Wir über uns: Landeskorrespondenten

 

Übersicht über die Landeskorrespondentenplätze des Deutschlandradios

Utensilien eines Radioreporters (Deutschlandradio)

 

 

Michael Brandt Michael Brandt (Deutschlandradio - Bettina Straub)

Baden-Württemberg
Michael Brandt
Adresse: Landesstudio Baden-Württemberg
Neckarstr. 230
70190 Stuttgart

baden-wuerttemberg (at) deutschlandradio.de

 

 

 


 

 

Bayern Susanne Lettenbauer, Landeskorrespondentin Bayern
Susanne Lettenbauer
Adresse: Landesstudio Bayern c/o Bayerischer Rundfunk
Arnulfstr. 42
80300 München

bayern (at) deutschlandradio.de

 

Der Deutschlandfunk gehörte schon immer dazu, in der Küche in der Plattenbausiedlung im vorpommerschen Greifswald.
Nicht nur, aber auch weil Greifswald als erste Stadt bei den Wetternachrichten genannt wurde und wird. Ein Loch im Vorhang, ein Repräsentant der Freiheit, des unabhängigen Denkens, der Objektivität. Viel später nach einem wegweisenden Kontakt zur Lokalzeitung, zum Lokalsender NDR Vorpommern, zum Funkhaus in Hamburg, zum WDR, SWR, ORF, MDR, auch Neue Zürcher Zeitung und Spiegel Online - neben dem Studium der Osteuropawissenschaften und Skandinavistik/Baltistik in Greifswald und München - die ersten Berichte für den Deutschlandfunk. Zuerst in der Kultur aus ganz Europa, aus Afrika, Südamerika, USA, dem Iran und Russland. Dann der Fokus auf bayerische Themen. Energiewende, Bergbauern, Schneekanonen. Der Blick von außen ist mir wichtig. Vieles bleibt für "Zugroaste" in Bayern schwer nachvollziehbar, aber genau das macht "mein" Bundesland jeden Tag aufs Neue so spannend.

 


 

 

Günter Hellmich Günter Hellmich (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Berlin
Günter Hellmich
Leitung Landesstudio Berlin
im Haus der Bundespressekonferenz
Pressehaus 6300
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

landesstudioberlin (at) deutschlandradio.de

 

1949 in Berlin geboren, an der FU studiert (Publizistik, Soziologie, Psychologie) , Magister gemacht.  Danach Radio beim Sender Freies Berlin – zwischendurch zwei Jahre Pressestelle beim Senator für Schulwesen zum Kennenlernen der anderen Seite. Dann wieder  Zeitfunk beim SFB : Reporter und Redakteur,  als Reisekorrespondent immer wieder in der DDR. Die Mauer fällt – am 10.November mit dem Ü-Wagen an der Mauer vorm Brandenburger Tor im Dezember dann die Wiederöffnung desselben. Die Einheitsfeier. Ja , und dann die Aufarbeitung der DDR-Geschichte:  Mauerschützenprozesse, das Verfahren gegen Honecker und Mielke. 1993 Wechsel von der Masurenallee als Politikredakteur  in die Nalepastr. wo sich dskultur auf den Zusammenschluss mit DLF und RIAS zum Deutschlandradio vorbereitet (1.1.1994). Danach Redakteur (Politik u. Hintergrund) im Berliner Programm. Seit 1999 Aufbau und dann Leitung des Berliner Landesstudios.

 

 

Claudia van Laak Claudia van Laak (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Claudia van Laak
Stellv. Leiterin Landesstudio Berlin
im Haus der Bundespressekonferenz
Pressehaus 6300
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

landesstudioberlin (at) deutschlandradio.de 

 

Geboren 1963 im Münsterland, aufgewachsen mit "Hallo Ü-Wagen" vom WDR. Studium von Germanistik, Journalistik und Spanisch in Bamberg und Barcelona, freie Mitarbeit beim Bayerischen Rundfunk und bei Radio Z, Nürnberg. Im Juni 1990 noch einen DDR-Arbeitsvertrag beim Sender Weimar im Rundfunk der DDR unterschrieben ("Wir müssen die alten Formulare noch aufbrauchen", sagte der damalige Direktor, der dann Werbechef wurde.). Redakteurin beim MDR, aber das Deutschlandradio war journalistisch viel attraktiver. Landeskorrespondentin in Thüringen, dann Landeskorrespondentin in Brandenburg, seit 2009 Berlin.  

 


 

 

Axel Flemming Axel Flemming (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Brandenburg
Axel Flemming
Adresse: Landesstudio Brandenburg
August-Bebel-Str. 15
14482 Potsdam

brandenburg (at) deutschlandradio.de

 

Geboren 1963 in Berlin, dort auch aufgewachsen und Schulzeit, Studium der Mathematik und Physik. 1978 als Schüler erste Kontakte zum Radio (RIAS), freie Mitarbeit, 1988 Volontariat. Arbeit als Autor, Redakteur und Moderator für Deutschlandradio Berlin und Deutschlandradio Kultur. 2000 bis 2005 Korrespondent des Deutschlandradios in Mecklenburg-Vorpommern. Immer gerne Radio gehört, Radio schon gemacht, ohne zu wissen, was Journalismus eigentlich ist (und heute noch froh darüber). Es ist schön, wenn einen der Beruf ergreift, bevor man ihn ergreift. Deutschlandradio? Wie wunderbar für Sender zu arbeiten, die täglich präsentieren, dass Radio mehr als Wort ist, aber vor allem mehr als Gedudel und Geschwätz!

 


 

 

Franziska Rattei, Korrespondentin Bremen Franziska Rattei, Korrespondentin Bremen (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Bremen
Franziska Rattei
Adresse: Landesstudio Bremen
Hinter der Mauer 5
28195 Bremen

bremen (at) deutschlandradio.de

 

 

In München geboren, als Preußen-Kind auf dem bayerischen Dorf aufgewachsen, lernende und lehrende Aufenthalte in den USA und Thailand, Studium in Niedersachsen, Sachsen und Spanien (Internationale Kommunikation und Übersetzen, danach Journalistik), 2009 Deutschlandradio-Volontariat und seitdem Deutschlandradio-Pflänzchen. Seit Januar 2013 Landeskorrespondentin in Bremen.

 


 

 

Axel Schröder Axel Schröder (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Hamburg
Axel Schröder
Adresse: Landesstudio Hamburg
c/o NDR, Rothenbaumchaussee 132 
20149 Hamburg

hamburg (at) deutschlandradio.de

 

Geboren 1971 im kleinen Uelzen. Dort raus zum Studium nach Göttingen und Berlin. Soziologie, Politik und Jura - brotlose Kunst, mit der man nur Journalist werden kann. Erste Schritte bei der taz, dem Freitag. Dann erst das Radio entdeckt - große Liebe auf den zweiten Blick: kein anderes Medium verbindet so perfekt Analyse, sinnliche Eindrücke und schnelle Berichterstattung. Seit 2003 erste Beiträge aus Hamburg für das Deutschlandradio. Für den NDR, WDR, SWR und den Bayerischen Rundfunk. Liebt das Geräusch von aufeinanderkrachenden Transportcontainern und schreienden Möwen, das der Hamburger Wind über die Stadt weht und reibt sich Augen und Ohren, wie viele Geschichten die Menschen in dieser Stadt zu erzählen haben. Man muss ihnen nur zuhören. - Ein Glücksfall, dass diese Vielfalt ins Programm des D-Radios passt.

 


 

 

Dr. Ludger Fittkau Dr. Ludger Fittkau (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Hessen
Dr. Ludger Fittkau
Adresse: Landesstudio Hessen
Hessischer Landtag
Schloßplatz 1 - 3
65183 Wiesbaden

hessen (at) deutschlandradio.de

 

Geboren 1959 in Essen, nach dem Abitur Zivildienst, anschließend Studium der Sozialpädagogik und zehn Jahre in der Jugendarbeit tätig. Später Studium der Sozialwissenschaften an der Fernuni Hagen, Promotion 2006. Freier Journalist als Brotberuf seit 1995 – auch damals schon für den DLF. Später auch für das Fernsehen, ein Medium, in das ich bis heute immer wieder Ausflüge mache. Ebenso wie in die Wissenschaft, etwa als Lehrbeauftragter an der TU Darmstadt. Doch das Radio ist meine journalistische "Heimat".

 


 

 

Peter Marx Peter Marx (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Mecklenburg-Vorpommern
Peter Marx 
Adresse: Landesstudio Mecklenburg-Vorpommern
c/o NDR-Landesfunkhaus
Schloßgartenallee 61
19061 Schwerin

mecklenburg-vorpommern (at) deutschlandradio.de

 

Warum nicht mit dem heute anfangen? Mein Name: Peter Marx, meine Funktion: Korrespondent des Deutschlandradios im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Ein landschaftlich schönes Land, wo die Geschichten nicht auf der Straße liegen, sondern ausgebuddelt werden müssen. So wie im Kinzigtal im Schwarzwald. Dort bin ich geboren und aufgewachsen. Nach Abitur wollte ich dahin, wo ich heute bin: An die Küste, zur Seefahrt. Hab ich gemacht, war schön, aber nach meinem Nautik-Studium und dem Kapitänspatent wurde es langweilig. Also was neues, aus der Sicht meiner Eltern etwas "ganz schräges": Journalist. Volontariat und viele Berufsstationen: von der Südwestpresse in Ulm, über die Bildzeitung, Frankfurter Allgemeine und BZ Berlin. Und dann Radio, Rundfunk im amerikanischen Sektor, kurz Rias. Neues Medium, neue Aufgaben und viel zu lernen, vor allem Hochdeutsch. Aus dem geplanten kurzen Wechsel in ein anderes Medium wurden fast 30 Jahre. Nie bereut, Deutschlandradio macht Spaß seit dem ersten Tag. Warum? Vergleichen sie unsere Programme mit anderen, da erübrigt sich die Antwort. Das Geburtsdatum: 13.5.1953, Sternzeichen Stier – und das ganz gerne. 


 

 

Korrespondent Alexander Budde

Niedersachsen
Alexander Budde 
Adresse: Landesstudio Niedersachsen
c/o NDR-Landesfunkhaus
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

                                                   niedersachsen (at) deutschlandradio.de

 


 

 

Barbara Schmidt-Mattern Barbara Schmidt-Mattern (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Nordrhein-Westfalen
Barbara Schmidt-Mattern 
Adresse: Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

nordrhein-westfalen (at) deutschlandradio.de

 

Geboren und aufgewachsen in Kiel. Anglistik- und Theaterwissenschafts-Studium in Erlangen, Dublin und Köln. Während des Studiums freie Mitarbeiterin bei Zeitungen, Radio- und Fernsehstationen in Deutschland sowie in London, Dublin und Belfast. Beim Geflügelzüchterverein in Burscheid bei Köln erste Erfahrungen als Reporterin gesammelt. Absolventin der Deutschen Journalistenschule in München. Seit 2003 Redakteurin und Moderatorin beim Deutschlandfunk, bis 2010 in der Abteilung Außenpolitik, seitdem als NRW-Korrespondentin unterwegs an Rhein und Ruhr für alle drei Programme des Deutschlandradio. Nach drei Jahren mit dem Korrespondenten-Auto im bevölkerungsreichsten Bundesland stau-geschädigt, aber besonders das Revier ist immer eine Reise wert! 

 


 

 

Anke Petermann Anke Petermann (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Rheinland-Pfalz
Anke Petermann
Adresse: Landesstudio Rheinland-Pfalz
c/o SWR
Deutschlandradio Studio Mainz
Am Fort Gonsenheim 134
55122 Mainz
Postanschrift: PF 3740, 55027 Mainz

rheinland-pfalz (at) deutschlandradio.de

 

In Hohenlimburg (Westfalen) geboren. Sprachstudien in Perugia, Italien, und Lund, Schweden. Studium der Germanistik, Romanistik und Skandinavistik in Münster, M.A. Freie Mitarbeit beim Iserlohner Kreisanzeiger. Warum Journalismus? Aus Neugierde auf Menschen, Politik und Kultur, aus Lust an Sprache, Orts- und Perspektivwechseln. Volontariat und freie Mitarbeit bei RIAS Berlin. Reporterin und Moderatorin beim Deutschen Dienst der Voice of America, Washington D.C.. Rückkehr zum RIAS - als entsandte Redakteurin in Magdeburg. Seit 1994 freie Deutschlandradio-Korrespondentin - zunächst weiter in Sachsen-Anhalt, dann in Rheinland-Pfalz und Hessen. Ich freue mich immer noch, beim "Qualitätsradio" zu arbeiten, mit viel Sendeplatz für den zweiten Gedanken.

 


 

 

Tonia Koch Tonia Koch (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Saarland
Tonia Koch
Adresse: Landesstudio Saarland
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken

saarland (at) deutschlandradio.de

Meine ersten journalistischen Anläufe habe ich 1982 beim Saarländischen Rundfunk unternommen, für den ich drei Jahre später als Hörfunk-Korrespondentin nach Brüssel ging. Eine spannende Zeit. Die Nato rüstete ihre Atomwaffenarsenale ab und die EU gestaltete den Binnenmarkt. Ganz neue Themen wurden erstmals diskutiert: Umweltpolitik.  Etwas für die "Jungen" waren die alten Hasen in Brüssel überzeugt und so kam ich schon früh in Kontakt mit dem Deutschlandfunk. Nach fast sechs Jahren Brüssel machte ich für ein paar Jahre Fernsehberichterstattung für den SR mit Schwerpunkt Wirtschaft.  Dann folgte ein Wechsel in die Industrie. Sechs Jahre lang leitete ich die Pressestelle der Saarbergwerke AG. Eine schöne und lehrreiche Erfahrung, die mir bis heute dabei hilft, Entscheidungsprozesse nach zu vollziehen. Aber, es war eben nicht die richtige Seite. Es zog mich zurück in den Journalismus. Seit über zehn Jahren berichte ich inzwischen für das Deutschlandradio, aus dem Südwesten Detuschlands, aus Luxemburg und aus dem nahen Frankreich.

 


 

 

Nadine Lindner Nadine Lindner

Sachsen
Nadine Lindner
Adresse: Landesstudio Sachsen
Königstr. 5a
01097 Dresden

sachsen (at) deutschlandradio.de

 

 


 

 

Christoph Richter, Landeskorrespondent Sachsen-Anhalt Christoph Richter (Deutschlandradio - Bettina Straub)

Sachsen-Anhalt
Christoph Richter
Adresse: Landesstudio Sachsen-Anhalt
Einsteinstr. 15
39104 Magdeburg

sachsen-anhalt (at) deutschlandradio.de

 

Geboren im Prenzlauer Berg, aufgewachsen am Rande Ost-Berlins. Schon früh lautete der besorgte Ruf meiner Eltern: „Mach das Radio aus", damit ich nicht mit verschatteten Augenringen in der Schule erschien. Denn auf den Radiowellen des SFB und RIAS ritt ich in Ost-Berlins alltäglich in die Freiheit. Der Berufswunsch Radioreporter war da nur konsequent. Nachdem ich die Mauerseite gewechselt hatte, machte ich beim NDR meine erste Radioreportage. Über den wahnsinnigen Kremlflieger Matthias Rust. Anschließend habe ich in Hamburg und Madrid Soziologie, Germanistik und Philosophie studiert. 2004 gründete ich in Berlin ein Radio-Korrespondenten-Büro und arbeitete von dort für alle Hörfunkwellen der ARD, die Deutsche Welle, den ORF. Und natürlich die Deutschlandradios. Das Großartige: Hier kann ich Tiefenbohrungen vornehmen. Und: Als Korrespondent für Sachsen-Anhalt Geschichten aus einem Land erzählen, das deutlich mehr als einen komischen Autobahn-Slogan verdient.


 

 

Dietrich Mohaupt Dietrich Mohaupt (Deutschlandradio - Bettina Straub)

Schleswig-Holstein
Dietrich Mohaupt
Adresse: Landesstudio Schleswig-Holstein
Wall 74
24103 Kiel

schleswig-holstein (at) deutschlandradio.de

 

Geboren im Wendland – in Dannenberg an der Elbe, aufgewachsen in Salzgitter. Schon als kleiner Junge hat mich Radio fasziniert – mit meinem Vater habe ich einen kleinen Mittelwellen-Detektorempfänger gebastelt, mit dem ich nur – den Deutschlandfunk empfangen konnte. In der Schulzeit stand für mich fest: Irgendwie werde ich irgendwann mal Journalist. Passiert ist es dann während des Politik-Studiums in Bamberg. Meine Stationen: Freier Mitarbeiter im lokalen Radiosender der Stadt, Volontär und Redakteur beim Lokalfunk NRW in Bielefeld. Wechsel nach Kiel als Redakteur zum landesweiten Privatfunk, freier Mitarbeiter beim NDR – und seit Mitte 2011 freier Deutschlandradio-Landeskorrespondent in Schleswig-Holstein.

Back to the roots – vom gespannt am Detektroempfänger lauschenden Hörer zum Mitarbeiter für die drei Programme von Deutschlandradio, damit hat sich ein Kreis geschlossen. Als Landeskorrespondent in Schleswig-Holstein kann ich jetzt über das aktuelle politische Geschehen und über den Alltag der Bewohner im „schönsten Bundesland der Welt“ berichten – und das in einer Form, die kein anderes Medium bietet. 

 


 

 

Korrespondent Henry Bernhard

Thüringen
Henry Bernhard
Adresse: Landesstudio Thüringen
c/o ZDF
Marktstr. 50
99084 Erfurt

thueringen (at) deutschlandradio.de

 

Geboren 1969 in Brandenburg, aufgewachsen und Schulzeit in Thüringen, das Glück der Revolution in Dresden erlebt, Studium Politik, Publizistik, VWL und Öffentliches Recht in Göttingen. Seit 1990 Arbeit für den Rundfunk, erst als Reporter, bald als Feature-Autor und Regisseur für MDR, NDR, Deutschlandradio und viele andere Wortprogramme. Zwischen 1 und 75 Minuten alle Formate probiert, immer öfter für den Deutschlandfunk. Seit ein paar Jahren auch Fernsehen, kurz und lang. Seit Oktober 2013 Landeskorrespondent Thüringen des Deutschlandradios. Deutschlandfunk über Langwelle in Jena – die Gewohnheiten meines Opas waren mir als Kind ein Graus. Da wurde nur geredet! Bald, sehr bald, kam die Lust am Wort, am Radio. Und hörte nie wieder auf, ganz im Gegenteil. Beim Deutschlandradio zu arbeiten heißt: Sich niemals schämen für das Programm, sich niemals vor Freunden rechtfertigen müssen. Was für ein Luxus!

 


 

 

Michael Braun Michael Braun (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Wirtschaftsplatz Frankfurt
Dr. Michael Braun
Adresse: Moselstr. 4
60329 Frankfurt

business.report (at) deutschlandradio.de

Ein altes Foto beweist: Die Liebe zum Radio entstand in Omas Wohnzimmer, beim "Sandmännchen". Als Beruf zog es Michael Braun vor, den Menschen nicht Sand in die Augen zu streuen, sondern ihnen die Augen zu öffnen, Informationen zu sammeln und aufzubereiten. In den vergangenen Jahren waren Ursprung, Verlauf und Folgen der Finanzkrise dabei das wichtigste Thema. Dies vom Studio Frankfurt des Deutschlandradios aus. Basis ist das Redaktionsbüro Business Report, das Braun gegründet hat und zusammen mit Brigitte Scholtes betreibt. Vorangegangene Stationen waren die Wirtschaftsredaktion des hr, die Moderation des Mittagsmagazins beim ZDF, die stellvertretende Chefredaktion des European Business Channel in Zürich und sechs Jahre Online-, Radio- und Fernseharbeit im Neue Medien-Ressort der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Braun, Jahrgang 1952, hat in Bonn Geschichte, Philosophie und Soziologie und mit einer Arbeit über die "Geschichte der luxemburgischen Sozialversicherung" promoviert. Und Omas Radio steht jetzt im Frankfurter Büro.

 

Brigitte Scholtes Brigitte Scholtes (Deutschlandradio - Bettina Straub)

Brigitte Scholtes
Adresse: Moselstr. 4
60329 Frankfurt

business.report (at) deutschlandradio.de

 

Geboren 1958 in Eschweiler/Rhld, nach der Schulzeit dort Studium der Wirtschaftsgeschichte und Anglistik in Bonn. Während des Studiums Auslandsjahr in England, dem Land immer noch verbunden. Journalismus Berufswunsch schon seit Schülerzeitungs-Zeiten. 1977 zur FAZ, zunächst Praktikum in der Nachrichtenredaktion, dann Redakteurin in der „Tele-FAZ“, in der Radioredaktion. 1992 kurzer Zwischenstopp bei Bloomberg Business News. 1993 Eintritt ins Redaktionsbüro „Business Report“, das 1996 die Wirtschaftsberichterstattung für Deutschlandradio aus Frankfurt übernommen hat. Immer wieder neu die Herausforderung, komplexe und oft trockene Wirtschaftsthemen möglichst verständlich zu vermitteln- und das nicht nur in einer Minute 30! 

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 13:30 Uhr Nachrichten

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 13:30 Uhr Länderreport

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen