeitslosigkeit in der Eurozone liegt auf Rekordniveau.

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hatte sich kurz vor der EZB-Ratssitzung allerdings gegen eine Zinssenkung und für eine Fortsetzung der Anleihenkäufe durch die Notenbank ausgesprochen. Damit könne die EZB einzelnen Ländern gezielt helfen, während Zinssenkungen auch Staaten wie Deutschland beträfen, die keine Lockerung der Geldpolitik bräuchten.

Keine Erfolgsgarantie bei Senkung

Ob die EZB mit dieser Maßnahme Erfolg hat, ist umstritten. "Die Geldpolitik funktioniert in der Krise nicht nach den gleichen Mustern wie in normalen Zeiten", sagte Henning Vöpel, Experte für Geldpolitik am Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut. Unsicherheit und unklare Zukunftsaussichten verhinderten viele Investitionen, besonders in kriselnden Euroländern wie Griechenland, Spanien oder Italien. Dort sitzen die Käufer, die deutsche Exporte ankurbeln.

Ein zu niedriger Leitzins birgt auch Gefahren. Je billiger Kredite sind, desto eher schlagen Unternehmen oder Häuslebauer zu. Firmen gehen dann Projekte an, die sie bei höheren Zinsen nie angepackt hätten - Fehlinvestitionen sind möglich. Wer nur drei Prozent Zinsen für seinen Hauskredit zahlt, kann sich einen höheren Kaufpreise leisten als bei sechs oder sieben Prozent. Die stark steigenden Immobilienpreise sind also auch eine Folge der niedrigen Zinsen.

Die historische Zinssenkung der EZB hat die Finanzmärkte nicht überzeugen können: Die Aktienbörsen gaben ihre Gewinne ab, der Euro rutschte um eineinhalb US-Cent unter die Marke von 1,24 Dollar.

Weitere Informationen zum Thema EZB, Finanzkrise und Leitzins finden Sie z.B. hier:

Sparen und die Zinsen senken - Hannes Swoboda unterstützt Entscheidung der EU-Regierungschefs (DLF-Interview)
Spanien beantragt Milliardenhilfe für Banken (Aktuell)
Schuldenkrise und Konjunktur in der Euro-Zone (Wirtschaft&Gesellschaft)
Erklärwerk: EZB-Tender



Mehr bei deutschlandradio.de
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:54 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 16:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 15:30 Uhr Tonart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Schweden15 Jahre Prostitutionsverbot

Stockholm im Jahr 1995: Damals war Prostitution noch erlaubt.

Geldstrafen für Freier sind in Schweden seit 1999 per Gesetz beschlossen. Die Verfolgung und Bestrafung von Sexkäufern hat zumindest die Straßenprostitution um die Hälfte zurückgehen lassen. 

InternetAlles nur geklaut

Das Klauen von fremden Inhalten im Netz ist so alt wie das Netz selbst. Normalerweise geht es um Filme, Musik oder Fotos. Dass jemand aber einen kompletten Webauftritt eins zu eins kopiert - das ist doch ganz schön happig.

Rap-RomanEine Platte wie ein Buch

Der Plattenspieler (Turntables) einer Musikanlage, aufgenommen am 14.04.2005

Die preisgekrönte Sprachkünstlerin Kate Tempest liebt Lyrik. Doch die darf in ihren Augen nicht nur geschrieben stehen, sondern muss erklingen. Deshalb hat sie eine Platte gemacht und die Schicksale ihrer Figuren gerappt.

Waffenlieferung in den Irak"Eine Entscheidung der Bundesregierung"

Der SPD-Bundestagsagsabgeordnete Niels Annen im Porträtfoto

SPD-Politiker Niels Annen wies Forderungen, die Waffenlieferung an die Kurden im Irak durch ein Bundestagsmandat abzusichern, zurück. Es handele sich um eine Entscheidung der Regierung und nicht des Parlaments.

PolizeiLass stecken

Warum deutsche Polizisten seltener von der Schusswaffe Gebrauch machen, als ihre amerikanischen Kollegen: Grundsätzlich ist der Einsatz von Schusswaffen bei der Polizei in Deutschland gesetzlich geregelt: Es muss ein unmittelbarer Zwang vorliegen.

Waffenlieferungen"Eine Gesamtabstimmung will ich nicht"

Philipp Mißfelder, außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion

Eine Debatte im Bundestag um die Waffenlieferung in den Irak hält Philipp Mmißfelder (CDU) für sinnvoll. Die Entscheidung selbst bezeichnete der außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag als "schwierig, aber richtig".

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Thüringer NSU-Ausschuss  attestiert Behörden "Versagen" | mehr

Kulturnachrichten

"Einen Autor Marlene Streeruwitz kenne ich nicht"  - Kritik am Literaturbetrieb | mehr

Wissensnachrichten

Medizin  Übergewicht mit dreißig erhöht Risiko, an Demenz zu erkranken | mehr