Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Goldener Bär für rumänischen Film

Berlinale-Jury entscheidet sich für "Child's Pose" von Calin Peter Netzer

Der Regisseur und sein Preis: Calin Peter Netzer aus Rumänien (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)
Der Regisseur und sein Preis: Calin Peter Netzer aus Rumänien (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Mit einer glanzvollen Gala sind in Berlin die 63. Internationalen Filmfestspiele zu Ende gegangen. Mit "Child's Pose" geht der Goldene Bär dabei zum ersten Mal in der Geschichte der Berlinale an einen rumänischen Wettbewerbsbeitrag.

"Ich werde jetzt versuchen, etwas zu sagen, obwohl ich ziemlich sprachlos bin", sagte der rumänische Preisträger bei der Feier am Abend, die von Anke Engelke moderiert wurde.

Netzers Film "Child's Pose" ("Die Stellung des Kindes") erzählt diese Geschichte: Barbu fährt viel zu schnell und überfährt einen kleinen Jungen. Seine Mutter versucht mit allen Mitteln, das Problem aus der Welt zu schaffen - auch mit Geld.

Regisseur Netzer beschreibt im Interview die pathologische Beziehung zwischen Mutter und Sohn.

Silberne Bären fürs amerikanische Independent-Kino und für eine bezaubernde Chilenin

Der Silberne Bär für die beste Regie ging an den Amerikaner David Gordon Green. Ein philosophisches Roadmovie über Alvin und Lance, die den Sommer über in einem einsamen Waldgebiet arbeiten und Fahrbahnmarkierungen erneuern. Mit Regisseur David Gordon Green hatten wir über den Film und das amerikanische Independent-Kino gesprochen.

Berlinale-Organisator Dieter Kosslick und Moderatorin Anke Engelke bei der Schlussfeier der Berlinale 2013 (picture alliance / dpa - Michael Kappeler)Berlinale-Organisator Dieter Kosslick und Moderatorin Anke Engelke bei der Schlussfeier (picture alliance / dpa - Michael Kappeler) Den Silbernen Bären für die beste Darstellerin erhielt die chilenische Schauspielerin Paulina Garcia, so etwas wie der Publikumsliebling der diesjährigen Berlinale Sie spielt die 58-jährige Gloria, die sich in der gleichnamigen Tragikkomödie verliebt und in einen Strudel widerstreitender Gefühle gerät. Unsere Kritikerin Christiane Peitz war von Paulina Garcia begeistert.

Ihren Großen Preis in Form eines Silbernen Bären vergab die Berlinale-Jury an das Drama "Eine Episode im Leben eines Metallsammlers" ("An Episode in the Life of an Iron Picker") aus Bosnien-Herzegowina. Regisseur Danis Tanovic lässt eine Roma-Familie zu Wort kommen, die eine reale Episode aus ihrem harten, ärmlichen Leben nachspielt.

Regisseur Tanovic ließ die beiden Hauptdarsteller seines Berlinale-Beitrags ihre eigene Geschichte spielen. Im Interview sagt er: ""Wir hatten kein Skript, nichts, und wir haben einfach dann neun bis zehn Tage gedreht und eben den Film fertig gemacht"."
Der männliche Darsteller Roma Nazif Mujic wurde mit dem Preis als bester Schauspieler ausgezeichnet.

Drehbuchpreis für unterdrückten Regisseur
Iranischer Filmemacher Dschafar Panahi (picture alliance / dpa)Iranischer Filmemacher Dschafar Panahi (picture alliance / dpa)Ein Preis ging in den Iran: Ein Mann, der trotz Verbotes einen Hund besitzt und eine Frau, die an einer verbotenen Feier teilgenommen hat, verbarrikadieren sich in einer abgelegenen Villa und verhängen die Fenster. Der Film erhielt den Silbernen Bären für das beste Drehbuch. Regisseur Dschafar Panahi durfte trotz mehrfacher Bitte der Bundesregierung nicht zur Berlinale kommen.
Jörg-Christian Schillmöller hat den Film für uns gesehen.

19 Filme konkurrierten im Wettbewerb um die Trophäen der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Vorsitzender der Jury war der chinesische Regisseur Wong Kar Wai, auch der deutsche Regisseur Andreas Dresen war an der Auswahl beteiligt. Der einzige deutsche Wettbewerbsbeitrag - der Western "Gold" von Thomas Arslan mit Nina Hoss - ging leer aus.

Was bei der diesjährigen Berlinale auffiel: In vielen Filmen waren starke Frauen in starken Rollen zu sehen, vor allem in den Regiearbeiten aus Österreich, Frankreich, Chile und Rumänien.

Die Internationalen Filmfestspiele enden am Sonntag nach elf Tagen und rund 400 Filmen mit einem Publikumstag.

Mehr Berlinale-Infos auf dradio.de:

Der Berlinale-Ehrenpreisträger Claude Lanzmann, unsere Kritiken vom Tag und Jugend und Gewalt im Kino: Unser Berlinale-Programm von Freitag, Samstag und Sonntag sowie ein Überblick über unsere gesamte Berichterstattung.

Unser Berlinale-Portal - Alle Beiträge auf einen Blick

Mehr Infos im Netz:

Berlinale-Website - Internationale Filmfestspiele Berlin

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:06 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 07:15 Uhr Interview

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:07 Uhr Studio 9

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 06:30 Uhr Hielscher oder Haase

Aus unseren drei Programmen

Rürup über Altersarmut"Die Politik muss etwas tun"

Der Sozialexperte Bert Rürup (20.11.2014) (dpa / Oliver Berg)

Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung ist ab 2036 jeder fünfte Neu-Rentner von Armut bedroht. Die Politik müsse auf diese Prognosen dringend reagieren, sagte Rentenexperte Bert Rürup. Noch sei Zeit gegenzusteuern: "Die Solidarrente ist die richtige Antwort", so Rürup im Dlf.

Linksautonome Gewaltaufrufe vor G20-Gipfel"Der Veranstaltungsort Hamburg stellt ein großes Risiko dar"

Das Logo des G20-Gipfels hängt am 22.06.2017 in Hamburg in den Messehallen. Zum zweitägigen G20-Gipfel in der Hansestadt am 7. und 8. Juli werden Staats- und Regierungschefs aus 20 Industrie- und Schwellenländern und Hunderte Journalisten aus zahlreichen Ländern weltweit erwartet.  (picture alliance / dpa / Axel Heimken)

Vor dem G20-Gipfel mehren sich im Netz linksautonome Gewaltaufrufe. Der Extremismusforscher Hans-Gerd Jaschke hält es für einen Fehler, das Treffen ausgerechnet in Hamburg abzuhalten – einem Zentrum der Autonomenszene. Deren zunehmende Militanz sei auch mit dieser Wahl zu erklären.

FAKE-NETWORKBinky beruhigt bei Social-Media-Stress

Ihr liked mal hier, shared mal da und scrollt durch irgendwelche Posts. Weil sich das besser anfühlt als gar nix zu tun. Dann könnte Binky genau euer Ding sein. Die App macht genau das. Nur ohne Folgen.

Generalsekretär Hubertus Heil"Die SPD hat klare Inhalte"

Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende, Martin Schulz (r), besichtigt am 24.06.2017 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) zusammen mit SPD-Generalsekretär Hubertus Heil die Westfalenhalle für den SPD-Parteitag. Die Sozialdemokraten wollen am 25.06.2017 auf dem Parteitag ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen.  (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat der Union Ideenlosigkeit vorgeworfen. Die CDU lasse Plakate drucken, ohne ein Programm zu haben, sagte Heil im Dlf. Statt ein Steuerkonzept vorzulegen, verspreche sie "Steuergeschenke für sehr, sehr wohlhabende Menschen".

Ökonom über Altersarmut"Es gibt keine Alternative zur Rente mit 67"

Joachim Ragnitz, stellvertretender Leiter des ifo Instituts Dresden, spricht am 20.10.2016 in Bad Saarow (Brandenburg) beim ersten ostdeutschen Wirtschaftsforum. Nach dem Vorbild des Weltwirtschaftsforums in Davos wollen Politiker, Wissenschaftler und Manager in Bad Saarow über die Aussichten der ostdeutschen Wirtschaft reden.  (picture alliance / dpa / Bernd Settnik)

Der Ökonom Joachim Ragnitz hat die Konzepte der Parteien zur Stabilisierung des Rentensystems kritisiert. Die Vorschläge böten etwa keine Lösung für das immer größer werdende Problem der Altersarmut, sagte der stellvertretende Leiter der ifo Instituts Dresden im Dlf.

Ein Plädoyer für ethisches Bauen Nehmt Abschied von der Spektakel-Architektur!

Während des Eröffnungskonzerts wird am 11.01.2017 am Hafen in Hamburg die Elbphilharmonie illuminiert. Das Konzerthaus wurde am Abend feierlich eröffnet. (dpa /Bodo Marks )

Einerseits fehlt in den Städten bezahlbarer Wohnraum, andererseits werden auf Filetgrundstücken ständig neue Spektakelbauten eingeweiht - ein Skandal, findet Architekturkritiker Klaus Englert. Er fordert eine neue, ethische Architektur.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Syrien  USA glauben, dass Assad neuen Giftgasangriff plant | mehr

Kulturnachrichten

Ausstellung mit Werken aus Gurlitt-Fund  | mehr

 

| mehr