Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

Gesamtübersicht: Unser Programm zur 63. Berlinale

Alle Sendungen im Überblick

Berlinale-Plakate am Potsdamer Platz
Berlinale-Plakate am Potsdamer Platz (Deutschlandradio / Thomas Otto)

Interviews, Reportagen, Kritiken: Deutschlandradio Kultur und der Deutschlandfunk berichten bis zum 17. Februar 2013 umfassend über die 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Hier finden Sie die Gesamtübersicht.

Unser Programm am Donnerstag, 7. Februar
Til Schweiger (Schauspieler und Regisseur) im Auftaktgespräch zur Berlinale2013 zu Gast bei Deutschlandradio Kultur.Til Schweiger (Schauspieler und Regisseur) im Auftaktgespräch zur Berlinale2013 zu Gast bei Deutschlandradio Kultur. (Deutschlandradio - Bettina Straub)Mit einem Interview mit Til Schweiger über seine Rolle in "The Necessary Death of Charlie Countryman" und einer Filmkritik über den Eröffnungsfilm "The Grandmaster" u.a.








Unser Programm am Freitag, 8. Februar
Die italienische Jury-Praesidentin und Schauspielerin Isabella Rosselini posiert in Berlinbei der Vorstellung der internationalen Jury der 61. Berlinale.Schauspielerin Isabella Rosselini (dapd)Mit einem Exklusivinterview der Schauspielerin Isabella Rossellini und einem Gespräch mit den Regisseuren der Langzeitdokumentation "Berlin - Ecke Bundesplatz" u.a.






Unser Programm am Samstag, 9. Februar
Filmwissenschaftler und Animationsfilm-Experte Rolf Giesen zu Gast

Unser Programm am Sonntag, 10. Februar
Wettbewerbsfilme "Paradies: Hoffnung", Regisseur Uli Seidl im Gespräch, und "La Réligieuse" - im Interview Regisseur Guillaume Nicloux und Hauptdarstellerin Pauline Etienne u.a.

Unser Programm am Montag, 11. Februar
Die polnische Regisseurin Malgosia SzumowskaMalgosia Szumowska (AP)Wettbewerbsfilme "Layla Fourie", Gespräch mit der Regisseurin Pia Marais, und "W imie ..." polnische Regisseurin Malgoska Szumowska bringt ein Tabu auf die Leinwand u.a.






Unser Programm am Dienstag, 12. Februar
Der Film "La Maison de la Radio" über Radio France - Interview mit Willi Steul, Intendant des Deutschlandradios u.a.

Unser Programm am Mittwoch, 13. Februar
Der bosnische Regisseur Danis TanoviæDer bosnische Regisseur Danis Tanoviæ (Deutschlandradio / Thomas Otto)Interview mit dem bosnischen Regisseur Danis Tanovic über seinen Wettbewerbsbeitrag "An Episode in the Life of an Iron Picker" u.a.







Unser Programm am Donnerstag, 14. Februar
Der französische Filmemacher und Regisseur Claude LanzmannClaude Lanzmann (AP)Gespräch mit dem Dokumentarfilmer Claude Lanzmann, der den Goldenen Berlinale-Bären für sein Lebenswerk erhält u.a.






Unser Programm am Freitag, 15. Februar
Kino als Menschenrecht - Berlinale-Regisseur Niko von Glasow ist Contergan-geschädigt und setzt sich für mehr Inklusion ein u.a.

Unser Programm am Samstag, 16. Februar
Der Regisseur und sein Preis: Calin Peter Netzer aus RumänienCalin Peter Netzer (picture alliance / dpa / Michael Kappeler) Mit einer glanzvollen Gala sind in Berlin die 63. Internationalen Filmfestspiele zu Ende gegangen. Mit "Child's Pose" ("Die Stellung des Kindes") geht der Goldene Bär dabei zum ersten Mal in der Geschichte der Berlinale an einen rumänischen Wettbewerbsbeitrag.





Unser Programm am Sonntag, 17. Februar



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

Sammelportal Berlinale 2013 auf dradio.de

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:06 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 10:10 Uhr Marktplatz

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 11:07 Uhr Thema

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Die "Neue Rechte""Keine organisierte neue Kraft"

Porträtfoto von Alexander Häusler (undatierte Aufnahme), Sozialwissenschaftler vom Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus der Fachhochschule Düsseldorf

Die "Neue Rechte" bei den Montagsdemonstrationen lasse "keine klare einheitliche politische Linie" erkennen, sagte der Rechtsextremismusforscher Häusler im DLF. Dort dominiere "eine krude Mischung von Verschwörungstheorien und rechten Weltbildern".

RusslandWladimir Putin ist kein Peter der Große

Putin-Plakat bei einer Demonstration in Berlin.

Wladimir Putin will eine konservative Revolution, die sich als Antipode zu Europa inszeniert, meint die Journalistin Sylke Tempel, Chefredakteurin der Zeitschrift "Internationale Politik". Die Modernisierungspartnerschaft mit Europa ist für sie gescheitert. - nicht nur für Tempel eine Tragödie.

Datenschutz Was dürfen Schufa und Co. über Verbraucher wissen?

Eine Frau steht zum bezahlen in einem Supermarkt an der Kasse.

Unterschrift oder PIN? Schon an der Supermarktkasse werden Verbraucher umfangreichen Bonitäts-Tests unterzogen. In Sekundenschnelle wird die Zahlungsfähigkeit überprüft, um so das für den Handel günstigste Bezahlverfahren zu bestimmen.

Bergtouren in NepalSolidarisch mit den Sherpas

Der Extrembergsteiger Reinhold Messner kritisiert den Tourismus am Mount Everest. Hunderte von nepalesischen Bergführern würden "ihren Kopf dafür in die Schlinge legen", damit "reiche Leute" den Gipfel erreichen.

20 Jahre BahnreformVerzögerungen im Betriebsablauf

Teil des Berliner Hauptbahnhofs (tief), aufgenommen am 12.09.2013. Der Bahnhof beherbergt fünf Verteilerebenen, der Höhenunterschied zwischen der obersten und untersten Ebene liegt bei 25 Metern. Foto: Peter Endig

Vor 20 Jahren entstand die Deutsche Bahn in ihrer heutigen Form. Die Länder bestimmen, wie viele Nahverkehrs- und Regionalzüge in ihrem Gebiet fahren sollen und es herrscht zudem Wettbewerb auf der Schiene. Doch es gibt auch Probleme.

Tourette-SyndromElektrische Ströme gegen die Tics

Das Modell eines menschlichen Gehirns

Unkontrollierte Zuckungen, Flüche und Beschimpfungen: Wer am Tourette-Syndrom erkrankt ist, leidet stark unter den Folgen. Nun aber gibt es Hoffnung für Betroffene: Hirnschrittmacher lassen die Tics fast völlig verschwinden.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Ukraine: Aktivisten verlassen  besetztes Rathaus in Mariupol | mehr

Kulturnachrichten

Asienexperte:  "Für Näherinnen in Bangladesch hat sich wenig geändert" | mehr

Wissensnachrichten

Studie  Studie: Frauen mit breiten Hüften haben öfter One-Night-Stands | mehr