Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Radio zum Herunterladen und Mitnehmen

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur starten Podcast-Betrieb

Radio für unterwegs: Ob beim Sport oder bei der Fahrt zur Arbeit - ein handelsüblicher mp3-Player ist die einzige Voraussetzung.
Radio für unterwegs: Ob beim Sport oder bei der Fahrt zur Arbeit - ein handelsüblicher mp3-Player ist die einzige Voraussetzung. (AP Archiv)

Wer möchte nicht gerne von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Ab sofort ist das möglich. Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur gibt es jetzt zum Herunterladen und Mitnehmen für den MP3-Player. Rund 30 so genannte Podcasts stehen bereits zur Verfügung und das Angebot wird weiterhin ergänzt.

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - die Lieblingssendung ist immer dabei. Was man zum Mitnehmen braucht, ist lediglich ein MP3-Player. Wie das kostenlose Abonnement der Nachrichten und Interviews gelingt, lesen Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Einen aktuellen Überblick über die Sendungen, die für Sie zum Download bereitstehen, finden Sie in unserem Podcasts.

Deutschlandradio PodcastVor der Übertragung in den MP3-Player: Darstellung des Podcasts im Programm "NetNewsWire". (dradio.de)












-----------------------------------------
Weitere Angebote

Auf den Seiten der ARD finden Sie einen Überblick über das inszwischen weit reichende Abo-Angebot.

Podcasts der ARD

--------------------------------------------
Technische Daten:

Podcast-Format: MP3
Qualität: 32kb/s, 22 kHz
Signal: mono

Kritik und Anregungen
Schreiben Sie uns eine E-Mail unter: podcast@dradio-online.de

Bisher bekannte Fehler

Fehlende Umlaute im Programm "iPodder": Dies scheint ein Fehler des iPodder zu sein. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie einen korrekt anzeigenden Feed für dieses Programm kennen.

Nutzungsbedingungen:

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur stellen eine Auswahl aus dem Programm kostenlos als Podcast (Download) zur ausschließlich privaten Nutzung zur Verfügung. Die geladene Datei darf nicht verändert werden. Jede kommerzielle Nutzung, insbesondere der Verkauf oder die Verwendung zu Werbezwecken, ist strikt untersagt.



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

Schritt-für-Schritt-Anleitung

 

Externe Links:

Podcast.de
Podcasts in der ARD-Mediathek

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:11 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 17:35 Uhr Kultur heute

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 17:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

AutobahnräuberSie nehmen nur Dein Geld

Christian Rex wurde auf dem Weg in den Urlaub ausgeraubt. Allerdings nahmen die Räuber nur das Geld, die restlichen Wertgegenstände wurden nicht angerührt. Der Grund dafür liegt im besonderen Ermessen der Verbrecher.

Nahost-Konflikt"Unter Bush mehr Druck ausgeübt"

Palästinensische Zivilisten laufen während einer brüchigen Waffenruhe am 01.08.2014 an einem Berg von Schutt vorbei.

Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) sieht die USA im Nahost-Konflikt in einem Dilemma. Israel sei besorgt über US-Verhandlungen mit dem Iran und nehme seine Sicherheit in die eigenen Hände.

RusslandBreitere Kontrolle des Internets

Die Facebook-Seite auf einem Monitor

Das Internet war in Russland lange Zeit vergleichsweise frei. Seit Proteste vor allem über soziale Netzwerke organisiert wurden, arbeitet die russische Führung daran, die Kontrolle zu verschärfen.

Tödliches VirusWie kriegt man Ebola?

Mehr als 700 Menschen sind bislang an Ebola gestorben, der bislang größte Ausbruch des Virus in Westafrika. Viele Flüge dorthin sind gestrichen - aber theoretisch könnte jemand, der sich infiziert hat, auch nach Deutschland kommen.

PsychologieStärker werden gegen Stress

Eine sitzende Frau hält sich die Hände vor den Kopf - Stress!

Jeder reagiert anders auf psychischen Stress: Warum das so ist und wie man Menschen trainieren kann, besser damit umzugehen, erforscht das Deutsche Resilienz-Zentrum in Mainz, das neu eröffnet wurde.

"Course Camarguaise"Mensch und Stier

Unter Tage: In den Katakomben der Arena von Arles warten die Stiere auf den Kampf

Kaum ein Sport ist umstrittener als der Stierkampf. Auch in Südfrankreich laufen jedes Jahr Hunderte Kämpfe - aber bei der "Course Camarguaise" endet das Spektakel für den Stier nicht mit dem Tod. 

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Waffenruhe in Nahost gescheitert  - Angeblich israelischer Soldat entführt | mehr

Kulturnachrichten

Hochhuth warnt  vor Besuch seines eigenen Stückes | mehr

Wissensnachrichten

Nano-Antrieb  Mini-Rotor bleibt sogar in Gel nicht stecken | mehr