Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Grüner Chef im Ländle

Baden-Württemberg: Winfried Kretschmann ist erster grüner Ministerpräsident

Winfried Kretschmann (picture alliance / dpa)
Winfried Kretschmann (picture alliance / dpa)

Bei seiner konstituierenden Sitzung hat der Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart den Grünen-Politiker Winfried Kretschmann zum Ministerpräsidenten gewählt. Mit der Wahl Kretschmanns steht erstmals ein Grüner an der Spitze eines Bundeslandes.

Der 62-jährige Grünen-Politiker erhielt 73 von 138 abgegebenen Stimmen. Grün-Rot hat zusammen 71 Stimmen. Kretschmann wurde also auch von zwei Abgeordneten der Opposition gewählt.

Bei derLandtagswahl am 27. März hatte die bislang amtierende schwarz-gelbe Koalition unter Ministerpräsident Mappus (CDU) empfindliche Verluste hinnehmen müssen. Die Grünen hingegen konnten ihr Ergebnis im Vergleich zur vorangegangenen Wahl beinahe verdoppeln und stellen jetzt zusammen mit der SPD die neue Regierungsmannschaft.

Künast: Tag der Freude

Die Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Renate Künast, sah der Wahl Kretschmanns freudig entgegen. Im Deutschlandradio Kultur sagte Künast:

" Es ist erst mal ein Tag großer Freude. (…) Mit Winfried Kretschmann hat Baden-Württemberg einen Ministerpräsidenten, der zu Baden-Württemberg passt wie der Deckel auf den Topf. Der Mann hält einfach Maß und Mitte und er ist einer, der sagt, systematisch für alle Menschen in Baden-Württemberg will er Zukunft organisieren."

Der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) nennt Winfried Kretschmann eine "respektable Persönlichkeit", von der man eine pragmatische Politik erwarten könne. Er halte viel von Kretschmanns Motto: "Erst das Land und dann, mit großem Abstand, die Partei und meine Person", sagte Schily im Deutschlandfunk.

Die Kretschmann-Biografin Johanna Henkel-Waidhofer bezeichnet den Grünen-Politiker als "geerdet". Kretschmann sei "unverbiegbar", sagte Henkel-Waidhofer im Deutschlandradio Kultur. Zugleich könne er aber auch "wahnsinnig poltern". Kretschmann passe sehr gut zu Baden-Württemberg, meint seine Biografin:

"Es sind schon zwei zusammengekommen, das Land und Winfried Kretschmann, und jetzt werden wir sehen, wie sie zusammen bleiben und wie sich das weiter vernetzt und verwebt."

Die Biografie Winfried Kretschmanns von Johanna Henkel-Waidhofer und Peter Henkel ist im Herder-Verlag erschienen.

Groß sind die Erwartungen an Kretschmann und Grün-Rot auch von Seiten der Umweltschützer. Klaus-Peter Gussfeld vom BUND Baden-Württemberg sagte im Gespräch mit dem Deutschlandfunk: "Der BUND erwartet von der neuen Landesregierung eine wesentliche Stärkung des Umweltschutzes in allen wesentlichen Politikbereichen."

Doch Grün-Rot, das birgt auch Konfliktpotenzial. Darauf hat der Politologe Jürgen Falter im Gespräch mit dem Deutschlandfunk hingewiesen. Insbesondere der weitere Umgang mit dem umstrittenen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 könne künftig zu Spannungen führen, sagte Falter.

Links zum Thema bei dradio.de:
Grüner Höhenflug in Baden-Württemberg - <br> CDU und FDP mit herben Verlusten
Ländle vor Farbwechsel - Die Perspektiven für Baden-Württemberg
Im Großen und Ganzen solide <br> Grün-Rot in Stuttgart einigt sich auf Koalitionsvertrag
Grün-Rot regiert im Ländle

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:42 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 01:30 Uhr Tag für Tag

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 01:05 Uhr Tonart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr Soundtrack

Aus unseren drei Programmen

Bedrohte Religionspädagogin KaddorIhr Weckruf darf nicht ungehört verhallen

Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor. (pa/dpa/Schindler)

Lamya Kaddor wird nach Veröffentlichung ihres Buch, in dem sie eine Bringschuld der deutschen Gesellschaft hinsichtlich Integration fordert, mit Morddrohungen konfrontiert. Die muslimische Religionspädagogin zeige Mut, mit deutlichen Worten ihre Betroffenheit zu schildern und formuliere einen längst überfälligen Weckruf, meint Rainer Burchardt.

UNO-GeneralsekretärDer unmöglichste Job der Welt

Ban Ki Moon redet am Pult im Weltsaal des UNO-Hauptquartiers in New York (picture alliance / dpa / Jason Szenes)

Im Dezember endet die Amtszeit von Ban Ki Moon. Viele wünschen sich endlich eine Frau an der Spitze der Vereinten Nationen, aber trotz mehrerer qualifizierter Kandidatinnen stehen die Chancen dafür wieder schlecht.

Chaos und Korruption in SüdafrikaRegierungspartei ANC in der Krise

Präsident  Jacob Zuma spricht mit einem Helfer in einem Wahllokal in Nkandla.  (dpa picture alliance / EPA/ELMOND JIYANE)

Bei den Kommunalwahlen in Südafrika Anfang August hat die Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) das schlechteste Wahlergebnis seit 20 Jahren eingefahren. Es war ein Denkzettel für die Regierung von Präsident Jacob Zuma und dessen korruptes Machtsystem. Die Dominanz der ehemaligen Befreiungsbewegung aber ist im Land gebrochen.

Der Nazi-WestwallWildkatzen und Militärmuseen

Eine Panzersperre aus Beton des ehemaligen Westwalls (picture alliance/dpa/Foto: Horst Ossinger)

Hitlers "Westwall" war eine 630 Kilometer lange, kilometertiefe Bunker-Landschaft mit unterirdischen Stollen und Panzerhöckern. Vier Bundesländer teilen sich heute die Relikte − allenthalben wird über das sperrige Erbe und Geschichtsklitterung gestritten.

Herbstlaub richtig entsorgenBiotonne oder Kompost

Frau fegt Laub in Richtung der Kamera. (dpa/picture alliance/Sebastian Kahnert)

Jedes Jahr im Herbst heißt es aufs Neue: Wohin mit dem Laub, das auf Wegen und Wiesen liegt? Kann es da bleiben oder muss es entsorgt werden? Praktisch ist die Kompostierung im eigenen Garten. Ansonsten gehören die alten Blätter in die Biotonne.

HomöopathieDer Streit um die Globuli

Globuli auf einem grünen Blatt. (picture alliance / perschfoto)

Seit Jahren tobt eine Auseinandersetzung über den Nutzen von Homöopathie. Was fasziniert Ärzte an der Homöopathie, dass sie diese in ihr Programm aufnehmen? Haben die Methoden, die sich Samuel Hahnemann vor 200 Jahren ausdachte, eine Berechtigung in Arztpraxen?

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Syrien-Krieg  Merkel telefoniert mit Obama, Putin und Erdogan | mehr

Kulturnachrichten

Philipp Demandt übernimmt Frankfurter Museen  | mehr

Wissensnachrichten

Thailand  Kein Handel mehr mit Seepferdchen | mehr