Wir über uns

 

Dr. Willi Steul, Intendant

Intendant Deutschlandradio (©Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)
Dr. Willi Steul (©Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Lebenslauf 

  • 28. April 1951
    geboren in Brechen bei Limburg/Lahn
    verheiratet seit 1978 mit Marie-Bénédicte Dutreux, 4 Kinder
  • 1969
    Abitur, humanistisches Gymnasium, Limburg/Lahn
  • 1969 - 1978
    Studium Ethnologie, Philosophie, kath.Theologie, Geschichte,
    in Oxford, Paris, Frankfurt, Kabul; in Heidelberg promoviert
    Dr. phil.
    Seit 1970 kontinuierliche Arbeit als Freier Mitarbeiter/Korrespondent für
    Tageszeitungen, Wochenzeitungen, später HF und gelegentlich FS.
    1973 - 1975 Stipendiat und Ausbildung im "Institut zur Förderung
    publizistischen Nachwuchses e. V.", München
  • 1972 - 1973
    ethnologische Feldforschungen in Afghanistan
  • 1974 - 1975
    Reporter und Moderator, SWF Landesstudio Tübingen
  • 1976 - 1977
    Feldforschungen, Dozent Ethnologie Universität Kabul,
    stellvertretender Leiter Außenstelle Kabul des Südasien-Instituts
    der Universität Heidelberg
  • 1978 - 1979
    Redakteur Politik, SWF Baden-Baden
    Vertretungen ARD-Nahostkorrespondent Beirut, Libanon
  • 1980 - 1982
    Korrespondent SWF in Bonn
    zusätzlich Sonderkorrespondent der ARD für Afghanistan
  • 1982 - 1987
    ARD-Korrespondent Hörfunk Griechenland, Türkei, Zypern
  • 1988 - 1989
    CvD Aktuelles Zeitgeschehen, SWF Baden-Baden
  • 1990 - 1991
    ARD-Korrespondent HF, Abrüstung, UNO und Schweiz, Genf
    1991 Sonderkorrespondent Golf-Krieg
  • 1992 - 1994
    stellvertretender Leiter SWF/SDR-Studio Bonn
  • 1994 - 1998
    Chefredakteur und stv. Direktor, DeutschlandRadio Berlin
  • seit 1998
    Landessenderdirektor Baden-Württemberg und
    stellvertretender Intendant, Südwestrundfunk Stuttgart
  • ab 01.04.2009
    Intendant Deutschlandradio

    Publikationen:

    Paschtunwali 1980;
    Zur Revolution in Iran und Afghanistan (Co-Autor) 1980,
    Hilfe für Afghanistan 1981
    verschiedene Fachveröffentlichungen Ethnologie
    Studien für USAID, UNDP, GTZ, BMZ

    Ehrenamtliche Tätigkeiten:

    Vorsitzender "Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V."
    Präsident und Gründer "young-euro-classic" Orchester-Festival, Berlin
    Beratung AA, NGOs zu Afghanistan, islamische Länder generell etc.
    Auszeichnung Bundesverdienstkreuz am 10. November 2003

Über uns

„Die Alltäglichkeit des Unsichtbaren - Junge Roma in Europa“Deutschlandradio-Kultur-Feature bildet Grundlage für audiovisuelle Ausstellung „Millionaires of time“

Rund 250.000 Roma leben in der Slowakei. Lunik IX bei Košice gilt als größtes Roma-Ghetto in Europa. Das Feature "Die Alltäglichkeit des Unsichtbaren - Junge Roma in Europa" eröffnet einen neuen Blick auf die Menschen und den Alltag vor Ort, hinter Kulissen und Klischees.

AuszeichnungCIVIS Radiopreis 2016 für Deutschlandfunk-Produktion

Das CIVIS-Logo (CIVIS Medienpreis)

Der diesjährige Europäische CIVIS Radiopreis geht an eine Deutschlandfunk-Produktion. Das Feature von Marianthi Milona „Sterbe ich in eurem Land. Über anonyme Bestattungen von Flüchtlingen in Griechenland“ erhält die Auszeichnung in der Kategorie „Radio Lange Programme“.

Neu bei DRadio Wissen: Eine Stunde History

Am Sonntag, den 8. Mai 2016, startet bei DRadio Wissen ein neues Format: "Eine Stunde History".