Wir über uns: Aktuell /

 

Jürgen Schiller und Folkert Lenz erhalten Columbus-Radiopreis 2008

Preisverleihung am 14. März um 11:00 auf der ITB

Jürgen Schillers Reportage "Der Wein, die Forelle und das Möp - Tucholsky im Odenwald und Spessart" bekommt den silbernen Columbus in der Kategorie Langbeiträge. In der Jurybegründung heißt es, seine dicht an literarische Vorlagen angelehnte Wanderung sei informativ und durch die Betrachtung aus der heutigen Zeit entstehe ein amüsanter Beitrag zu einem - auf den ersten Blick - gar nicht so spektakulären Thema. Das preisgekrönte Hörstück wurde am 26. Oktober 2008 im bundesweiten Programm von Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt.

In der Kategorie Kurzbeiträge ging der Bronzene Columbus an Folkert Lenz für seine am 16. Februar 2008 übertragende Reportage "Der Eisstecher vom Chimborazo". Diese zeigt eine Region, in der Menschen mühsam Eisblöcke aus der Gipfelregion ins Tal schleppen, um sie dort in den Dörfern zu verkaufen.

Der Columbus Radiopreis wird von der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) vergeben und prämiert Reisefeatures, die die Atmosphäre vor Ort lebendig werden lassen und dem Hörer ein greifbares Bild der Region vermitteln. Die Preisverleihung findet am 14. März 2009 im Rahmen der Internationalen Tourismus Börse in Berlin statt.