Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Lufthansastreik ab morgen möglich

Vorsitzender der Gewerkschaft UFO: Flugbegleiter stehen vor dem Ausstand

Lufthansa-Flugbegleiter: Streiks ab morgen möglich
Lufthansa-Flugbegleiter: Streiks ab morgen möglich (dpa / Arne Dedert)

Lufthansa-Kunden müssen sich von morgen an auf Ausfälle und Verspätungen von Flügen einstellen. Dann könnten Mitglieder der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO streiken - mitten in der Ferienzeit von sieben Bundesländern.

Ab Donnerstag könne es an einzelnen Flughäfen mehrstündige Ausstände geben, sagte der Vorsitzende der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO, Nicoley Baublies, im Deutschlandfunk. Wegen der Vernetzung des Flugverkehrs könnten diese schnell auch andernorts Auswirkungen haben. Flächendeckende Arbeitsniederlegungen seien für die nächsten Wochen jedoch nicht geplant.

Streiks werden mindestens sechs Stunden vorher angekündigt

Zugleich sicherte Baublies zu, dass die Aktionen jeweils mit einem Vorlauf von mindestens sechs Stunden bekanntgegeben werden. Er fügte hinzu, man sei jederzeit bereit, neue Gespräche mit dem Arbeitgeber aufzunehmen.

Zu spüren wäre ein Ausstand der Lufthansa-Stewardessen und -Stewards wohl vor allem an den Flughäfen Baden-Württembergs, Bayerns, Bremens, Niedersachsens, Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens. In diesen sieben Bundesländern sind die Schulsommerferien noch nicht zu Ende, tausende Urlauber wollen derzeit mit dem Flugzeug verreisen oder heimkehren.

Lufthansa prüft Klage

Die Tarifverhandlungen für die rund 18.000 Flugbegleiter waren gestern gescheitert. Die Gewerkschaft verlangt unter anderem fünf Prozent mehr Geld, sie fordert außerdem, dass das Unternehmen keine weiteren Arbeitsplätze abbaut und auslagert. Die Deutsche Lufthansa prüft eine Klage gegen die Streiks.

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:57 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 09:10 Uhr Europa heute

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 09:07 Uhr Im Gespräch

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

AfD-Wahlerfolg"Besorgniserregende Situation"

Kurt Lauk, Präsident des Wirtschaftsrates der CDU

Nach den Wahlerfolgen der AfD herrscht in der CDU Verunsicherung. Die Union müsse ihr marktwirtschaftliches Profil dringend wieder stärken, sagte der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Kurt Lauk, im Deutschlandfunk. 

UkraineSchluss mit Verhandlungen!

Vermummte prorussische Separatisten

Die Bewohner der rückständigsten Region der Ukraine diktieren dem ganzen Land ihre Bedingungen, meinen Volodymyr Kovalenko und Vyacheslav Navrotskyy. Die beiden Juristen halten das für inakzeptabel.

Stiftung WarentestStaatliche Tester seit fünf Jahrzehnten

Für manche Verbraucher sind sie Testurteile der Stiftung Warentest kaufentscheidend.

Vor 50 Jahren gründete die Bundesregierung mit der "Stiftung Warentest" eine Institution, die den Verbrauchern sachliche und unabhängige Informationen über Waren liefern sollte. Nicht immer sind die Tests unumstritten.

Internetverwaltung Imperialismus oder Kleinstaaterei?

Zwei orangefarbene Netzwerkkabel hängen vor vor einem Computer-Bildschirm, der Zahlenkolonnen mit einem binären Code zeigt.

Im März hatte die Regierung der Vereinigten Staaten angekündigt, die Oberaufsicht über die Internet-Verwaltungs-Agentur bis September 2015 abzugeben. Seitdem droht der Streit um die ICANN das Netz zu zerreißen.

Corsogespräch"Ein goldenes Zeitalter des Fernsehens"

Kevin Spacey spielt Frank Underwood in "House of Cards"

Michael Dobbs war enger Vertrauter Margaret Thatchers. Sein "House of Cards" wurde erst zum Bestseller, dann zur BBC-Fernsehserie und 2013 zur Netflix-Web-Serie in den USA mit Kevin Spacey in der Hauptrolle.

US-ForschungserfolgMilz fischt Bakterien aus dem Blut

Zwei Hände fassen eine Petrischale mit Bakterienkulturen zur Genvermehrung.

Sie ist eine der weltweit häufigsten Todesursachen: Die Sepsis, auch Blutvergiftung genannt. Bei einer Infektion geraten Krankheitserreger, meist Bakterien, im Körper außer Kontrolle. Einem Forscherteam aus den USA ist jetzt eine Sensation gelungen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Drei ISAF-Soldaten  bei Anschlag in Kabul getötet | mehr

Kulturnachrichten

Berlinale-Gewinner in Peking festgenommen  | mehr

Wissensnachrichten

Weltraum  Asteroiden-Jagd der Nasa zufolge ungenügend | mehr