Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Kurei warnt Israel vor Tötung Arafats

USA verurteilt Scharons erneute Drohung gegen Palästinenserführer

Jassir Arafat, Palästinenserführer (AP)
Jassir Arafat, Palästinenserführer (AP)

Der palästinensische Ministerpräsident Kurei hat Israel vor einem Attentat auf PLO-Chef Arafat gewarnt. Dies würde definitiv alle Hoffnungen auf Frieden beenden und ein neues Kapitel blinder Gewalt eröffnen, sagte Kurei in Ramallah. Die Palästinenser nähmen Washington für die Unversehrtheit Arafats in die Pflicht. Der palästinensische Ministerpräsident rief den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen auf, sofort etwas zu unternehmen, um ein israelisches Vorgehen gegen Arafat zu verhindern.

Laut Kurei sind Bushs Zusagen an Scharon direkt für dessen jüngste Drohungen verantwortlich. Scharon hatte sich bei seinem jüngsten Besuch in Washington die Unterstützung des US-Präsidenten für den Plan gesichert, alle Siedlungen im Gaza-Streifen aufzugeben und dafür andere im Westjordanland auf Dauer zu behalten.

Kritik aus den USA

Die USA hatten zuvor die Drohung des israelischen Ministerpräsidenten Scharon gegen Arafat mit aller Schärfe verurteilt. Ein Sprecher des Weißen Hauses sagte in Washington, man erwarte, dass sich Scharon weiter an die Zusage halte, Arafat weder auszuweisen noch gezielt zu töten. US-Außenminister Colin Powell betonte am Freitagabend, US-Präsident George W. Bush habe deutlich gemacht, dass er gegen jegliche Angriffe auf Arafat sei.

Scharon hatte am Freitag gesagt, er fühle sich nicht mehr an seine Zusage gegenüber US-Präsident George W. Bush gebunden, Arafat zu schonen. Er erklärte, alle militanten Palästinenser-Führer müssten mit dem Tod rechnen. In jüngster Vergangenheit hat die israelische Armee die Anführer der radikal-palästinenischen Organisation Hamas, Scheich Ahmed Jassin und Abdelasis Rantisi gezielt getötet.


Neues Treffen des Nahost-Quartetts

Das so genannte Nahost-Quartett will sich am 4. Mai in New York zu neuen Gesprächen über den «Road Map"-Friedensplan treffen. An der Zusammenkunft würden voraussichtlich auch US-Außenminister Powell und sein russischer Kollege Sergej Lawrow teilnehmen, sagten
UN-Diplomaten am Freitag.

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:05 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 10:10 Uhr Marktplatz

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 10:07 Uhr Lesart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

AfD-Vorschlag zum Asylstopp für Muslime"Religionsfreiheit ist kein Super-Grundrecht"

AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen (imago / 7aktuell)

Als Reaktion auf die jüngsten Anschläge in Deutschland unterstützt der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen die Forderung seines Parteikollegen Alexander Gauland nach einer Einschränkung des Asylrechts für Muslime. Gegebenenfalls müsse hierfür das Grundrecht auf Religionsfreiheit angepasst werden, sagte der AFD-Vorsitzende Jörg Meuthen im DLF.

Deutsch-Türken meiden Türkei"Ich mache mir Sorgen, dass ich verhaftet werde"

Ein türkisches Reisebüro in Berlin-Schöneberg. (imago/Schöning)

Seit dem Putschversuch in der Türkei führt Präsident Erdogan einen unerbittlichen Kampf gegen seine Gegner. Viele Deutsch-Türken sind verunsichert, ob sie ihren Urlaub problemlos in der Türkei verbringen können. Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft sollten besonders vorsichtig sein.

Neu im Kino: "Seefeuer - Fuocoammare"Warum die Lampedusa-Doku überschätzt wird

Regisseur Gianfranco Rosi bei der Berlinale 2016 (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Emotional kalt, filmisch beliebig und mitunter langatmig: Bei der Berlinale gewann Gianfranco Rosis Dokumentarfilm über Flüchtlinge in Lampedusa zwar den Goldenen Bären - unser Kritiker hadert trotzdem mit "Seefeuer", der nun in unseren Kinos startet.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Sicherheitskonzept  Bayern will bis 2020 2.000 neue Polizisten einstellen | mehr

Kulturnachrichten

Opernprogramm der Salzburger Festspiele wird eröffnet  | mehr

Wissensnachrichten

Südseestaat Tonga  Statt Sonnen lieber Skifahren bei Olympia | mehr