Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Kommunen fürchten finanzielle Einbrüche

Verlängerung der Kraftwerkslaufzeiten stößt auf Kritik

Ist die Existenz der kommunalen Betreiber gefährdet? (AP)
Ist die Existenz der kommunalen Betreiber gefährdet? (AP)

Nachdem sich die schwarz-gelbe Regierung auf eine Verlängerung der Laufzeiten für Kernkraftwerke geeinigt hat, haben kommunale Energieversorger Angst um ihre Existenz. Sie gehen von 4,5 Milliarden Euro Schaden aus.

Bundeskanzlerin Merkel wies die finanziellen Befürchtungen der kommunalen Energieversorger wegen der Laufzeitverlängerung zurück. Es werde eine faire Lastenverteilung geben, sagte die Kanzlerin am Rande eines Besuchs in Lettland. Dies werde die Regierung auch in Gesprächen mit den Stadtwerken noch einmal deutlich machen. Merkel wies auch Berichte zurück, wonach die großen Energiekonzerne einen Großteil ihrer Mehreinnahmen infolge der Laufzeitverlängerung behalten könnten. Die Unternehmen müssten mehr als die Hälfte ihrer Gewinne an den Staat abgeben, betonte sie.

Beck kündigt Widerspruch im Bundesrat an

Der zurückgetretene SPD-Vorsitzende Kurt Beck gibt in der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei in Mainz eine Erklärung ab. (AP)Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) will über den Bundesrat mitbestimmen. (AP)Die Opposition übte Kritik daran, dass die deutschen Atommeiler nach Willen der Koalition im Schnitt um zwölf Jahre länger am Netz bleiben sollen. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) kritisierte vor allem Bundesumweltminister Norbert Röttgen. Im Deutschlandfunk sagte Beck, dass Röttgen keine Durchsetzungskraft mehr habe.Ferner kündigte Beck an, vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen, wenn die Länder nicht über den Bundesrat bei der Laufzeitverlängerung miteinbezogen werden.

Der Korrespondent der "Süddeutschen Zeitung" Wolfgang Janisch erwartet eine Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht.Im Interview mit dem Deutschlandfunk hält er aber die Frage offen, ob die Bundesregierung ihr Energiekonzept vom Bundesrat behandeln lassen muss. Es gebe kein Urteil in der Geschichte des höchsten deutschen Gerichts, so Janisch, das diese Frage beantworten würde.

Wolfgang Böhmer, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt (CDU) (AP)Ministerpräsident Böhmer (CDU),erhofft sich Investionen im Land. (AP)Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU), befürwortet den Beschluss der Bundesregierung und wirft der Opposition eine "fadenscheinige Argumentationslinie" vor. Der Bundesrat sei auch nicht gefragt worden, als die rot-grüne Bundesregierung die Verkürzung der Laufzeiten beschlossen habe,. sagte Böhmer gegenüber DeutschlandradioKultur. Er befürworte den Beschluss der Koalition und baut auf Investionen in die Stromnetze von Sachsen-Anhalt.

Claudia Kemfert, Energieexpertin am Deutschen Institut für Wirtschaft, hält das Vorhaben der Regierung für sehr beeindruckend. Vor allem im Hinblick auf die Klimaschutzziele, denen sich Deutschland verpflichtet hat. Dennoch hält Kemfert die Befristung der Brennelementesteuer für einen Fehler.

Ab 2011 soll eine Brennelementesteuer erhoben werden, die jährlich 2,3 Milliarden Euro einbringen soll. Das Geld soll für die Sanierung des Haushalts und für das Atommüllendlager Asse verwendet werden.

Nach einer Berechnung des Öko-Instituts im Auftrag der Umweltschutzorganisation WWF werden die Atom-Beschlüsse den Betreibern massive Zusatzgewinne einbringen. Bleibt der Strompreis konstant, erwarten die Forscher Zusatzgewinne von 58 Milliarden. Für den wahrscheinlicheren Fall steigender Strompreise könne man von zusätzlichen Gewinnen in Höhe von 94 Milliarden ausgehen.

AKW-Betreiber sollen erneuerbare Energien unterstützen

Einen Teil dieser Zusatzgewinne möchte die Bundesregierung abschöpfen. Mit einem Sonderbeitrag sollen sich die Konzerne am Ausbau der erneuerbaren Energien beteiligen.

Am 18. September soll in Berlin eine Großdemonstration gegen die geplante Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke stattfinden.


Mehr zum Thema auf DRadio.de:

Neue Serie: "Atomkraft wie bitte?"Umwelt und Verbraucher - Die Laufzeitverlängerung und der Bundesrat (Teil 1)

Merkel lobt Energiekonzept als "Revolution" Akuell zum von der Regierung beschlossenen Atomkompromiss, 6.9.2010

Forschungsinstitut EWI über die politische Interpretation des Energiegutachtens Interview Jasper Barenberg

Deutschland - eine Lobbyisten-Republik?Über Einflussnahme auf die Politik Politisches Feuilleton von Thomas Meyer

Weitere Informationen:
Geplatzte (Alp-)Träume: Atom-Ruinen - Weltweit mehr als 100 Investitionsruinen im Wert von 360 Milliarden Euro (WDR5-Serie)

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:37 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 16:30 Uhr Forschung aktuell

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 15:05 Uhr Interpretationen

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 16:00 Uhr Einhundert

Aus unseren drei Programmen

Humanitäre Katastrophe in Afrika"20 Millionen Menschen sind akut vom Hungertod bedroht"

Jean Ziegler bei der lit.Cologne 2017. (imago - APress)

Der Soziologe Jean Ziegler fordert mehr Mittel für das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Durch weniger Beitragszahlungen und Börsenspekulationen auf Grundnahrungsmittel könne die Organisation vom Hunger bedrohte Menschen in Afrika nicht ausreichend mit Hilfsmitteln versorgen, sagte er im Deutschlandfunk.

Buch über das männliche GeschlechtsteilDer Penis-Versteher

Detail des Gipsabgusses einer antiken Skulptur, die auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena aufgestellt ist (Foto vom 23.11.2010). Foto: Jan-Peter Kasper/FSU | Verwendung weltweit (dpa picture-aliance / Jan-Peter Kasper)

Kein Ratgeber für mehr Standfestigkeit, sondern eine unterhaltsame und kenntnisreiche Annäherung ans männliche Geschlechtsteil: Gerhard Staguhns "Der Penis-Komplex" ist ein erzählendes Sachbuch für Männer und Frauen – und ein Plädoyer dafür, die eigene Sexualität zu erforschen.

Das perfekte Buch für den Moment… wenn du dein Deo vergessen hast

Damien verabscheut die Menschen. Sie sind nicht sauber, riechen nicht gut und essen schlechtes Zeug. Er hat sich zurückgezogen. Erst entdeckt erst seine Liebe zu Stinktieren, dann zu einer "Fischfrau". "Skunk" von Justin Courter ist das perfekte Buch für den Moment, wenn du dein Deo vergessen hast.

Agenda 2010"Es ist immer wieder gut, Dinge in Frage zu stellen"

BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise nimmt am 25.02.2016 in Berlin im Haus der Wirtschaft an der Veranstaltung "Ankommen in Deutschland", dem Aktionsprogramm der Industrie- und Handelskammern zur Integration von Flüchtlingen teil. (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, hat die Agenda 2010 gelobt und sich zugleich für Änderungen ausgesprochen. Berufe, Arbeitsverträge und Arbeitsorte veränderten sich. Deshalb könne man erwarten, dass die Politik diese Entwicklungen nach vorne gerichtet unterstütze, sagte er im Deutschlandfunk.

Aretha Franklins GeburtstagSoul-Ikone und Bürgerrechtlerin feiert 75.

Aretha Franklin  (picture alliance / dpa / Ron Sachs)

Aretha Franklin sang für Martin Luther King und bei der Amteinführung von Barack Obama, die afroamerikanische Sängerin gilt als eine der erfolgreichsten Musikerinnen überhaupt. Nun ist die Soul-Diva 75 Jahre alt geworden - und denkt über einen Abschied von der Bühne nach.

BuchprojektAuf einen Coffee to go nach Togo

Ein leerer Starbucks-Kaffeebecher (dpa picture alliance / Inga Kjer)

Coffee to go kennen wir alle. Bloß wo kommt eigentlich der echte Kaffee Togo her? Markus Weber wollte es wissen und machte sich auf den Weg. Mit dem Fahrrad nach Togo, durch 26 Länder, 14.000 Kilometer. Daraus entstand sein Buch "Ein Coffee to go in Togo".

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Russland  Oppositioneller Nawalny bei Demonstration festgenommen | mehr

Kulturnachrichten

Britische Innenministerin will Zugang zu Whatsapp  | mehr

 

| mehr