Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

Hörspiel des Deutschlandfunks ausgezeichnet

"Oops, wrong Planet" erhält den Hörspielpreis der Kriegsblinden

Während der Aufnahmen zum Hörspiel "Oops, wrong planet!": Regisseur Walter Adler (r.) und die verstorbene Schauspielerin Susanne Lothar.
Während der Aufnahmen zum Hörspiel "Oops, wrong planet!": Regisseur Walter Adler (r.) und die verstorbene Schauspielerin Susanne Lothar. (Deutschlandradio - Sebastian Linnerz)

Die Produktion "Oops, wrong Planet" von Gesine Schmidt wird mit dem diesjährigen Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet. Es wagt eine Innenansicht von Autisten und setzt dabei auf unterschiedliche Darstellungsformen.

Die Regeln und Muster, nach denen unsere Welt funktioniert – Autisten erscheinen sie fremd. Aus der Distanz beobachten sie den Alltag ihrer Umgebung und formen sich ihre eigenen Erklärungen für das, was sie wahrnehmen.

Für ihr Hörspiel hat sich Gesine Schmidt von Autisten beschreiben lassen, wie sie die Welt erleben. Die Zwillinge Konstantin und Kornelius, die beide in Berlin Philosophie studieren, formulieren ihre Wahrnehmung der menschlichen Sprache, die sie als "Sinn des Seins" begreifen, obwohl sie selbst schweigen. Einer vom Asperger-Syndrom betroffenen Ärztin machen die unzähligen Sprachmetaphern zu schaffen, mit denen viele Menschen in größter Selbstverständlichkeit um sich werfen.

Abgebildet: Walter Adler, Florian Lukas (v.l.)Abgebildet: Walter Adler, Florian Lukas (v.l.) (Deutschlandradio - Sebastian Linnerz)Im Schnittraum entstand aus diesen Berichten, Gedichten und Gesprächsauszügen eine vielschichtige Collage, die Altbekanntes in völlig neuem Licht offenbart und einen nie gekannten Eindruck der Gedanken- und Gefühlswelt von Autisten vermittelt.

Mit dem Ergebnis, einer Koproduktion von Deutschlandfunk und WDR, konnte Schmidt auch die Jury des Hörspielpreises der Kriegsblinden überzeugen. Seit 1952 zeichnet der Bund der Kriegsblinden Deutschlands jährlich herausragende Hörspiele aus, die von deutschsprachigen Sendern produziert wurden. Seit 1994 wird der Preis zusätzlich von der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen verliehen. Die Verleihung des diesjährigen Preises fand in Köln statt.


Gesine Schmidt: "Oops, wrong Planet"
Regie: Walter Adler
Komposition: Pierre Oser
Redaktion: Elisabeth Panknin
Produktion: DLF/WDR 2012
Erstsendung: 13.10.2012, DLF
Länge: 67’20"

Hier gibt’s Infos zu dem Hörspiel aus unserem Programm:
Hörspiel des Monats: "Oops, wrong Planet"

Hier ist das Hörspiel nachzuhören:
Film und Medien Stiftung NRW, Hörspielpreis der Kriegsblinden



Mehr bei deutschlandradio.de
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:12 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 20:05 Uhr Das Feature

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 20:03 Uhr Konzert

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

TibetDer stille Kampf um Identität

Mehrere tibetische Frauen in traditioneller tibetischer Kleidung

In Tibet bekennen sich immer mehr junge Musiker und Bands mit ihrer Kunst zum buddhistischen Glauben und zur tibetischen Kultur und Sprache. Die Popmusik wird zu einem Ausdruck bedrohter Identität.

TSV Friedland 1814200 Jahre Turnsport

Das historische Gebäude der ehemaligen Wassermühle in Friedland in Mecklenburg-Vorpommern

Er hat ein Kaiserreich, zwei Weltkriege, eine deutsche Teilung und den Mauerfall überdauert: Der TSV Friedland 1814 ist der älteste Sportverein hierzulande. Wenn das kein Grund zu feiern ist.

Ukraine-KonfliktBundesregierung verhalten optimistisch

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) vor einer Deutschland-Flagge während einer Pressekonferenz in Berlin.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zeigte sich nach der Einigung auf das weitere Vorgehen in der Ukraine überrascht: In Genf sei mehr erreicht worden, als viele erwartet hätten. 

Urbane LändlichkeitVon wegen hinterwäldlerisch

Ein Fuchs sitzt unter einem Baum im Park, daneben spazieren Menschen. (dpa)

Das Neonlicht beleuchtet Facetten von Provinz, entdeckt Sehnsucht nach Ländlichkeit im urbanen Raum, beobachtet dörfliches Leben in Istanbul und findet heraus, warum sich Wildtiere im Großstadtdschungel pudelwohl fühlen.

Eltern-AlarmMit Mama und Papa in die Uni

Studenten sitzen in einem Hörsaal der Universität Koblenz-Landau

Helikopter-Eltern, die noch während des Studiums ihrer Kinder die Fäden fest in der Hand halten, sind keine Seltenheit mehr. Doch überengagierte Eltern können ihren Kindern auch schaden.

Kalifornien Melange aus Hippies und Hipstern

Der Erdschatten und der Gürtel der Venus über San Francisco

Wolfgang Stuflesser, ARD-Korrespondent in Los Angeles, berichtet über die Filmwirtschaft in Hollywood genau so wie über die großen Internetfirmen im Silicon Valley. Sein Berichtsgebiet reicht bis Hawai - wäre schön, wenn er beruflich endlich mal dorthin müsse.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Algerische Präsidentschaftswahl:  "81,5 Prozent für Bouteflika" | mehr

Kulturnachrichten

Trauer  um Gabriel Garcia Marquez | mehr

Wissensnachrichten

Abitur  Abitur: G8 oder G9 macht keinen Unterschied | mehr