Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Golden Globes für Waltz und Haneke

Bester ausländischer Film: "Liebe" von Michael Haneke

Golden Globes für zwei Österreicher: Schauspieler Christoph Waltz und Regisseur Michael Haneke
Golden Globes für zwei Österreicher: Schauspieler Christoph Waltz und Regisseur Michael Haneke (picture alliance / dpa / Paul Buck)

Der Politthriller "Argo" hat sich bei den Golden Globes als bestes Filmdrama gegen das Geschichtsdrama "Lincoln" durchgesetzt. Als bester Schauspieler erhielt der "Lincoln"-Hauptdarsteller Daniel Day-Lewis einen Globe.

<p>Einen Globe als Beste Schauspielerin erhielt die US-Amerikanerin Jessica Chastain für ihre Rolle in "Zero Dark Thirty". "Argo"-Regisseur Ben Affleck bekam zudem den Preis für die beste Regie. Der Brite Daniel Day-Lewis bekam den Golden Globe für seine Rolle das 16. US-Präsidenten in "Lincoln".<br /><br /><papaya:media src="3d8eccb4a91616ecebe9f0a4468c4277" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Der Regisseur Michael Haneke (links) mit seinen Hauptdarstellern während des Drehs von &quot;Liebe&quot;" popup="yes" />Mit Christoph Waltz und Michael Haneke sahnten erneut zwei Filmgrößen aus Österreich bedeutende Preise ab. Michael Haneke gewann den Golden Globe für das Altersdrama <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="221721" text="&quot;Liebe&quot;" alternative_text="&quot;Liebe&quot;" /> in der Sparte fremdsprachiger Film - es war sein zweiter Globe nach 2010, als er für "Das weiße Band" ausgezeichnet wurde. Waltz erhielt die Auszeichnung als bester Nebendarsteller für seine Rolle in Quentin Tarantinos Western "Django Unchained". 2010 hatte er bereits den Nebendarstelle-Globe für seine Rolle im Tarantino-Film "Inglourious Basterds" erhalten. <br /><br />Bester Film der Kategorie Musical oder Komödie wurde "Les Misérables" von Regisseur Tom Hooper. Der Film und seine Darsteller, berichtet Deutschlandradio-Korrespondent Jan Tussing, wurde <a class="link_audio_beitrag" href=" http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/01/14/drk_20130114_0733_c2cb12f7.mp3" title=" Golden Globes: Ben Afflecks Film "Argo" ist der Überraschungssieger (MP3-Audio)"> bei der Gala zur Preisverleihung in Beverly Hills begeistert bejubelt. </a> <br /><br /></p><p><strong>Affleck als Regisseur ohne Oscar-Chancen</strong></p><p><papaya:media src="7e15233394e1d84f85a530f3fd2f95d0" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Golden Globe für die beste Regie: Der US-Schauspieler und -Regisseur Ben Affleck" popup="yes" />"Mir ist egal, was für ein Preis es ist", sagte Ben Affleck in seiner kurzen Dankesrede, nachdem er den Globe für den besten Film entgegen genommen hatte. Werde der eigene Name in einem Atemzug mit anderen bedeutenden Filmgrößen genannt, dann sei das ein ganz außergewöhnliches Ereignis im Leben. Zuvor hatte Affleck für <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="226889" text="&quot;Argo&quot;" alternative_text="&quot;Argo&quot;" /> den Golden Globe für den besten Regisseur erhalten. <br /><br />Damit steht der 40-Jährige bei den zweitwichtigsten US-Filmpreisen ganz im Rampenlicht. Bei den wichtigsten Filmpreisen, den Oscars, die am 24. Februar verliehen werden, ist er als Regisseur jedoch nicht nominiert. Die Golden Globes, vom Verband der Auslandspresse verliehen, gelten als wichtiges Stimmungsbarometer für die Oscars.<br /><br /></p><p><strong>"Lincoln" geht fast leer aus</strong></p><p><papaya:media src="7fd45f0cfb4a9da004c80ab25b1ac9da" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Der Brite Daniel Day-Lewis wurde als bester Darsteller geehrt" popup="yes" />Steven Spielbergs Drama "Lincoln" über den früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln war insgesamt siebenmal nominiert, unter anderem in den wichtigen Kategorien bestes Drama, bester Schauspieler und bester Regisseur. Am Ende ging der Film jedoch fast leer aus - bis auf Daniel Day-Lewis Preis in der Kategorie bester Drama-Schauspieler. Bei den Oscars ist <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="233840" text="&quot;Lincoln&quot; in zwölf Kategorien nominiert." alternative_text="&quot;Lincoln&quot; in zwölf Kategorien nominiert." /><br /><br /></p><p><strong>Claire Danes mit "Homeland" erneut beste Darstellerin in der Kategorie Fernsehserie</strong></p><p><papaya:media src="fdac92eaf7ddbfdd0af396cd2f469ce7" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Beste TV-Seriendarstellerin: Claire Danes, hier mit Ehemann Hugh Dancy" popup="yes" />Die Schauspielerin Claire Danes (33) wurde für die Fernsehserie "Homeland" erneut mit einem Golden Globe geehrt. Für die Rolle einer CIA-Agentin hatte die US-Amerikanerin die Trophäe als beste Schauspielerin in einer Fernsehserie/Drama bereits im Vorjahr gewonnen. "Homeland" wurde in Los Angeles außerdem mit dem Golden Globe für die beste Fernsehserie ausgezeichnet - ebenfalls zum zweiten Mal in Folge.</p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:04 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 09:10 Uhr Europa heute

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:07 Uhr Im Gespräch

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

EU-DefizitsünderÖffentliche Debatten bringen nichts

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wartet während einer Pressekonferenz in Berlin zu den Ergebnissen der Steuerschätzung auf Fragen der Journalisten. Er legt den Kopf zur Seite und lächelt.

Es gäbe ein geordnetes Verfahren zu Defizitsündern in der EU, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble im Deutschlandfunk. So müssten zunächst die Finanzminister der Euro-Gruppe über die Haushaltsentwürfe beraten. Kommissionspräsidenten Juncker hatte zuvor die Idee ins Spiel gebracht, Defizitverstöße vorerst nicht zu ahnden.

Schweizer Initiative gegen Zuwanderung"Unmenschlich nationalistisch"

Plakat der Befürworter der Initiative

Am Sonntag entscheiden die Schweizer über "Ecopop". Die Initiative will die Einwanderung strikt begrenzen. Der sozialdemokratische Nationalrat Andreas Gross spricht im DLF von einer "Herrenmenschenmentalität".

RusslandPutin findet Anhänger bei Europas Rechtspopulisten

Verpackte T-Shirts mit einem Foto des russischen Präsidenten Wladimir Putin, aufgenommen im Moskauer Warenhaus GUM

AfD, UKIP, Front National: Die EU-feindliche Rechte begreift Wladimir Putin zunehmend als Speerspitze des Konservatismus in Europa. Für den russischen Präsidenten geht es dabei um reine Machttechnik, erläutert der Publizist Jörg Himmelreich.

Wie wiedervereinen?Helmut Kohls Zehn-Punkte-Plan

Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) im Deutschen Bundestag in Bonn am 28. November 1989. Kohl legte einen Zehn-Punkte-Plan zur schrittweisen Wiederherstellung der deutschen Einheit vor, der am 1. Dezember vom Bundestag gebilligt wurde.

28. November 1989. Bundeskanzler Helmut Kohl präsentiert seinen Zehnpunkteplan zur Überwindung der deutschen Teilung.

BundeswehrPatient Rüstungsprojekt

Über dem Bundeswehr-Flughafen Rostock-Laage (Mecklenburg-Vorpommern) trainiert am 06.03.2014 ein Eurofighter des Jagdgeschwaders 73 "Steinhoff".

Affären um Rüstungsprojekte gibt es so lange wie die Bundeswehr selbst. Neu jedoch sind besorgte Anfragen aus der NATO nach der deutschen Waffenfähigkeit. Was läuft bei der Rüstungsbeschaffung schief?

MeereswissenschaftDas modernste Forschungsschiff der Welt

Das neue Tiefseeforschungsschiff "Sonne"

116 Meter lang und 124 Millionen Euro teuer - das ist das neue Forschungsschiffs "Sonne". Ziel: die Meeresböden der Welt zu erkunden. Denn darüber ist weniger bekannt als über die Rückseite des Mondes.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bundestag will heute  Haushalt für 2015 verabschieden | mehr

Kulturnachrichten

Britische Krimiautorin P.D. James gestorben  | mehr

Wissensnachrichten

Datenschutz  Snowden "lehrt" Netzsicherheit | mehr