Einladung zur Konferenz

 

Formate des Politischen. Medien und Politik im Wandel

26./ 27. November 2015 im Haus der Bundespressekonferenz

Flyer Formate des Politischen, Medien und Politik im Wandel (Deutschlandradio)
(Deutschlandradio)

Eine Konferenz von Deutschlandfunk, Bundeszentrale für politische Bildung und Bundespressekonferenz

Journalisten, Medienmanager, Politiker und Wissenschaftler diskutieren über den Wandel von Politik und Medien im Zeichen von medienkritischen Bürgerprotesten, Digitalisierung und Globalisierung.

Die Themen

  • Vertrauensabriss? Was Pegida-Demonstrationen und  "Lügenpresse"-Rufe über die Medien sagen – und wie diese darauf reagieren
  • Inszenierungen von Macht und Meute? Medien und Politik in Berlin
  • Neue Medienformate und Medienökonomien im Internet 
  • Die Neuerfindung des Politischen in TV Serien und Polit-Comedy
  • Staatsgeheimnisse und investigativer Journalismus
  • Wie Bürgerinitiativen und Aktivisten Politik und Medien in Bewegung bringen


Die Referenten und Diskussionsteilnehmer, u.a.

  • Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestags
  • Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz
  • Hans Leyendecker, Süddeutsche Zeitung
  • Stefan Niggemeier, Bildblog
  • Dirk Baecker, Soziologe
  • Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler
  • Tilo Jung, jung & naiv
  • Robert J. Rosenthal, Direktor des Center for Investigative Reporting, Emeryville, Cal. / USA
  • Gregor Gysi, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Ryan Heath, Politico, Brüssel

Mitschnitte und Dokumentationen der Konferenz finden Sie jederzeit auch unter http://dlf.de/formate15

Das vollständige Programm und nähere Informationen zum Ablauf können Sie dem Programm (pdf) entnehmen.

Die Konferenz ist teilweise auch in den Programmen von Deutschlandradio und in dem Event-Kanal Dokumente und Debatten zu hören .

Sendetermine:

Ein Mitschnitt einzelner Programmpunkte wird zeitversetzt ab 18.00 Uhr auf dok&deb im Livestream sowie im Digitalradio (DAB+ und DVB-S in ZDFvision) gesendet.

26. November 2015, 14 Uhr, Kompressor, Deutschlandradio Kultur
Interview mit Andreas Dörner, Institut für Medienwissenschaft an der Philipps Universität Marburg: Warum ist in Deutschland (politische) Comedy erfolgreicher als TV-Serien über Politik?

26. November 2015, 23 Uhr, Fazit, Deutschlandradio Kultur
Bericht vom Forum "Wie sich das Fernsehen die Politik neu erfindet: Formate des Politischen in Serien und Comedy"

06. Januar 2016, 19.15 Uhr, Zur Diskussion, Deutschlandfunk
Mitschnitt der Podiumsdiskussion "Warum Geheimes (nicht) geheim bleiben muss"

Hans Leyendecker, Journalist Süddeutsche Zeitung
Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz
Moderation: Gregor Mayntz, Vorsitzender der Bundespressekonferenz

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Berlin  Regierender Bürgermeister Müller gegen Freihandelsabkommen Ceta | mehr

Kulturnachrichten

Großbrand zerstört Kulissen der Prager Filmstudios  | mehr

Wissensnachrichten

Urheberrecht  Streit um Affen-Selfie geht in zweite Runde | mehr