Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Filmfestspiele in Berlin eröffnet

Bei der 62. Berlinale werden in den kommenden zehn Tagen rund 400 Filme gezeigt

Berlinale-Chef Dieter Kosslick und die Schauspielerin Diane Kruger auf dem roten Teppich (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)
Berlinale-Chef Dieter Kosslick und die Schauspielerin Diane Kruger auf dem roten Teppich (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Am Potsdamer Platz in Berlin hat am Abend die 62. Berlinale begonnen. Der Wettbewerb um den Goldenen Bären wurde in Anwesenheit vieler internationaler Stars mit "Les adieux à la Reine" von Benoît Jacquot eröffnet. Die Jury wird in diesem Jahr vom britischen Regisseur Mike Leigh geleitet.

Benoît Jacquot zeigt den Beginn der Französischen Revolution aus Sicht der Kammerzofe von Königin Marie Antoinette, die die letzten 48 Stunden der Königin vor ihrer Guillotinierung schildert. "Das ist ein charmanter Film, der das Motto der Berlinale auch von Umbrüchen nicht besser einleiten könnte", sagte Berlinale-Chef Dieter Kosslick im Deutschlandradio Kultur. Das Berlinale-Programm in diesem Jahr habe "viel mit Auf- und Umbrüchen zu tun, sowohl fiktional als auch dokumentarisch".

Der deutsche Regisseur Christian Petzold ist zum dritten Mal im Wettbewerb der Berlinale vertreten. In "Barbara" erzählt er die Geschichte einer Ärztin (gespielt von Nina Hoss) in einem Provinz-Krankenhaus der DDR. Der Berlinale verdanke er, dass er seit seinem Film "Yella" in Frankreich und den USA Verleihe gefunden habe, die sein Werk dort präsentierten, berichtet Petzold im Interview mit Deutschlandradio Kultur.

Kosslick: "Kreischalarm" kommt erst später

Zwar werden bei der Eröffnungsgala heute Abend auch Hollywoodstars wie Diane Kruger - die die Marie Antoinette in "Les adieux à la Reine" spielt - zu sehen sein, den echten "Kreischalarm" erwarte er aber erst zum Ende der Berlinale hin, meint Kosslick , vor allem, wenn Bollywood-Star Shah Rukh Khan oder Teenagerschwarm und "Twilight"-Star Robert Pattinson über den roten Teppich schreiten.

Glamour wird auch Meryl Streep in die Stadt bringen, die mit einem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wird. Streep wurde gerade zum 17. Mal für einen Oscar nominiert - diesmal für ihre Darstellung der Margaret Thatcher in "Die Eiserne Lady".

Mit der Sonderreihe "Happy Birthday, Studio Babelsberg" feiert die Berlinale auch das 100-jährige Jubiläum der Filmstudios in Potsdam-Babelsberg.

Bis zum 19. Februar werden insgesamt 395 Filme in verschiedenen Sektionen gezeigt. Höhepunkt der Filmfestspiele ist die Verleihung der Goldenen und Silbernen Bären am 18. Februar. Über die Vergabe entscheidet eine Jury unter dem Vorsitz des britischen Regisseurs Mike Leigh. Ihm zur Seite stehen die Schauspielerinnen Charlotte Gainsbourg und Barbara Sukowa, US-Schauspieler Jake Gylenhaal sowie der französische Regisseur François Ozon.


Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk begleiten die Berlinale mit zahlreichen Beiträgen, Interviews und Filmkritiken:

Gesamtübersicht: Unser Programm zur 62. Berlinale - Alle Infos zum Filmfestival bei dradio.de

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:47 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 16:30 Uhr Forschung aktuell

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 15:05 Uhr Interpretationen

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 16:00 Uhr Einhundert

Aus unseren drei Programmen

Humanitäre Katastrophe in Afrika"20 Millionen Menschen sind akut vom Hungertod bedroht"

Jean Ziegler bei der lit.Cologne 2017. (imago - APress)

Der Soziologe Jean Ziegler fordert mehr Mittel für das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Durch weniger Beitragszahlungen und Börsenspekulationen auf Grundnahrungsmittel könne die Organisation vom Hunger bedrohte Menschen in Afrika nicht ausreichend mit Hilfsmitteln versorgen, sagte er im Deutschlandfunk.

Buch über das männliche GeschlechtsteilDer Penis-Versteher

Detail des Gipsabgusses einer antiken Skulptur, die auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena aufgestellt ist (Foto vom 23.11.2010). Foto: Jan-Peter Kasper/FSU | Verwendung weltweit (dpa picture-aliance / Jan-Peter Kasper)

Kein Ratgeber für mehr Standfestigkeit, sondern eine unterhaltsame und kenntnisreiche Annäherung ans männliche Geschlechtsteil: Gerhard Staguhns "Der Penis-Komplex" ist ein erzählendes Sachbuch für Männer und Frauen – und ein Plädoyer dafür, die eigene Sexualität zu erforschen.

Das perfekte Buch für den Moment… wenn du dein Deo vergessen hast

Damien verabscheut die Menschen. Sie sind nicht sauber, riechen nicht gut und essen schlechtes Zeug. Er hat sich zurückgezogen. Erst entdeckt erst seine Liebe zu Stinktieren, dann zu einer "Fischfrau". "Skunk" von Justin Courter ist das perfekte Buch für den Moment, wenn du dein Deo vergessen hast.

Agenda 2010"Es ist immer wieder gut, Dinge in Frage zu stellen"

BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise nimmt am 25.02.2016 in Berlin im Haus der Wirtschaft an der Veranstaltung "Ankommen in Deutschland", dem Aktionsprogramm der Industrie- und Handelskammern zur Integration von Flüchtlingen teil. (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, hat die Agenda 2010 gelobt und sich zugleich für Änderungen ausgesprochen. Berufe, Arbeitsverträge und Arbeitsorte veränderten sich. Deshalb könne man erwarten, dass die Politik diese Entwicklungen nach vorne gerichtet unterstütze, sagte er im Deutschlandfunk.

Aretha Franklins GeburtstagSoul-Ikone und Bürgerrechtlerin feiert 75.

Aretha Franklin  (picture alliance / dpa / Ron Sachs)

Aretha Franklin sang für Martin Luther King und bei der Amteinführung von Barack Obama, die afroamerikanische Sängerin gilt als eine der erfolgreichsten Musikerinnen überhaupt. Nun ist die Soul-Diva 75 Jahre alt geworden - und denkt über einen Abschied von der Bühne nach.

BuchprojektAuf einen Coffee to go nach Togo

Ein leerer Starbucks-Kaffeebecher (dpa picture alliance / Inga Kjer)

Coffee to go kennen wir alle. Bloß wo kommt eigentlich der echte Kaffee Togo her? Markus Weber wollte es wissen und machte sich auf den Weg. Mit dem Fahrrad nach Togo, durch 26 Länder, 14.000 Kilometer. Daraus entstand sein Buch "Ein Coffee to go in Togo".

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Russland  Oppositioneller Nawalny bei Demonstration festgenommen | mehr

Kulturnachrichten

Britische Innenministerin will Zugang zu Whatsapp  | mehr

 

| mehr