Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Mit Userdaten Geld verdienen

Facebook geht an die Börse

Das Facebook-Logo und eine Aktienkurve der Aktien-App (picture alliance / dpa / Jan-Philipp Strobel)
Das Facebook-Logo und eine Aktienkurve der Aktien-App (picture alliance / dpa / Jan-Philipp Strobel)

Wenn Facebook ein Land wäre, dann wäre es die drittgrößte Nation der Erde. Über 900 Millionen Menschen haben sich registriert. Was einst in einem Studentenwohnheim in den USA entstanden ist, soll nun zu einem der größten Börsengänge aller Zeiten verhelfen.

<p>Der Deutschlandfunk begleitet den Börsengang mit einem Themenschwerpunkt. Was ist das Erfolgsmodell von Facebook? Und wo liegen die Grenzen dieses Modells? Wie steht es um den Datenschutz? Reporter und Redakteure des Deutschlandfunks geben Antworten. <br /><br />Unsere Sendungen zum Börsengang im Einzelnen:<br /><br /><strong>Montag, den 14.5.2012</strong> <br /><br />17:05 Uhr <br /><em>"Wirtschaft und Gesellschaft" </em><br />Miriam Braun: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="115115" text="Zwischen Skepsis und Hype - Countdown für den Börsengang von Facebook" alternative_text="Zwischen Skepsis und Hype - Countdown für den Börsengang von Facebook" /><br /><br /><hr><br /><strong>Dienstag, den 15.5.2012</strong><br /><br />7:50 Uhr<br /><em>"Podium"</em><br />Anne Raith: <papaya:link href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/05/15/dlf_20120515_0751_ffcaaf6c.mp3" text="Goldgräberstimmung im Silicon Valley (MP3-Audio)" title="Goldgräberstimmung im Silicon Valley" target="_self" /><br /><br />17:05 Uhr <br /><em>"Wirtschaft und Gesellschaft" </em><br />Philipp Schnee: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="115116" text="&quot;Jeder Innovationsschub führt zu Blasenbildung&quot;" alternative_text="&quot;Jeder Innovationsschub führt zu Blasenbildung&quot;" /> - Von sagenhaften Aufstiegen und zerplatzen Blasen - die New Economy und der IT-Hype an den Börsen. Interview mit Markus Brunnermeier, Princeton University<br /><br /><hr><br /><strong>Mittwoch, 16.5.2012</strong><br /><br />11:35 Uhr <br /><em>"Umwelt und Verbraucher" </em><br />Stefan Römermann: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="205959" text="Facebook, Google + und Co: Was bringen uns soziale Netzwerke eigentlich?" alternative_text="Facebook, Google + und Co: Was bringen uns soziale Netzwerke eigentlich?" /><br /><br />17:05 Uhr <br /><em>"Wirtschaft und Gesellschaft" </em><br />Philip Banse: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="205970" text="Milliarden aus der Werbung: Wie Facebook, Google & Co im Internet Geld verdienen" alternative_text="Milliarden aus der Werbung: Wie Facebook, Google & Co im Internet Geld verdienen" /><br /><br /><hr><br /><strong>Donnerstag, den 17.5.2012</strong><br /><br />8:10 Uhr<br /><em>"Interview"</em><br />Medienwissenschaftler Hendrik Speck: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="206034" text="Soziale Netzwerke sind Datenabwurfplätze mit knallharten wirtschaftlichen Absichten" alternative_text="Soziale Netzwerke sind Datenabwurfplätze mit knallharten wirtschaftlichen Absichten" /><br /><br />18:40 Uhr<br /><em> "Hintergrund" </em><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="206157" text="Aus dem Netz an die Börse - Facebook auf dem Weg zur Aktiengesellschaft" alternative_text="Aus dem Netz an die Börse - Facebook auf dem Weg zur Aktiengesellschaft" /><br /><br /><hr><br /><strong>Freitag, den 18.5.2012</strong><br /><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="206215" text="Erklärwerk: Facebook" alternative_text="Erklärwerk: Facebook" /><br /><br />8:15 Uhr<br /><em> "Interview" </em><br />Christian Schulze, Marketingfachmann: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="206141" text="&quot;Facebook ist sicherlich alles andere als eine sichere Investition&quot;" alternative_text="&quot;Facebook ist sicherlich alles andere als eine sichere Investition&quot;" /><br /><br /><br />11:35 Uhr<br /><em>"Umwelt und Verbraucher"</em><br />Philip Banse: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="206148" text="So wertvoll sind unsere Daten? Wie Facebook mit Nutzerdaten Milliarden verdient" alternative_text="So wertvoll sind unsere Daten? Wie Facebook mit Nutzerdaten Milliarden verdient" /><br /><br />13:35 Uhr<br /><em>"Wirtschaft am Mittag" </em> <br />Philipp Schnee: <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="206161" text="Börsenspektakel um Facebook - Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells bleibt fraglich" alternative_text="Börsenspektakel um Facebook - Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells bleibt fraglich" /></p>
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:52 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 13:35 Uhr Wirtschaft am Mittag

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 13:30 Uhr Länderreport

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Einwanderung"Bestehende Regelungen verbessern"

Jens Spahn im Deutschen Bundestag am Rednerpult. (picture alliance/dpa/Soeren Stache)

Den Vorschlag der SPD für ein Punktesystem zur Einwanderung lehnt der CDU-Politiker Jens Spahn ab. Eine Neuregelung hält Spahn, der Mitglied im CDU-Präsidium ist, aber grundsätzlich für notwendig. 

Charlie ChaplinRitterschlag für einen Humanisten

Aufnahme des englischen Schauspielers, Regisseurs, Drehbuchautors und Produzenten Charlie Chaplin als "Tramp".  (picture alliance / dpa / UPI)

Seine Filmpremieren waren immer ein Ereignis, in den 20er-Jahren avancierte er zum berühmtesten Weltstar seiner Zeit: Charlie Chaplin. Doch die größte Ehre empfing er von der britischen Königin. 

IsraelEinschüchterung ist Netanjahus Kalkül

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu nach einer Rede beim American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) in Washington (afp / Nicholas Kamm )

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu spielt mit den Ängsten der Menschen, sagt der Schriftsteller Yiftach Ashkenazi. Er wolle damit profane Fragen nach hohen Mieten und dem kollabierenden Gesundheitssystem ersticken.

WarnstreikZwei Klassen im Lehrerzimmer

Schüler lernen im Geschichtsunterricht an einer Hauptschule in Arnsberg (Sauerland).  (dpa / picture alliance / Fabian Stratenschulte)

Lehrer sollten keine Staatsbeamten sein, kommentiert Christiane Habermalz im Deutschlandfunk. Die Vergabe von Zensuren sei kein hoheitlicher Akt. Der Lehrerberuf sollte anders als durch den Beamtenstatus aufgewertet werden.

Staatskrise in ArgentinienPräsidentin in der Defensive

Die argentinische Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner bei einer Rede am 1.3.2015 vor dem Parlament in Buenos Aires (picture-alliance / dpa / David Fernandez)

Der Tod des Staatsanwaltes Alberto Nisman hält Argentinien weiter in Atem. Südamerika-Korrespondent Julio Segador sagt: Die argentinische Präsidentin Cristina Kirchner habe sich in der Affäre unsouverän verhalten.

Zuwanderung und Integration Diskussion um Einwanderungsgesetz

Zwei Menschen bei einem Integrationskurs in Berlin im September 2014 (dpa / picture-alliance / Jens Kalaene)

In der Berliner Großen Koalition wird diskutiert, ob es eines Einwanderungsgesetzes bedarf. Doch die Deutschen sind laut einer Umfrage im Auftrag der EU-Kommission besonders skeptisch.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bund der Steuerzahler:  "Abbau des Soli muss sofort beginnem" | mehr

Kulturnachrichten

NRW-Finanzministerium legt Bericht über strafrechtliche Folgen für Portigon-Kunstverkäufe vor  | mehr

Wissensnachrichten

Daten  Sicherheitslücke "FREAK" auf Apple- und Android-Geräten | mehr