Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Kunst rund um die Uhr

Berlin-Biennale bietet Tag- und Nachtprogramm

Einer der Veranstaltungsorte: die Neue Nationalgalerie in Berlin. (AP)
Einer der Veranstaltungsorte: die Neue Nationalgalerie in Berlin. (AP)

Mehr als Hundert Künstler zeigen ab Samstag auf der "5. berlin biennale für zeitgenössische kunst" ihre Werke. Die zweimonatige Schau unter dem Motto "When things cast no shadow" bringt verschiedene Generationen und Nationalitäten zusammen. Die Arbeiten setzen sich vor allem kritisch mit den künstlerischen Prozessen selbst auseinander.

So untersucht eine Filminstallation von Susanne M. Winterlings das Kondenswasser, das in der Neuen Nationalgalerie entsteht, die neben den Kunst-Werken und dem Schinkel Pavillon in Berlin-Mitte und dem sogenannten Skulpturenpark in Kreuzberg zu den Ausstellungsorten zählt.

Film über eine Frau, die die Mauer heiratete

Das Kuratorenduo, der Pole Adam Szymczyk und die Amerikanerin Elena Filipovic, kündigten an, Einblick in das Kunstschaffen im postkommunistischen Zeitalter zu geben. Die von ihnen ausgewählten Künstler machen auch immer wieder die Berliner Mauer zum Thema. Lars Laumann zeigt zum Beispiel einen Film über eine Frau, die die Mauer heiratete.

In Los Angeles ist Elena Filipoviv als Tochter von Einwanderern aufgewachsen. Ihre Mutter kommt aus Ecuador, ihr Vater aus dem ehemaligen Jugoslawien. Seit zehn Jahren lebt sie in Europa, zunächst war sie in Paris, danach in Brüssel. Dort wurde sie vor über einen Jahr von Adam Szymczyk besucht und gefragt, ob sie mit ihm gemeinsam die Biennale kuratieren wolle.
("Profil" im Deutschlandradio Kultur porträtiert Filipovic ausführlich Text / MP3-Audio)

Mit der Veranstaltungsreihe "Mes nuits sont plus belles que vos jours" (Meine Nächte sind schöner als deine Tage), deren Name sich an einen berühmten Filmtitel anlehnt, bietet diese Biennale auch ein umfangreiches Abendprogramm mit Lesungen, Performances, Workshops, Konzerten und anderen nächtlichen Veranstaltungen.

Finanziert wird die Kunstschau mit 2,5 Millionen Euro von der Bundeskulturstiftung.



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

Eine Amerikanerin in Berlin

 

Externe Links:

Berlin Biennale

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:28 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 13:30 Uhr Zwischentöne

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 13:05 Uhr Sein und Streit

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Sahra Wagenknecht"Europa ist wesentlich unsozialer und brutaler geworden"

Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht. (Imago / Metodi Popow)

Nach dem britischen Votum für einen Brexit hat die Linken-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Sahra Wagenknecht, ein sozialeres Europa angemahnt. Gerade Regionen mit einer hohen Arbeitslosigkeit hätten für den Austritt aus der EU gestimmt, sagte sie im DLF. Der Sozialstaat dürfe nicht weiter zerstört, sondern müsse wiederhergestellt werden.

Reaktionen in den USADie Beziehung zu den Briten kühlt ab

US-Präsident Obama wirbt in einer außenpolitischen Rede in Hannover für einstarkes und geeintes Europa. (AFP PHOTO/ Jim Watson)

Washington reagiert besorgt auf das Brexit-Votum. Nicht nur zu Großbritannien wird die Beziehung der USA komplizierter, sondern auch zur EU. Innenpolitisch könnte allerdings einer profitieren.

Referendum als perfekter Serien-TwistGame of Brexit

Leave! Bei Game of Thrones wäre die Brexit-Abstimmung der perfekte Cliffhanger gewesen. Und wie in der Serie verlieren die Guten viel zu oft. Unser Autor Stephan Beuting ist trotzdem gaaanz leicht optimistisch.

Film "Die Hände meiner Mutter"Wenn Missbrauch nicht mehr beschwiegen wird

Szene aus dem Film "Die Hände meiner Mutter", der beim Filmfest München 2016 gezeigt wird (Filmfest München 2016)

In dem Film "Die Hände meiner Mutter" erinnert sich ein erwachsener Mann, dass er in seiner Kindheit sexuell missbraucht wurde – durch eine Frau, seine eigene Mutter. Der Regisseur Florian Eichinger sagt, dass er ein "relativ tabuisiertes Thema" ohne reißerischen Voyeurismus behandeln wollte.

EU-Austritt Großbritanniens"Schotten könnten Unabhängigkeit vom Königreich verlangen"

Graham Watson, Vorsitzender der Liberalen-Fraktion im Europäischen Parlament (ALDE) (imago stock & people)

In Schottland hat es beim Referendum eine große Mehrheit für den Verbleib in der EU gegeben. Wenn die Engländer nun auf den EU-Austritt bestünden, dann könnte es dazu kommen, dass es kein Vereinigtes Königreich mehr geben werde, sagte Graham Watson, britischer Abgeordneter der Liberaldemokraten im EU-Parlament, im DLF.

Multimedia-ReportageGrimme Online Award für Deutschlandradio Kultur

Tausende Sizilianer zogen in den 1960er-Jahren nach Solingen, um dort zu arbeiten. Was wurde aus ihrem Heimatgefühl, was aus ihren Träumen? Darum geht es in der ausgezeichneten Multimedia-Reportage.

Der Grimme Online Award geht unter anderem an eine Multimedia-Reportage vom Deutschlandradio Kultur. "Trappeto-Solingen-Trappeto" erzählt von Zuwanderern aus Sizilien, die nach Solingen kamen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Vereinigtes Königreich  EU-Parlament verlangt Ende der Ungewissheit | mehr

Kulturnachrichten

"Hurricane"-Festival geht nach Unwettern weiter  | mehr

Wissensnachrichten

Jagd per Zeppelin  Meereswirbel in der Ostsee aufgespürt | mehr