Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Königin Beatrix dankt ab

Niederländische Königin verzichtet nach 33 Jahren auf den Thron

Königin Beatrix hat kurz vor ihrem 75. Geburtstag ihre Abdankung angekündigt
Königin Beatrix hat kurz vor ihrem 75. Geburtstag ihre Abdankung angekündigt (picture alliance / dpa / Stephen Morrison)

Die niederländische Königin Beatrix will abdanken. Am 30. April werde sie den Thron an ihren Sohn, Kronprinz Willem Alexander, übergeben, sagte die Monarchin in einer Fernsehansprache. Am Donnerstag feiert Beatrix ihren 75. Geburtstag.

Fast 33 Jahre lang saß sie auf dem Thron. Nun hat Königin Beatrix der Niederlande ihre Abdankung verkündet, kurz vor ihrem 75. Geburtstag. In einer Rundfunk- und Fernsehansprache hat sie sich an ihre Landleute gewandt. Es sei an der Zeit "die Verantwortung für das Land in die Hände einer neuen Generation zu geben", sagte die Königin. Medien hatten schon seit längerer Zeit spekuliert, dass Beatrix im Zusammenhang mit ihrem 75.Geburtstag den Thron an ihren Sohn übergeben werde.

Prinz Willem-Alexander Claus George Ferdinand van Oranje-Nassau mit seiner Gattin MáximaPrinz Willem-Alexander mit seiner Gattin Máxima (picture alliance / dpa - Patrick van Katwijk)Wenn der 45-jährige Prinz Willem-Alexander seine Mutter beerbt, wird er der erste niederländische König seit Willem III. sein, der 1890 starb. In den Niederlanden hat der Monarch bei der Regierungsbildung eine wichtige Rolle. Wiederholt oblag es Beatrix, bei schwierigen Mehrheitsverhältnissen im Parlament über einen sogenannten "Informateur" (Berichterstatter) in das Geschehen einzugreifen. Willem Alexander und seine Frau, Prinzessin Máxima, seien sehr gut auf ihre neue Aufgabe vorbereitet, sagte Beatrix.

Die "Geschäftsführerin der Niederlande"

In ihrer beinahe 33-jährigen Regentschaft wurde Beatrix zu einer weithin beliebten Symbolfigur für die Einheit der Niederlande. Beatrix wird am Donnerstag 75 Jahre alt. Sie hatte am 30. April 1980 den Thron bestiegen, mit 42 Jahren. Auch ihre Mutter war nicht bis zu ihrem Lebensende Königin geblieben, sondern hatte zugunsten von Beatrix abgedankt.

Obwohl der Monarch in den Niederlanden laut Verfassung Mitglied der Regierung ist, sind seine Befugnisse stark beschränkt und er spielt nur eine formelle Rolle in der Regierungsarbeit. Dennoch schaltete sich Beatrix wiederholt in die Politik und in gesellschaftliche Debatten ein, was sie deutlich von ihrer Mutter unterschied. Sie ließ einen Palast in der Regierungsstadt Den Haag in einen "Arbeitspalast" umgestalten, um dort mit Ministern, Botschaftern und Vertretern der Zivilgesellschaft zusammenzukommen. Ihre vielfältigen Aktivitäten trugen Beatrix den Spitznamen "Geschäftsführerin der Niederlande" ein.

Die Tochter von Königin Juliana und Prinz Bernhard hatte am 30. April 1980 den Thron bestiegen. Aus der Ehe mit dem 2002 verstorbenen Prinz Claus stammen drei Söhne, von denen Willem-Alexander mit 45 Jahren der älteste ist.


Mehr zum Thema:

Votum für Europa und den Euro - Rechtsliberale gewinnen Wahl in den Niederlanden



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Externe Links:

Königshaus der Niederlande

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 09:35 Uhr Tag für Tag

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:07 Uhr Im Gespräch

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

ReferendumSchottland bleibt britisch

Jubel bei den schottischen Unabhängigkeits-Gegnern nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse.

Schottland bleibt Teil des Vereinigten Königreiches. Rund 55 Prozent der Wähler hat sich gegen die Unabhängigkeit der Region entschieden. Die Befürworter der Abspaltung räumten ihre Niederlage ein. 

ExtremsportWo die wilden Kerle fliegen

Basejumper fotografiert vom Autoren - Reportage von Georg Gruber vom 19.09.14 

Das Lauterbrunnental, ein U-förmiges Tal mit Felswänden, die bis zu 700 Meter senkrecht in die Höhe ragen, ist ein Mekka für eine besonders gefährliche Extremsportart, dem Basejumpen.

Vor 100 JahrenGelehrte im Dienst der Propaganda

Die zeitgenössisch colorierte Fotografie aus der deutschen Propaganda zeigt eine deutsche Maschinengewehr-Kompanie (M.G.K.) beim Vormarsch an der lettischen Ostseeküste, aufgenommen 1917. 

Kurz nach Beginn des Ersten Weltkriegs begann die Sammlung von Unterschriften für den "Aufruf an die Kulturwelt". Deutsche Künstler und Gelehrte gaben darin ihren Namen für den "Propagandakrieg der Geister".

MietpreisbremseWucherware Wohnraum

"Hier entstehen exklusive Eigentumswohnungen" steht auf einem Werbebanner im Bezirk Mitte in Berlin.

Immer häufiger demonstrieren Menschen gegen steigende Mieten und die Verdrängung aus ihren Wohnvierteln. Besonders der Berliner Wohnungsmarkt ist eine Goldgrube für Investoren. Kann eine Mietpreisbremse helfen?

Joachim GauckHalbzeit für den Bundespräsidenten

Joachim Gauck hält vor einem Wappen vor schwarzem Hintergrund eine Rede

Als Staatsoberhaupt der Wirtschaftsgroßmacht Deutschland wird Joachim Gauck im Ausland mit Erwartungen und Forderungen konfrontiert. Er selbst hat dabei seine Rolle gefunden, meint Deutschlandfunk-Chefkorrespondent Stephan Detjen.

BrandenburgSchöne Uckermark, leere Uckermark

Dunkle Wolken ziehen über das Boitzenburger Land (Brandenburg).

Die Uckermark ist vielerorts nahezu menschenleer. Die Jungen gehen, die Alten sterben weg. Einzige Hoffnung für die Region: Städter, die ihren Traum vom Landleben verwirklichen wollen und einen Neuanfang wagen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Schottland  bleibt Teil von Großbritannien | mehr

Kulturnachrichten

Dokumentationszentrum Obersalzberg bekommt Erweiterungsbau  | mehr

Wissensnachrichten

Weltbevölkerung  Bis zu 12 Milliarden Menschen zum Ende des Jahrhunderts | mehr