Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

NRW wählt

Sechsteilige DLF-Serie vom 3. bis 8. Mai

CDU-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und seine SPD-Herausforderin Hannelore Kraft auf Wahlplakaten (AP)
CDU-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und seine SPD-Herausforderin Hannelore Kraft auf Wahlplakaten (AP)

Was sind die spannenden Themen in diesem Wahlkampf? Was erwarten die Menschen in Nordrhein-Westfalen von der nächsten Regierung? Deutschlandradio-Korrespondenten und -Redakteure sind in den Tagen vor der Wahl im ganzen Land mit Mikrofon und Laptop unterwegs.

Sie hören im Vorfeld der Wahl am 9. Mai genau zu und berichten über Themen und Kontroversen, die in diesem Wahlkampf eine wichtige Rolle spielen. Das reicht von der Bildungspolitik über Bloggerkriege bis zu Fragen der Integration von Ausländern.

Die Autoren sprechen unter anderem mit Lehrern, Arbeitern, Unternehmern und natürlich mit vielen anderen Menschen, die ihnen bei der Recherche begegnen.

Zu hören sind diese Reportagen in der Woche vor der Wahl jeden Tag um 6:40 Uhr in den Informationen am Morgen und um 12:45 Uhr in den Informationen am Mittag im Deutschlandfunk. Außerdem in der Morgenausgabe um 7:40 Uhr und in der abendlichen Ortszeit 17:07 Uhr im Deutschlandradio Kultur.

Geplante Beiträge:

Montag, 3. Mai

Klassenkampf um die Schulen - Bildungspolitik als großes Thema im Wahlkampf (Barbara Schmidt-Mattern)

Dienstag, 4. Mai
Streichlisten und Sparzwänge in den Kommunen - Wuppertal steht finanziell am Abgrund (Ulrich Ziegler)

Mittwoch, 5. Mai
Von Kohle und Atomausstieg - im Bundesrat geht es um die Mehrheit für einen Ausstieg aus dem Ausstieg (Barbara Schmidt-Mattern)

Donnerstag, 6. Mai
Sponsoring, Bloggerkrieg, Videoüberwachung - die Schlammschlacht um die Macht (Barbara Schmidt-Mattern)

Freitag, 7. Mai
Minarette, Migration und Multikulturelles - allein in NRW leben zwei Millionen Ausländer (Ulrich Ziegler)

Samstag, 8. Mai
Wann wir schreiten Seit' an Seit' - das Buhlen um die Gewerkschaften (Tobias Armbrüster)

Das NRW-Wahl-2010-Portal auf dradio.de: Beiträge, Interviews und Reportagen



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

Showdown in NRW

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:36 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 23:05 Uhr Fazit

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 21:00 Uhr Green goes Black

Aus unseren drei Programmen

Clinton oder TrumpWen wählt der amerikanische Wutbürger?

US-Wahlkampf 2016: Hillary Clinton und Donald Trump kämpfen um das Amt. (picture / alliance / dpa / Collage Deutschlandradio)

Ob die Demokratin Hillary Clinton als erste Frau das US-Präsidentenamt übernimmt oder ob die größte Demokratie der Welt künftig von dem republikanischen Populisten Donald Trump angeführt wird: Ausschlaggebend werden die Stimmen der Unentschlossenen sein.

GesellschaftGlücklichsein gegen den Terror

Ein kleines Mädchen wirft vor Freude die Arme in die Luft. (imago stock&people)

Ist es egoistisch, in Zeiten von Terror und Gewalt auch Glück zu empfinden? Nein, meint die Soziologin Hilke Brockmann. Vielmehr sei das auch ein Statement gegen Terroristen, die genau dieses Glück beschädigen wollten.

Armin Nassehi"Religion ist etwas Wildes"

(dpa / picture alliance / Erwin Elsner)

Der Münchner Soziologe Armin Nassehi ist Sohn einer katholisch sozialisierten Schwäbin und eines Iraners. Er hat sich als junger Mann für die Taufe entschieden. Heute bezeichnet er sich als Kultur-Katholik. Er hadert immer wieder mit der Religion. Denn "sie kann sehr gefährlich sein."

Papst in AuschwitzIn aller Stille

Papst Franziskus berührt mit dem rechten Arm die sogenannte "Schwarze Wand" in Auschwitz. (picture alliance / dpa / Radek Pietruszka / PAP)

Papst Franziskus hat im früheren deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz der Opfer der Nationalsozialisten gedacht. Anders als seine Vorgänger verzichtete er auf öffentliche Worte. Stattdessen betete Franziskus lange und traf sich mit Überlebenden.

Rücktritt von Schweinsteiger"Es war mir eine Ehre"

Bastian Schweinsteiger applaudiert dem Publikum bei der EM 2016 (imago sportfotodienst)

Der Weltmeistertitel bleibt sein krönender Abschluss: Kapitän Bastian Schweinsteiger beendet nach 120 Länderspielen seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Er habe den Bundestrainer gebeten, ihn in Zukunft bei der Nominierung nicht mehr zu berücksichtigen.

Politologin Gesine Schwan"Ich lebe, um die Welt besser zu machen"

Gesine Schwan im Studio von Deutschlandradio Kultur (Stefan Ruwoldt / Deutschlandradio)

Um Demokratie und Rechtsstaat gegen Populisten zu verteidigen, müssen alle mittun: Das verlangt die Politologin Gesine Schwan. Sie komme aus einer konfliktreichen Familie, in der beim Essen viel über politisches Engagement und den Weltfrieden diskutiert wurde.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Pro-Erdogan-Demo  Gabriel warnt vor Spaltung der Gesellschaft | mehr

Kulturnachrichten

Georg Uecker findet Zuspruch bei Freunden und Kollegen  | mehr

Wissensnachrichten

Beziehungen  Bei Streiten an die Zukunft denken | mehr