Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Königin Beatrix dankt ab

Niederländische Königin verzichtet nach 33 Jahren auf den Thron

Königin Beatrix hat kurz vor ihrem 75. Geburtstag ihre Abdankung angekündigt (picture alliance / dpa / Stephen Morrison)
Königin Beatrix hat kurz vor ihrem 75. Geburtstag ihre Abdankung angekündigt (picture alliance / dpa / Stephen Morrison)

Die niederländische Königin Beatrix will abdanken. Am 30. April werde sie den Thron an ihren Sohn, Kronprinz Willem Alexander, übergeben, sagte die Monarchin in einer Fernsehansprache. Am Donnerstag feiert Beatrix ihren 75. Geburtstag.

Fast 33 Jahre lang saß sie auf dem Thron. Nun hat Königin Beatrix der Niederlande ihre Abdankung verkündet, kurz vor ihrem 75. Geburtstag. In einer Rundfunk- und Fernsehansprache hat sie sich an ihre Landleute gewandt. Es sei an der Zeit "die Verantwortung für das Land in die Hände einer neuen Generation zu geben", sagte die Königin. Medien hatten schon seit längerer Zeit spekuliert, dass Beatrix im Zusammenhang mit ihrem 75.Geburtstag den Thron an ihren Sohn übergeben werde.

Prinz Willem-Alexander Claus George Ferdinand van Oranje-Nassau mit seiner Gattin Máxima (picture alliance / dpa - Patrick van Katwijk)Prinz Willem-Alexander mit seiner Gattin Máxima (picture alliance / dpa - Patrick van Katwijk)Wenn der 45-jährige Prinz Willem-Alexander seine Mutter beerbt, wird er der erste niederländische König seit Willem III. sein, der 1890 starb. In den Niederlanden hat der Monarch bei der Regierungsbildung eine wichtige Rolle. Wiederholt oblag es Beatrix, bei schwierigen Mehrheitsverhältnissen im Parlament über einen sogenannten "Informateur" (Berichterstatter) in das Geschehen einzugreifen. Willem Alexander und seine Frau, Prinzessin Máxima, seien sehr gut auf ihre neue Aufgabe vorbereitet, sagte Beatrix.

Die "Geschäftsführerin der Niederlande"

In ihrer beinahe 33-jährigen Regentschaft wurde Beatrix zu einer weithin beliebten Symbolfigur für die Einheit der Niederlande. Beatrix wird am Donnerstag 75 Jahre alt. Sie hatte am 30. April 1980 den Thron bestiegen, mit 42 Jahren. Auch ihre Mutter war nicht bis zu ihrem Lebensende Königin geblieben, sondern hatte zugunsten von Beatrix abgedankt.

Obwohl der Monarch in den Niederlanden laut Verfassung Mitglied der Regierung ist, sind seine Befugnisse stark beschränkt und er spielt nur eine formelle Rolle in der Regierungsarbeit. Dennoch schaltete sich Beatrix wiederholt in die Politik und in gesellschaftliche Debatten ein, was sie deutlich von ihrer Mutter unterschied. Sie ließ einen Palast in der Regierungsstadt Den Haag in einen "Arbeitspalast" umgestalten, um dort mit Ministern, Botschaftern und Vertretern der Zivilgesellschaft zusammenzukommen. Ihre vielfältigen Aktivitäten trugen Beatrix den Spitznamen "Geschäftsführerin der Niederlande" ein.

Die Tochter von Königin Juliana und Prinz Bernhard hatte am 30. April 1980 den Thron bestiegen. Aus der Ehe mit dem 2002 verstorbenen Prinz Claus stammen drei Söhne, von denen Willem-Alexander mit 45 Jahren der älteste ist.


Mehr zum Thema:

Votum für Europa und den Euro - Rechtsliberale gewinnen Wahl in den Niederlanden



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Externe Links:

Königshaus der Niederlande

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 17:05 Uhr Wirtschaft und Gesellschaft

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 17:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Schüler-Forschergarten Unerkanntes Essen

Eine gelbe Zucchini-Blüte mit grünen Blättern. (Deutschlandradio / Constanze Lehmann)

Schüler wissen heute oft wenig über die Herkunft unserer Lebensmittel. Im Forschergarten der Mainzer Grünen Schule, mitten im Botanischen Garten der Universität, können Schüler jetzt praktische Erfahrungen sammeln und gemeinsam gärtnern, experimentieren und das Gemüse beim Wachsen beobachten.

Gefahren bei Webplattform YouNowZu viel Privates im Netz

Eine 13-jährige Jugendliche spieltauf ihrem Smartphone das Spiel "Candy Crush". (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

Der Medienpädagoge Markus Merkle warnt vor der Plattform YouNow, mit der man überall live auf Sendung gehen kann. Vor allem manche Jugendliche würden zu viel Privates preisgeben - und so auch Menschen mit bösen Absichten eine Art Bewegungsprofil von sich liefern.

Kampf gegen den ISImmer den Tod vor Augen

Azad ist 20, Kurde und lebt im Ruhrpott. Die Nachrichten über die Brutalität des IS gegen Kurden hält er nicht mehr aus. Er zieht in den Krieg. Zurück in Deutschland erzählt er DRadio-Wissen-Reporter Johannes Döbbelt, was er erlebt hat.

Nach Polizeieinsatz in Bremen"Die Terrorgefahr ist konkret"

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow. (Imago / Horst Galuschka)

Als eine verhältnismäßige Aktion verteidigte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow, im DLF den Großeinsatz am Wochenende in Bremen. Die Bürger hätten mit Vertrauen reagiert.

NRW-IntegrationsministerIslamgesetz ist "entbehrlich"

Muslime beim Nachmittagsgebet in der Eyüp-Sultan-Moschee in Nürnberg (picture alliance / dpa / Foto: Daniel Karmann)

Ein Islamgesetz nach österreichischem Vorbild für Deutschland? Für NRW-Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) ist das nicht oberste Priorität. Vorher müssten ganz andere Dinge geregelt werden.

AntisemitismusWarum Juden in Deutschland bleiben

Ein Mann mit Kippa steht am 16. Dezember 2014 in Berlin vor dem Brandenburger Tor. Hier wurde am Abend der Chanukka-Leuchter entzündet. (dpa / picture alliance / Lukas Schulze)

Israels Ministerpräsident Netanjahu hat europäische Juden zur Auswanderung nach Israel aufgerufen. Der Berliner Publizist Sergey Lagodinsky dagegen meint: Die Juden in Deutschland gehören in diese Gesellschaft.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Kerry und Lawrow  äußern sich in Genf zu Ukraine | mehr

Kulturnachrichten

Türkischer Schriftsteller Yasar Kemal beerdigt  | mehr

Wissensnachrichten

Travel-Guide  Wo auf der Welt darf man wen wie berühren? | mehr