Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Keine Wiedervereinigung nach der Wende

Der Mikrofonbauer Georg Neumann in Gefell und Berlin, Teil 1 der Serie "Mauer der Wirtschaft"

Von Andreas Kolbe

Ein Studiomikrofon der Firma Neumann West. (Deutschlandradio)
Ein Studiomikrofon der Firma Neumann West. (Deutschlandradio)

Der Bau der Mauer besiegelte auch die wirtschaftliche Spaltung des Landes. Sichtbar wurde das bei Unternehmen, die in Ost und West ein Standbein hatten. So wie der Mikrofonbauer Neumann: Durch den Mauerbau getrennt treten Neumann Berlin und Neumann Gefell heute als Konkurrenten auf.

Walter Ulbricht: "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten."

Jochem Künast: "Tja, leider ist nun diese Verkündigung über unsere Mikrofone geschehen von der Georg Neumann & Co. Gefell."

Jochem Künast, Jahrgang 1935 aus dem Kleinstädtchen Gefell, im südöstlichen Zipfel Thüringens, kurz vor der bayerischen Landesgrenze. In einem schmucklosen DDR-Bau am Rande der Stadt ist hier eine Mikrofonfabrik zuhause, die einst zu den Größten der Welt gehörte.

Die Geschichte des Unternehmens beginnt im Berlin der 20er-Jahre. Dem Tüftler Georg Neumann gelingt es erstmals serienmäßig ein Kondensatormikrofon herzustellen, ein Quantensprung in der Tontechnik. Seine Mikrofone finden reißenden Absatz in der Schallplattenindustrie und beim aufkommenden Rundfunk.

Reichsrundfunk: "Hier ist die Sendestelle Berlin auf Welle 400 Meter."

Im Zweiten Weltkrieg wird die Mikrofonfabrik Georg Neumann in Berlin von einer Brandbombe getroffen. Man beschließt den Umzug an einen halbwegs sicheren Ort und wird in Gefell fündig.

Doch Georg Neumann ist kein Landmensch. Nach Kriegsende verlässt er Gefell, dass inzwischen im sowjetischen Sektor liegt, und gründet 1946 in Berlin sein Unternehmen noch einmal. Fortan gibt es die Kommanditgesellschaft Georg Neumann & Co. in Gefell und die Georg Neumann GmbH in Berlin.

In den ersten Jahren arbeiten die Unternehmen eng zusammen, wie Stephan Peus erzählt, heute einer der Geschäftsführer von Neumann Berlin:

"Das ging soweit, dass auch Materialien rübergeschmuggelt worden sind von Westberlin nach Gefell, die dort nicht verfügbar waren oder die nicht importiert werden durften. Also zum Beispiel ganz essenziell ein spezielles Granulat aus England, um daraus die Membranen herzustellen."

Ausschnitt Mauerbau-Reportage: "Seit etwa 1 Uhr heute Nacht rattern die Pressluftbohrer und bohren einen Graben quer durch die Ebertstraße hier am Brandenburger Tor."

Künast: "Es brach also sowohl im familiären Bereich als auch von den geschäftlichen Kontakten her, es brach über Nacht alles zusammen."

Mit dem Mauerbau geht Neumann in Ost und West nun völlig getrennte Wege. Während der Betrieb in Gefell 1972 verstaatlicht und in VEB Mikrofontechnik umbenannt wird, avanciert Neumann Berlin zum Marktführer in der westlichen Welt.

Wolfgang Fraissinet: "Dieses zylindrische U47 ist ein Mikrofon, dass in den 50er und 60er-Jahren praktisch die ganze Zeit des Jazz geprägt hat."

Wolfgang Fraissinet, Co-Geschäftsführer von Neumann Berlin:

"Die Beatles haben damit viel produziert. Bei Abbey Road in London gibt es also noch viele dieser Mikrofone, die heute im Einsatz sind und original aus der Zeit der Beatles immer noch dort verwendet werden."

Die Beatles hören die Neumänner auch in Gefell. Ihre Produkte liefern sie allerdings in den Ostblock, vor allem in die Sowjetunion.

Künast: "Ich erinnere mich an einen Lieferschein. Den hat meine Tante geschrieben. Da stand drauf: 1,2 Tonnen Mikrofone."

Sprechchor: "Tor auf! Tor auf! Tor auf! Tor auf!"

Ausschnitt Nachrichten: "Deutschlandfunk. Die Nachrichten: Die DDR hat von sofort an ihre Grenzen zum Bundesgebiet und nach Westberlin bis auf weiteres geöffnet."

Mit dem Fall der Mauer bricht der Export in den Ostblock zusammen. In Gefell verlieren drei Viertel der Belegschaft ihren Job. Aus dem VEB Mikrofontechnik wird die Microtech Gefell GmbH. Doch eine Wiedervereinigung mit dem Berliner Schwesterbetrieb gibt es nicht. Der wird stattdessen 1991 selbst vom Konkurrenten Sennheiser geschluckt.

Unter diesem Dach ist Neumann Berlin noch immer weltweit führend bei Studiomikrofonen; die Microtech Gefell GmbH heute ein Konkurrent, der sich vor allem auf Spezialanwendungen konzentriert.

Angela Merkel: "Frau Präsidentin, meine Damen und Herren ... "

Die Mikrofone im Berliner Reichstag zum Beispiel, ist Jochem Künast stolz und fügt – mit einem Seitenhieb auf Walter Ulbricht – hinzu:

"Heute sind unsere Mikrofone im Bundestag. Und wir hoffen, dass die Politik sich doch zum Besten wendet und dass nicht wieder solcher Unfug den Leuten nahe gebracht wird."

Überblick zur Serie:

Die Mauer der Wirtschaft - Ost-westdeutsche Unternehmensgeschichten - Reihe in "Wirtschaft und Gesellschaft"

Mehr zum Thema:

Sammelportal 50 Jahre Mauerbau



Mehr bei deutschlandradio.de
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:43 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 15:50 Uhr Schalom

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 15:30 Uhr Tonart

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

HausratversicherungOhne Einbruchsicherung kein Schutz?

Schnell und leise will er die Tat hinter sich bringen: Ein Einbrecher hebelt mit einem Brecheisen eine Tür im Keller eines Wohnhauses auf. ((c) dpa)

Eine Hausratversicherung ersetzt Einbruchschäden - vorausgesetzt, die Täter hatten nicht zu leichtes Spiel. Vor Abschluss einer solchen Versicherung sollte man daher genau prüfen, welche Sicherheitsstandards bei den einzelnen Anbietern gelten.

Aus den FeuilletonsDas Potential feministischer Frauenpornos

Gay Pride in Brasilien (imago/Christian Franz Tragni)

Frauenpornos laufen richtig gut, schreibt die "Taz": Was genau sich hinter diesem Genre verbirgt, erklärt dort Laura Méritt. Sie ist Aktivistin und Mitbegründerin des PorYes-Festivals, das am Wochenende in Berlin stattfindet.

Sure 104 Verse 1-9Reichtum, Materialismus und sozialrevolutionäre Ideen im Koran

Wie schon die Bibel, setzt sich auch der Koran kritisch mit Reichtum, Vermögen und Prahlerei auseinander. Gedroht wird mit Höllenfeuer. Dem bedeutenden, jüngst verstorbenen indischen Gelehrten Asghar Ali Engineer reicht dies nicht aus.

Schriftsteller Daniel Kehlmann "Der Narr kann überall hin"

Der Schriftsteller Daniel Kehlmann (Deutschlandradio / David Kohlruss)

Wenn er ein neues Buch veröffentlicht, ist ihm ein Spitzenplatz in den Bestsellerlisten sicher, spätestens seit seinem Bestseller "Die Vermessung der Welt". Und auch Daniel Kehlmanns gerade erschienenes neustes Werk "Tyll" erfährt begeisterte Kritiken.

Ausstellung in LondonMultimediale Geschichtsstunde mit Harry Potter

Eine Frau hält das Buch "Harry Potter and the Cursed Child Parts I & II" von Joanne K. Rowling am 25.08.2016 in Berlin im "English Bookshop" im Kulturkaufhaus Dussmann in den Händen. (dpa / Jens Kalaene)

Liebevoll dekoriert und klug sortiert: Mit "A History of Magic" erklärt die British Library die Geschichte der Magie. Die multimediale Ausstellung in London lehnt sich an den Stundenplan von Harry Potters Zauberschule Hogwarts an.

PsychologieReligiosität ist flexibel

Religiöse Traditionen haben an Bedeutung verloren. Ihre Spiritualität leben viele Menschen heute anders aus. (imago stock&people)

Der Tod eines geliebten Menschen oder schwere Krankheit – es gibt viele Gründe, warum sich die Sicht auf Religion ändert. Religiöse Menschen fangen an zu zweifeln, Atheisten fragen: Gibt es doch ein Leben nach dem Tod? Religionspsychologen erforschen, wie sich Religiosität verändert.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

EU-Gipfel  Merkel: Verlauf der Brexit-Gespräche hängt von London ab | mehr

Kulturnachrichten

Erster Auschwitz-Prozess für Weltdokumentenerbe nominiert  | mehr

 

| mehr