Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Gomez trifft doppelt gegen Niederlande

Deutschland führt zur Halbzeit 2:0 bei "Hitzeschlacht"

Mario Gomez beim 1:0 gegen die Niederlande
Mario Gomez beim 1:0 gegen die Niederlande (dpa / Marcus Brandt)

Deutschland liegt im Fußballklassiker gegen die Niederlande bei der Europameisterschaft zur Halbzeit 2:0 vorn. Zuvor hatte Bundestrainer Joachim Löw seine Mannschaft in einer Wutrede angestachelt. Die gezeigte Leistung gegen Portugal (1:0) sei alles andere als europameisterlich.

Gegen die laut Löw "Weltklasse-Offensive" in Orange lief die Siegerelf des Portugal-Spiels auf. Mario Gomez, der beim 1:0 gegen Portugal das entscheidende Tor erzielt hatte, erhält im Angriff erneut den Vorzug gegenüber Miroslav Klose. Das war offenbar die richtige Entscheidung von Bundestrainer Löw. Gomez brachte die deutsche Mannschaft in der 24. Minute in Führung. Nach einem Pass von Bastian Schweinsteiger traf der Stürmer zum 1:0 - und in der 38. Minute in der gleichen Kombination noch einmal zum 2:0. Den Niederländern gelingt danach nichts mehr.

Mit einem weiteren Sieg steht die deutsche Elf sicher im Viertelfinale. "Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen können", sagte Spielmacher Bastian Schweinsteiger vor dem Spiel. Die Niederländer gaben von Beginn an zunächst das Tempo vor. Robin van Persie, Torschützenkönig der englischen Premier League, erhält in der siebten Minute die erste Riesenchance, spielt den Ball aber in die Arme von Torwart Manuel Neuer. Angesichts von Temperaturen über 30 Grad erwartete Löw eine "Hitzeschlacht".

Beim ersten EM-Spiel in der Gruppe B siegte Portugal gegen Dänemarkt knapp vor Schluss 3:2. Alle Ergebnisse der Fußball-Europameisterschaft gibt es bei der "Sportschau" im Spielplan der UEFA EURO 2012.

Löw kritisiert EM-Form seiner Elf

Vor dem Spiel hatte Bundestrainer Joachim Löw noch die Einstellung einiger Spieler in einer Wutrede beim Abschlusstraining stark kritisiert. Die gezeigte Leistung gegen Portugal (1:0) sei alles andere als europameisterlich. "80 Prozent reichen nicht", raunzte der Bundestrainer seine Spieler beim Abschlusstraining an. "So geht das nicht."

Deutsche und niederländische Fans feiern gemeinsam beim EM-SpielDeutsche und niederländische Fans feiern gemeinsam in Charkiw (dpa / Marcus Brandt)Nicht nur im Stadion in der ukrainischen Großstadt Charkiw feierten die deutschen Fußballanhänger. Auf die Berliner Fanmeile zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule strömten nach Angaben der Veranstalter ein paar hunderttausend Besucher. Boris Becker schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter: "Heute Abend ist Familienkrieg! Deutschland gegen Holland .... Bitte Jogi, nominiere die RICHTIGEN Spieler! Wir dürfen heute NICHT verlieren...." Beckers Ehefrau Sharlely wurde in Rotterdam geboren.

Schicksal von Timoschenko

Die ehemalige ukrainische Regierungschefin Julia TimoschenkoUkraines Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko verbüßt in Charkiw eine Haftstrafe (picture alliance / dpa / Sergey Dolzhenko)Das Spiel galt auch als politisch Brisanz. In der Spielstadt Charkiw ist die Oppositionsführerin Julia Timoschenko inhaftiert. Zuschauer forderten im Metalist-Stadion auf ukrainischen Fahnen "Fairplay im Fußball und in der Politik" sowie "Lasst alle politischen Gefangenen frei", im Original auf Englisch. Die ukrainische Regierung steht wegen ihres Umgangs mit der Opposition und der Missachtung von Menschenrechten in der Kritik.

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) mahnte deutsche Fans vor dem Spiel, Timoschenkos Schicksal von nicht zu vergessen. Eine Gruppe der Grünen wollte sie während des Spiels im Gefängnis besuchen. Doch die Lufthansa-Maschine von Frankfurt nach Kiew kehrte um; sie sei "angeblich auf halber Strecke vom Blitz getroffen" worden, sagte der Grünen-Europaparlamentarier Werner Schulz. "Da stellt sich mir die Frage, warum wir die halbe Strecke wieder zurückgeflogen sind, statt die zweite Hälfte zu absolvieren. Das wäre doch genauso weit gewesen." Andere EU-Abgeordneter aus beiden Ländern guckten das Spiel demonstrativ gemeinsam.

Die deutsch-niederländischen Beziehungen bergen Brisanz. Bei vielen Niederländern ist die Erinnerung an die Besatzung der Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg präsent. Bundespräsident Joachim Gauck hatte kürzlich an dieses Kapitel der Geschichte erinnert. Heute, bei Temperaturen über 30 Grad, teilen sich die Fans beider Nationen in der Ukraine zumindest die Sonnenmilch.


Programmhinweise:
- Ex-Nationalspieler Thomas Hitzelsperger morgen gegen 8:40 Uhr im Interview auf Deutschlandradio Kultur.
- In unserem Livestream können Sie das Spiel Deutschland gegen die Niederlande ab 20:40 Uhr mitverfolgen. Weitere Informationen auf dem Portal UEFA EM 2012.

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:53 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 09:10 Uhr Das Wochenendjournal

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:05 Uhr Im Gespräch

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Literarische SpurensucheRomane über die mittlere Generation Ost

Skateboard-Fahrer auf dem Berliner Alexanderplatz

Der Mauerfall ist der biografische Dreh- und Angelpunkt für die "mittlere Generation Ost". Wofür stehen Schriftsteller dieser Generation, was macht sie aus, welche Geschichten haben sie zu erzählen? Eine literarische Spurensuche.

GesichtserkennungWer lacht, zahlt

Ein Comedy-Theater in Barcelona hat Eintrittspreise abgeschafft. Stattdessen zahlen die Zuschauer pro Lacher - abgerechnet wird mit Hilfe von Gesichtserkennungssoftware.

Präsidentschaftswahl in RumänienKampf um ein Amt mit wenig Macht

Rümänische Fußgänger passieren eine Reihe Straßenlaternen, an denen Wahlplakate der Bewerber für die rumänische Präsidentschaftswahl hängen.

In Rumänien hat der Staatspräsident nur wenige Machtbefugnisse, wird am Sonntag aber direkt vom Volk gewählt. Für die Sozialdemokraten geht Premierminister Victor Ponta ins Rennen, mit dem scheidenden Amtsinhaber Basescu verbindet ihn eine herzliche Feindschaft. 

Outing von Tim CookDer Apple-Chef könnte ein Vorbild sein

Apple-Chef Tim Cook ist schwul, na und? Ist doch heutzutage kein Problem mehr. René Behr ist Vorsitzender des Bundesverbandes schwuler Führungskräfte Völklinger Kreis und Personalchef der Hugo Boss AG – und sieht das anders: Es gebe noch viel Aufklärungsbedarf.

SportstudiumHöchstleistung trotz Behinderung

Die englische Sportlerin Danielle Bradshaw sitzt auf der Tartanbahn des East Cheshire Harriers running club in Großbritannien.

Fünf Semester lang hat Marcel Wienands wie jeder andere seine Prüfungen im Sportstudium absolviert, als ihn eine rätselhafte Krankheit aus der Bahn warf. Er ließ sich trotz der daraus resultierenden Behinderung nicht irritieren und blieb bei seinem Fach. Das Sportstudium ist trotz Handicaps möglich.

Unisex-UnterwäscheFrauen lieben den Eingriff

Weite Jeans und Männerhemden - Frauen lieben den Boyfriend-Look. Das gilt jetzt auch für untendrunten: Frauen tragen da am liebsten Boxershorts - aus der Männerabteilung.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Steinmeier: Russland  muss in Ukraine-Politik Taten folgen lassen | mehr

Kulturnachrichten

Forscher wollen Goethes Gesamtwerk  online stellen | mehr

Wissensnachrichten

Zensur  Facebook will helfen Internetblockaden zu umgehen | mehr