Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Hochspannung in Nordrhein-Westfalen

Kopf-an-Kopf-Rennen bei Landtagswahl erwartet

Wer gewinnt die NRW-Wahl: Jürgen Rüttgers (CDU) oder Hannelore Kraft (SPD)? (AP)
Wer gewinnt die NRW-Wahl: Jürgen Rüttgers (CDU) oder Hannelore Kraft (SPD)? (AP)

In Nordrhein-Westfalen geht die Landtagswahl in ihre Schlussphase. Noch eine knappe Stunde lang sind rund 13,5 Millionen Menschen zur Abstimmung aufgerufen. Genauere Zwischenstände über die landesweite Wahlbeteiligung lagen am Nachmittag nicht vor. In den Großstädten Köln und Essen registrierten die Wahlämter gegen 16 Uhr eine Quote von 46,7 beziehungsweise 50,2 Prozent.

Für die CDU geht als Spitzenkandidat Ministerpräsident Jürgen Rüttgers ins Rennen. Ihm gelang es bei der vergangenen Landtagswahl, die Sozialdemokraten nach 39 Jahren an der Regierung abzulösen. Im Wahlkampf hatte er mit Vorwürfen in der sogenannten Sponsoring-Affäre zu kämpfen - er bestritt aber, für Gespräche mit Unternehmern Geld bekommen zu haben.

TV-Duell zwischen NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers von der CDU und seiner SPD-Herausforderin Hannelore Kraft (AP)Kraft und Rüttgers beim TV-Duell (AP)Lange Zeit galt seine SPD-Herausforderin Hannelore Kraft als chancenlos. Doch in den letzten Umfragen vor der Wahl holte die 48-Jährige kräftig auf, und sie verringerte den Abstand zu dem Ministerpräsidenten deutlich. Meinungsforscher erwarten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Kraft war in zwei rot-grünen Landeskabinetten bisher für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie für Wissenschaft und Forschung verantwortlich.

Spitzenkandidaten der kleinen Parteien

Ob Kraft nach der Wahl mit der Grünen-Spitzenkandidaten Sylvia Löhrmann Koalitionsverhandlungen führen kann, ist offen. Löhrmann ist seit über zehn Jahren Chefin ihrer Landtagsfraktion. Sie gilt als zäh, und ihr gelang es, ihre Fraktion in der Opposition zu profilieren.

Möglicherweise werden die Grünen sogar die Liberalen in der Landesregierung ablösen. FDP-Spitzenkandidat ist Andreas Pinkwart: Nach der Landtagswahl 2005 wechselte er aus dem Bundestag nach Düsseldorf und ist seitdem Innovationsminister der schwarz-gelben Landesregierung. Pinkwart führt auch die FDP als Landesparteichef in Nordrhein-Westfalen.

Anders als Pinkwart will Linken-Spitzenkandidatin Bärbel Beuermann mit ihrer Partei erstmals in den nordrhein-westfälischen Landtag einziehen. Sie selbst ist sich offenbar noch nicht darüber im Klaren, ob sie die Oppositionsrolle oder ein Kabinettsposten in einem rot-rot-grünen Bündnis bevorzugen würde.

Bundespolitische Signalwirkung

Bei der Wahl geht es neben den landespolitischen Themen auch bundespolitisch um sehr viel. Sollte die Landesregierung in Düsseldorf abgewählt werden, würden auch Union und FDP im Bundesrat ihre Mehrheit verlieren, was Folgen für die Pläne der Koalition in der Steuer-, Atom- und Gesundheitspoltik hätte.

Bei der vergangenen Landtagswahl kam die CDU noch auf 44,8 Prozent, und die FDP erhielt 6,2 Prozent. Für die Sozialdemokraten entschieden sich 37,1 Prozent der Wähler, die Grünen erzielten 6,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 63 Prozent.


Links auf dradio.de:

Übersicht: Beiträge und Interviews zur NRW-Wahl

Politikwissenschaftler zum Fall Rüttgers

Gysi über Optionen der Linkspartei in NRW

Grünenchef für Koalition mit SPD in NRW

Grüne in NRW halten Koalition mit CDU für denkbar

Diskussion um Parteien-Sponsoring nach NRW-Wahlen führen

ARD-Links

Für die ARD berichtet federführend der WDR über die Landtagswahl 2010 in NRW.

Externe Links:

Überblick über die NRW-Wahl (Innenministerium)

Analysen zur NRW-Wahl (Infratest dimap)

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:36 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 14:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 14:00 Uhr Nachrichten

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

Amtseinführung des US-Präsidenten"Trump wird nicht mit offenen Armen empfangen"

Der künftige US-Präsident Donald Trump. (imago / ZUMA Press)

Eigentlich sei die Amtseinführung eines US-Präsidenten ein "Hochamt der Demokratie", in diesem Jahr komme aber keine wirkliche Feierstimmung auf, sagte der Leiter der Heinrich-Böll-Stiftung, Bastian Hermisson, im DLF. Die Hauptstadt sei eine progressive Blase, in der Trump nicht mit offenen Armen empfangen werde.

Amerikanische Evangelikale um Mike PenceDas Evangelium nach Michael

epa05636995 US Vice President-elect Mike Pence speaks to members of the media at Trump Tower in Manhattan, New York, USA, 18 November 2016. EPA/John Taggart / POOL | (dpa/picture alliance/John Taggart)

Der neue US-Vize-Präsident, Michael Pence, gehört zu einem Kreis, der sich "Radical Christian Right" nennt. Diese radikale christliche Rechte kämpft gegen Abtreibung und bestreitet den Klimawandel. Und sie propagiert einen biblischen Kapitalismus: Wer glaubt, wird reich und wer reich ist, gilt als von Gott gesegnet. Für Arme ist da wenig Platz.

DrohnenkriegObamas tödliches Erbe

Eine Drohne vom Typ Predator im Einsatz in Afghanistan. ((dpa / Kirsty Wigglesworth))

Während der Präsidentschaft von Barack Obama wurden Tötungen per Drohne zur Staatsdoktrin, jede Woche unterschrieb er die sogenannte "Kill List". Und in Zukunft wird ein Donald Trump das tun - dank seines Vorgängers, den Friedensnobelpreisträger Obama.

Höcke-Äußerungen"Diese Ausflüge in die Zeit des Dritten Reichs sind absolut kontraproduktiv"

Der Landesvorsitzende der rheinland-pfälzischen AfD, Uwe Junge. (picture alliance / dpa / Thomas Frey)

Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke habe mit seiner umstrittenen Äußerung zum Holocaust-Mahnmal als "Denkmal der Schande" nicht das Denkmal selbst als Schande bezeichnen wollen, sagte Uwe Junge von der AfD Rheinland-Pfalz im DLF. Zugleich kritisierte Junge Höckes regelmäßige Wortmeldungen zur NS-Zeit.

75. Todestag von Walter SpiesKünstler im Paradies

Kecak (Monkey Dance), created by German artist and choreographer Walter Spies in the 1930s drawing on elements of the Hindu epic the Ramayana, Bali, Indonesia, Southeast Asia, Asia  (imago stock&people / Luca Tettoni)

Der Maler und Komponist Walter Spies lebte und arbeitete 16 Jahre auf der indonesischen Insel Bali. Mit seinen Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen revolutionierte er die balinesische Malerei und machte das Eiland in Europa und Amerika bekannt.

"Lego-Professor" in CambridgeDas Spiel als Schule des Lebens

Kinder spielen in einer Kita. (dpa / picture alliance / Jan-Philipp Strobel)

Die Universität Cambridge sucht zusammen mit dem Spielzeug-Hersteller Lego einen neuen Professor für die Erforschung des Spielens. Die Idee könnte auch von dem Autor André Stern stammen – für ihn ist das Spielen die Grundlage für Lernen und Kinderglück.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bundestag  Abgeordnete beschließen Cannabis auf Rezept | mehr

Kulturnachrichten

Schwesig plädiert für gerechten Lohn in der Filmbranche  | mehr

Wissensnachrichten

Schweden  Suche nach der ältesten Kirche | mehr