Wir über uns

 

Dr. Chris Weck, Hauptabteilungsleiter Technik und Infrastruktur

 

Lebenslauf

geboren am 5. Oktober 1956, verheiratet, zwei erwachsene Kinder

  • seit März 2012
    Hauptabteilungsleiter "Technik und Infrastruktur", Deutschlandradio
  • April 2007 – Februar 2012
    Hauptabteilungsleiter "Rundfunk- und Informationstechnik", Deutschlandradio

  • Januar 2000 – März 2007
    Institut für Rundfunktechnik: Geschäftsfeldleiter „Programmverbreitung"
  • Januar 1993 – Dezember 1999
    IRT, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung "Rundfunksysteme"
  • Juni 1987 – Dezember 1992
    IRT, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung "Systeme der Ton- und Datenübertragung"

  • Oktober 1986 – Mai 1987
    IRT, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung „Rundfunksysteme"

 

Ausbildung

  • Februar 1996
    Promotion an der Technischen Universität Berlin im Bereich der quellenadaptiven Kanalcodierung für digitalen Hörfunk (Titel: Dr.-Ing.)
  • Oktober 1977 – August 1986
    Technische Universität Berlin: Studium der Elektrotechnik mit Abschluss "Dipl.-Ing."
  • bis Juni 1976
    Technisches Gymnasium, Sigmaringen, Baden-Württemberg

 

 

 

 

Leistungsbilanz

Über uns

Bayerisches Staatsorchester wird „Orchester des Jahres“ von Deutschlandfunk Kultur

(                                    )

Die Auszeichnung als "Orchester des Jahres" geht in diesem Jahr an das Bayerische Staatsorchester. Der nationale Hörfunk würdigt damit die musikalische Exzellenz, die Spielkultur und eine herausragende Konzertdramaturgie des Ensembles der Bayerischen Staatsoper.

"Querköpfe": Kabarett im DeutschlandfunkZingsheim braucht Gesellschaft!

Logo Veranstaltung "Querköpfe" am 23.5.2017 (Deutschlandradio)

Am 23. Mai 2017 startet der Deutschlandfunk im Comedia Theater in Köln die neue "Querköpfe"-Reihe mit "Zingsheim braucht Gesellschaft! Die politische Radioshow".

Thementage im Deutschlandfunk Kultur„Und jetzt? Leben in Zeiten des Populismus.“

Demonstration des Bündnisses "Reichtum umverteilen" in Berlin. (dpa / picture alliance / Bernd von Jutrczenka)

In einer dreiteiligen Themenreihe thematisiert Deutschlandfunk Kultur die tiefgreifende Verunsicherung in den westlichen Gesellschaften: Werte und Ideale sind ins Wanken geraten. Populismus ist auf dem Vormarsch und kann Mehrheiten mobilisieren.