Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Fußball-Europameisterschaft: Spanien erreicht Halbfinale

Frankreich unterliegt mit 2:0

Jordi Alba (Spanien) im Zweikampf mit dem Franzosen Yann M'Vila (dpa / Thomas Eisenhuth)
Jordi Alba (Spanien) im Zweikampf mit dem Franzosen Yann M'Vila (dpa / Thomas Eisenhuth)

Beim EM-Viertelfinale in der Ukraine hat Titelverteidiger Spanien den Einzug ins Halbfinale geschafft. In der Partie gegen Frankreich setzte sich die spanische Mannschaft mit 2:0 durch. Die Treffer schoss Xabi Alonso in der 19. Minute sowie in der 90. Minute mit einem Elfmeter. Mehr als 45.000 Zuschauer verfolgten im Stadion von Donezk das Spielgeschehen.

In der zweiten Halbzeit gelang es den Franzosen nicht, dass Spiel zu bestimmen. Nach dem Einwechseln von Samir Nasri und Jeremy Menez ging die Mannschaft von Trainer Laurent Blanc in die Offensive. Immer wieder wurde in der Spitze Franck Ribery angespielt. In der 73. Minute setzte er sich im spanischen Strafraum gegen drei Abwehrspieler durch – ohne Erfolg. Torwart Iker Casillas klärte die brenzlige Situation. Auch in den letzten zehn Minuten brachten die Franzosen mit langen Pässen den spanischen Torhüter nicht ernsthaft in Bedrängnis.

Erste Halbzeit von taktischen Manövern geprägt

Nach einem schwachen Start mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten setzten sich die Spanier zunehmend durch. Der Weltmeister erhöhte den Druck auf Frankreich und bestimmte im Mittelfeld mit Kurzpässen das Spiel. Frankreichs Trainer Laurent Blanc hatte zu Beginn der Partie mit zwei Rechtsverteidigern eine defensive Aufstellung gewählt. Spanien startete ohne seinen Stürmer Fernando Torres.

Den Gewinner erwartet ein schwieriger Gegner

Die spanischen Spieler treffen am Mittwoch im Halbfinale auf Portugal. Gestern hatte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach einem 4:2-Sieg über Griechenland bereits den Einzug ins Semifinale geschafft. Gegner wird entweder England oder Italien. Kanzlerin Angela Merkel wird der Elf von Bundestrainer Jochim Löw bei der Partie am kommenden Donnerstag in Warschau nicht zuschauen. Die Regierungschefin nimmt zur gleichen Zeit an einer Sitzung des europäischen Rates in Brüssel teil.

Mehr zum Thema:
Portal UEFA EM 2012
Fußball im Radio - Die Fußball-EM bei Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk

Spielplan der UEFA EURO 2012 (sportschau.de)

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:54 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 10:10 Uhr Marktplatz

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 10:07 Uhr Lesart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Sterbehilfe"Ärzte brauchen Schutz"

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Hintze. (Imago / IPON)

Eine Neuregelung der Sterbehilfe sei sinnvoll, um Ärzte vor standesrechtlichen Sanktionen zu schützen, sagte der CDU-Politiker Peter Hintze im DLF.  Heute findet die erste Lesung des neuen Gesetzes im Bundestag statt.

Palliativversorgung für KinderGeborgen in vertrauter Umgebung

Kinderklinik in Erlangen (picture alliance / dpa / Foto: Daniel Karmann)

Kinder, die unheilbar krank sind, brauchen intensive Pflege, die eigentlich nur stationär möglich ist. In Berlin können kranke Kinder sowohl in einem Kinderhospiz als auch zu Hause betreut werden.

Aus den FeuilletonsGib dem Papst Gummi!

 Die amerikanische Künstlerin Niki Johnson steht in Milwaukee neben einem Porträt von Papst Benedikt XVI., das sie aus ca. 17.000 verschiedenfarbigen Kondomen erstellt hat.  (picture alliance / dpa / Adam McCoy)

Die amerikanische Künstlerin Niki Johnson hat ein Porträt des emeritierten Papstes Benedikt XVI. geschaffen – aus 17.000 verschiedenfarbigen Kondomen. Naturgemäß regt das Einige auf.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Griechenland  Europäisches Parlament kritisiert Athen | mehr

Kulturnachrichten

Bildhauer gesteht Fälschung von Giacometti-Skulpturen  | mehr

Wissensnachrichten

Gesichtserkennung  Google entschuldigt sich für rassistische Fehler | mehr