Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Gespräche über Berlusconi-Nachfolger haben begonnen

Entscheidung wird noch heute Abend erwartet

Staatspräsident Napolitano (rechts) und Senatssprecher Schifani.
Staatspräsident Napolitano (rechts) und Senatssprecher Schifani. (picture alliance / dpa / Paolo Giandotti)

Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano berät nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Silvio Berlusconi mit Spitzenpolitikern des Landes über die Bildung einer Übergangsregierung. Als Favorit für das Amt des Staatschefs gilt der ehemalige EU-Kommissar Mario Monti.

Die Notregierung in Italien soll vor allem aus Fachleuten gebildet werden, um die Phase der politischen Unsicherheit zu beenden. Der Nachfolger Berlusconis wird voraussichtlich noch heute Abend benannt werden. Die Märkte sollen durch eine schnelle Entscheidung beruhigt und das Vertrauen der Investoren in italienische Staatsanleihen gestärkt werden.

Die besten Chancen auf das Amt des Ministerpräsidenten hat der frühere EU-Kommissar Mario Monti. Der parteilose 68-Jährige war von Napolitano in der vergangenen Woche zum Senator auf Lebenszeit ernannt worden. Dies wurde als Zeichen verstanden, dass Monti der nächsten Regierung vorstehen dürfte. Ob Monti genügend Rückhalt in den Parteien hat, werden die Gespräche im Laufe des Tages zeigen.

In Rom feierten die Menschen Berlusconis Rücktritt.In Rom feierten die Menschen Berlusconis Rücktritt. (picture alliance / dpa / Massimo Percossi)Den Rücktritt des bisherigen Ministerpräsidenten Berlusconi haben vergangenen Abend vor allem junge Menschen auf den Straßen in Rom gefeiert. "Die Mafia raus aus dem Staat", riefen Hunderte vor den Fenstern des Palazzo Grazioli, der Ministerpräsidenten-Residenz, in der Berlusconi seine letzte Nacht verbrachte.

"Für Bunga-Bunga und Berlusconi dürfte die Zeit abgelaufen sein", kommentierte der Historiker Thomas Schlemmer im Deutschlandfunk und spielte damit auf die vielzähligen Sex-Affären des ehemaligen Ministerpräsidenten an. Er gab jedoch zu bedenken, dass sich erst noch zeigen werde, wie groß Berlusconis politischer Einfluss hinter den Kulissen in Zukunft sein werde.


Kurz vor dem Rücktritt Berlusconis hatte nach dem Senat auch das Abgeordnetenhaus das Reform- und Sparpaket verabschiedet, das die EU gefordert hat.


Links bei dradio.de

Aktuell: Mario Monti könnte Übergangsregierung in Italien leiten
Wirtschaftswissenschaftler zweifelt an Sparmaßnahmen Italiens (DLF)

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:45 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 15:05 Uhr Corso - Kultur nach 3

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 14:30 Uhr Vollbild

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Pkw-MautIrgendwo im Nirgendwo

Ein Schild mit der Aufschrift "Maut" steht an einer Autobahn, im Hintergrund fahren Autos vorbei.

Im Grunde ist es ganz einfach, eine Maut einzurichten, sagt Dirk Birgel von den "Dresdner Neuesten Nachrichten" im Gastkommentar: Entweder kassiert man pro Kilometer oder - der einfachste Weg -  man lässt es ganz bleiben.

Datenbank "Frozen Ark"Tiere retten im Eis

Großaufnahme einer Elefantenmutter mit ihrem Kind

Seit rund 20 Jahren wird das Erbgut bedrohter Arten von Wissenschaftlern des internationalen Projekts "Frozen Ark" in Flüssigstickstoff eingefroren. Das Ziel: Die Lebewesen zu einem späteren Zeitpunkt nachzüchten.  

Jubiläen Totgesagte leben länger

Mick Jagger und Fidel Castro haben etwas zu feiern - Geburtstag und den folgenschweren Sturm auf eine Kaserne. Die Zeitmaschine sagt: Happy Birthday und ganz viel Satisfaction to you, Mick. 

Naher Osten"Einige Grenzen lösen sich auf"

Der deutsche Politologe Volker Perthes von der Stiftung Wissenschaft und Politik

Die Grenze zwischen dem Irak und Syrien verschwinde zunehmend, sagte Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, im DLF. Dafür würden die kurdischen Gebiete im Irak immer mehr zu einem eigenen Staat.

SpurensucheGehen und Kommen

Regenbogen über einer Wiese, aufgenommen am 22.05.2011.

"Man braucht nur die Augen zu schließen und alles ist wieder da", sinniert der Autor in seiner Sendung, "ein bisschen erste Liebe und zwei Zentnersäcke voller unausgegorener Gefühle". Rolf Gumlichs Feature über eine Nachkriegsjugend auf dem Land.

BiologieVoll verliebt

Wir lieben die Liebe. Dabei ist das Gefühl eine komplizierte Sache: Hormone, Fantasie, Romantik - all das kommt beim Lieben in unserem Gehirn zusammen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Libyen:  USA ziehen Personal aus Botschaft in Tripolis ab | mehr

Kulturnachrichten

Sommerliche Musiktage Hitzacker  beginnen | mehr

Wissensnachrichten

Internetzensur  Russland will Tor-Nutzer enttarnen | mehr