Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Hörspiel zum Nachhören: Alfred C.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörspielpreis

Von Hermann Bohlen

Der Schauspieler Harald Halgardt und Regisseur Hermann Bohlen bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Alfred C." (Deutschlandradio - Christoph Richter)
Der Schauspieler Harald Halgardt und Regisseur Hermann Bohlen bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Alfred C." (Deutschlandradio - Christoph Richter)

Das von Deutschlandradio Kultur produzierte Hörspiel "Alfred C." hat den Deutschen Hörspielpreis der ARD gewonnen. Aus diesem Anlass bieten wir das Hörspiel für sieben Tage zum Nachhören an.

Hören Sie im Folgenden "Alfred C." von Hermann Bohlen (Erstsendung 28.3.2012):

Audio anhören



Ein alter Getreidehändler wird zum Leben wiedererweckt. Alfred C. hat sein Leben lang alles gegeben, um dem Gemeinwesen zu dienen, hat mehrere hundert Millionen Mark gespendet, eine Naturpark-Bewegung ins Leben gerufen und Wochenende für Wochenende in der Lüneburger Heide Bonbon-Papierchen gesammelt.

Sein Bild findet sich auf allen Veröffentlichungen der Stiftung, die er gegründet hat, sein Name wird überall genannt. Aber wieso hört oder liest man nirgendwo einen Ausspruch von ihm, wieso ist nicht ein Trinkspruch übrig geblieben, wieso ist von seinen Schriften alles getilgt?

Hermann Bohlen ist der Sache nachgegangen und hat dem Toten die Zunge gelöst.


Regie: Judith Lorentz/Hermann Bohlen
Mit: Harald Halgardt, Hans Kahlert, Bettina Kurth, Hermann Bohlen, Otto Sander, Matthias Matschke, Ingo Hülsmann, Gottfried von Einem, Hannes Stelzer, Edgar Bessen u.a.
Produktion: DKultur/HR 2012
Länge: ca. 56.30 Minuten

Hermann Bohlen, geboren 1963 in Celle, studierte Sinologie und lebt als Hörspielmacher in Berlin. Schreibt und produziert seit 1994 Hörspiele und Wurfsendungen. Publikumspreis "Lautsprecher" der Akademie der Künste Berlin für "Prozedur 7.7.0." (SFB 1996). Zuletzt "Angriff ist die beste Verteidigung" (SWR 2009).


Links:
Deutscher Hörspielpreis für "Alfred C. – Aus dem Leben eines Getreidehändlers" - <br> Produktion von Deutschlandradio Kultur ausgezeichnet

 

Letzte Änderung: 31.10.2013 12:41 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 05:50 Uhr Kalenderblatt

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Terror-Risiko Smart CitysWenn nichts mehr sicher ist

Zahlreiche Menschen strömen durch eine Einkaufsstraße in Myeongdong (dpa / picture alliance / Daniel Kalker)

Terroristen können Kraftwerke hacken, Autos und Bahnen lahmlegen, Ampelanlagen und Telefonnetze manipulieren – heute schon. Zukünftig werde das Risiko digitaler Angriffe aber drastisch wachsen, schreibt Florian Rötzer in "Smart Cities im Cyberwar". 

Thomas Krüger "Diktatur-Aufarbeitung ist ein Generationen-Projekt"

Der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) Thomas Krüger posiert lachend für ein Pressefoto. (picture-alliance / dpa / Tim Brakemeier)

Etliche ländliche Regionen in Sachsen seien unter den Einfluss des organisierten Rechtsextremismus geraten, sagt Thomas Krüger von der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Bundesland habe aber bisher versäumt, durch Aufklärung und Aufarbeitung gegenzusteuern.

WeberameisenNachhaltige Schädlingsbekämpfer

Voll bio und supergünstig: Weberameisen machen Schädlingen gründlich und nachhaltig den Garaus. Viel besser als Pestizide. Die Chinesen nutzten Ameisen schon vor 1.700 Jahren  als Schädlingsbekämpfer.

Flüchtlingsdebatte"Die sollen ihre Klappe halten"

Der Theologe und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer in der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner". (imago/Müller-Stauffenberg)

Das von Bundespräsident Gauck verwendete Wort "Dunkeldeutschland" suggeriere, dass der Osten die dunkle Seite und der Westen die helle Seite Deutschlands sei, kritisierte Friedrich Schorlemmer im DLF. Auch anderen Wortbeiträgen erteilte der DDR-Bürgerrechtler eine Absage.

Frage des TagesWie wird rechte Gewalt von Youtubern kommentiert?

Videoproduzent LeFloid alias Florian Mundt (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Im Fernsehen, in den Zeitungen oder im Radio wird von der rechten Gewalt in Deutschland berichtet - aber wie sieht es auf Youtube aus? Denn Youtube ist auch längst ein Massenmedium geworden, ein Massenmedium für ein junges Publikum.

KlimaschutzObamas Vermächtnis

Barack Obama arbeitet an seinem Vermächtnis als 44. Präsident der USA. Aktuell ist er in Alaska. Im nördlichsten Bundesstaat der USA sind die Auswirkungen des Klimawandels am deutlichsten zu spüren.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Klimaschutz  Obama mahnt Einigung in Paris an | mehr

Kulturnachrichten

"Hart aber fair" zurück in der Mediathek  | mehr

Wissensnachrichten

Gesellschaft  Fremdgeh-Portal boomt trotz Hacker-Affäre | mehr