Wir über uns: Aktuell /

Kakadu mit Qualitätssiegel „Erfurter Netcode“ ausgezeichnet

Siegel zeichnet besonders kindgerechte Internetseiten aus

www.kakadu.de, der Internetauftritt des Kinderprogramms von Deutschlandradio Kultur, ist mit dem Qualitätssiegel "Erfurter Netcode" ausgezeichnet worden. Das Siegel, ein weißes Känguru auf blauem Grund, wurde am Montag in Erfurt verliehen.

Das Qualitätssiegel "Erfurter Netcode" wird seit fünf Jahren an Anbieter von altersgerechten und qualitativ hochwertigen Internetseiten für Kinder vergeben. Sie müssen strengen pädagogischen Kriterien entsprechen, dazu zählen die transparente Selbstdarstellung der Anbieter und die klare Trennung von redaktionellen Inhalten und Werbung. Darüber hinaus müssen die Bestimmungen des Datenschutzes und des Jugendmedienschutzes eingehalten werden. Die prämierten Internetseiten sollen den Kindern aber auch Spaß machen und dem Entdecken und Selbermachen entgegen kommen.

Der "Erfurter Netcode" geht auf eine Initiative der katholischen und der evangelischen Kirche, der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, des Landes Thüringen, der Landesmedienanstalten Thüringen und Nordrhein-Westfalen und der Stadt Erfurt zurück.

Im Fokus

1914-2014100 Jahre Erster Weltkrieg

Französische Infanterie auf dem Schlachtfeld von Verdun im 1. Weltkrieg (1914-1918).

Der Erste Weltkrieg wird auch als die "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts bezeichnet. Die Auseinandersetzung zeigte der Welt, wozu Menschen mit damals hochmodernen Waffen fähig waren. Doch es sollte bei Weitem nicht die schlimmste Ausprägung von Gewalt sein. Der Deutschlandfunk widmet dem Thema einen Schwerpunkt.

 

100 Jahre Erster Weltkrieg

Ein Mädchen aus einem Flüchtlingstreck mit ihrer Puppe im Arm in den Wirren der Nachkriegszeit.

Auch Deutschlandradio Kultur beleuchtet die bis dahin größte Auseinandersetzung zwischen Nationen mit einem eigenen Schwerpunkt.

FreizügigkeitDie EU-Zuwanderungsdebatte

Am Busbahnhof der bulgarischen Hauptstadt Sofia besteigen am 1. Januar 2014 Leute einen Bus nach London über Deutschland und Frankreich. 

Seit dem Jahreswechsel ist es für Rumänen und Bulgaren wesentlich leichter, in Deutschland zu leben und arbeiten, das Prinzip der Freizügigkeit innerhalb der EU greift. Schon streitet die Politik um einen europäischen Kerngedanken: den einer offenen, toleranten und durchlässigen europäischen Gesellschaft. Hier finden Sie Beiträge zum Thema.