Veranstaltungen

  • 10.08.2012
    20:00 Uhr
    Keitum/Sylt

Hörtheater

sonstiges

Sylter Heimatmuseum, Am Kliff 19, 25980 Keitum/Sylt, Tel.: 0 46 51/3 28 05

Kriminalhörspiel

»Ganz die Deine«

Von Claudia Pineiro

Übersetzung aus dem Spanischen: Peter Kultzen
Bearbeitung und Regie: Irene Schuck
Ton: Bernd Friebel

Mit Axel Milberg, Astrid Meyerfeldt, Laura Maire, Nadja Schulz-Berlinghoff u.a.

Der Eintritt ist frei! Anmeldung erforderlich.

Am Freitag, dem 10. August, 20.00 Uhr, lädt Deutschlandradio Kultur zusammen mit dem Heimatmuseum Sylt zu einem außergewöhnlichen Hörspielerlebnis ein: Im Valeska Gerd Raum des Sylter Heimatmuseums in Keitum wird das Kriminalhörspiel "Ganz die Deine" von Claudia Piñeiro öffentlich präsentiert. Zur Einstimmung auf das Hörspiel werden die Besucher mit Interviewauszügen eines Gesprächs mit der Künstlerin Valeska Gert akustisch auf das gemeinsame Hörerlebnis eingestimmt.

Das Kriminalhörspiel "Ganz die Deine" entstand nach dem Roman der südamerikanischen Beststellerautorin Claudia Piñeiro. Er handelt von einer Frau, die von ihrem Mann betrogen wird. Als sie in seiner Aktentasche das Zettelchen mit einem aus Lippenstift gemaltem Herz und der Unterschrift "Ganz die Deine" findet, vermutet sie Schlimmstes. Ab jetzt untersteht ihr Mann Ernesto ihrer ständigen Kontrolle. An einem regnerischen Winterabend beobachtet sie einen heftigen Streit zwischen ihm und einer Frau. Die Frau stürzt unglücklich, Ernesto versenkt die Leiche im See. Seine Frau hilft ihm, alle Spuren zu verwischen. So ist die Geliebte aus dem Weg geräumt und sie, die Ehefrau, verschafft ihrem Mann ein Alibi. So hält sie ihre Ehe für gerettet.

In dem 2009 von Deutschlandradio Kultur produzierten Hörspiel sind die Schauspieler Axel Milberg, Astrid Meyerfeldt, Nadja Schulz-Berlinghoff und viele andere zu hören.

Pressefotos stehen unter www.dradio.de/presse zum Download bereit.

Breitband

Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.