Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Jeder vierte Azubi schmeißt hin

Abbrecherquote bei Lehrlingen auf dem Höchststand

Ist die Küche zu heiß, soll man sie verlassen - die Hälfte der Koch-Azubis hält sich an diesen Spruch.
Ist die Küche zu heiß, soll man sie verlassen - die Hälfte der Koch-Azubis hält sich an diesen Spruch. (dpa/Jens Büttner)

Noch nie seit der Wiedervereinigung haben prozentual so viele Auszubildende ihre Lehre abgebrochen. 24,4 Prozent sind es im Schnitt, bei manchen Berufsbildern löst sogar jeder zweite seinen Vertrag vorzeitig auf.

Die Zahlen stammen aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB), das der Zeitung "Die Welt" vorliegt. Sie bezieht sich auf das Jahr 2011, in dessen Verlauf 149.760 Ausbildungsverträge vorzeitig aufgelöst wurden, rund ein Drittel davon noch während der Probezeit.

Bei den Berufsgruppen gibt es eine große Spannbreite. Am loyalsten sind Verwaltungsangestellte, Medienfachangestellte und Elektroniker. Ihre Abbrecherquoten liegen unter fünf Prozent. Auch Bankkaufleute und Forstwirte hängen ihre Ausbildung eher selten an den Nagel. Dagegen brechen jeweils rund 51 Prozent der angehenden Kellner und Umzugshelfer und rund 49,5 Prozent der Köche und Wachleute ihre Lehre ab.

Geographische Unterschiede

Dem BiBB zufolge ist die Abbrecherquote in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin am höchsten, sie liegt in den beiden Ländern bei rund einem Drittel. Das größte Durchhaltevermögen zeigt sich in Bayern und Baden-Württemberg, wo lediglich etwa 20 Prozent der Azubis abbrechen.

Die "Welt" blickt auf frühere Jahrzehnte zurück: Zu Beginn der 1980er Jahre lag die Abbrecherquote um die 14 Prozent und kletterte erst nach der Wiedervereinigung über 20 Prozent. Ein aufgelöster Ausbildungsvertrag bedeutet nicht, dass sich die betroffenen Frauen und Männer vom Ausbildungsmarkt verabschieden. Viele machten in einem anderen Betrieb oder einer neuen Branche weiter.

Die Vizechefin des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Ingrid Sehrbrock, sagte der "Welt": "Auffällig ist, dass die Quote der Abbrüche sich seit Jahren erheblich zwischen den einzelnen Ausbildungsberufen unterscheidet." Die unbeliebteren Branchen müsten an ihrer Attraktivität arbeiten.

Mehr auf dradio.de:

Ein Azubi startet ins Berufsleben - Serie: Die erste Woche im Job
Als Azubi an der Uni - Die Bergische Universität in Wuppertal bildet in 13 Berufen aus
Azubi dringend gesucht - Mangels Bewerber bleiben zehntausende Lehrstellen unbesetzt

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 21:05 Uhr Konzertdokument der Woche

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 22:00 Uhr Musikfeuilleton

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Sigmar Gabriel und die SPD Vom "Siggi Pop" zum Kanzlerkandidaten?

SPD-Chef Sigmar Gabriel beim Landesparteitag in Hessen.

Seit dem miserablen Wahlergebnis von 2009 laboriert Sigmar Gabriel daran, seiner SPD wieder ein Profil zu geben. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der 55-Jährige in gut zweieinhalb Jahren als Kanzlerkandidat antritt. Dabei passt der Kurs des Wirtschaftsministers vor allem in seiner eigenen Partei vielen nicht.

Papst Johannes Paul I.Post für den Himmel

Kardinal Albino Luciani (links) im Gespräch mit einem Geistlichen im Vatikan in Rom am 26.8.1978, dem Tag seiner Wahl zum neuen Papst.

Mehr als 40 fiktive Briefe hat der spätere "Papst des Lächelns" Albino Luciani an berühmte Persönlichkeiten geschrieben: an König David, Hippokrates und Penelope, Kaiserin Maria Theresia, Gilbert Keith Chesterton oder Andreas Hofer.

SicherheitsforschungDas Nano-Restrisiko

Proben von Nano-Hohlkugeln aus Zirkonium am Institut für Technische Chemie an der Universität Leipzig.

Seit mehr als zehn Jahren drängen industriell gefertigte Nanopartikel in unseren Alltag. Die Mini-Teilchen sind für das menschliche Auge unsichtbar. Werkstoffen, Kosmetika und Textilien verleihen sie eine sagenhaft anmutende Vielfalt hochwillkommener Eigenschaften. Mehr als 1000 Nanoprodukte sind allein hierzulande auf dem Markt.

Bernd Riexinger"Normalisierung der politischen Kultur“

Der Vorsitzende der Partei Die Linke, Bernd Riexinger, steht vor dem Parteilogo am Rednerpult und hebt beide Zeigefinger.

Die bevorstehende Wahl Bodo Ramelows zum Ministerpräsidenten von Thüringen wird nach Einschätzung von Linken-Chef Bernd Riexinger Signalwirkung für andere Bundesländer haben. Für eine rot-rot-grüne Koalition auf Bundesebene sieht er jedoch nur geringe Chancen. 

FanfictionAlte Stoffe, neue Autoren

Ein Teilnehmer des 30. Chaos Communication Congress (30C3) des Chaos Computer Clubs (CCC) sitzt in Hamburg mit seinem Laptop in einem Becken mit weichem Verpackungsmaterial.

Eine bereits existierende Geschichte wird von einem Fan weitererzählt, ausgeschmückt oder auch umgeschrieben. Fanfiction liegt im Trend - auch auf dem Literaturmarkt. Häufig haben die Autoren von Fanfiction die Motivation, Dinge richtigzustellen, die ihrer Ansicht nach im Original falsch sind. 

VertrauenWieso lassen sie die Post allein?

Bald rollt sie an, die Welle an Weihnachtspost mit Glückwünschen, Lebkuchen und auch dem einen oder anderen Geldschein darin. Muss man da als Postmann nicht gewappnet sein gegen Überfälle? Jim Kavanaugh wundert sich über deutsche Postmänner. Sorglos lassen sie die Post allein.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Grüne entschärfen Kontroversen in der Außen- und Sicherheitspolitik | mehr

Kulturnachrichten

Weiteres NS-Raubkunstbild  in Gurlitt-Sammlung entdeckt | mehr

Wissensnachrichten

Züchtung  Ursache für Autoimmunkrankheiten bei Pflanzen gefunden | mehr