Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Radio zum Herunterladen und Mitnehmen

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur starten Podcast-Betrieb

Radio für unterwegs: Ob beim Sport oder bei der Fahrt zur Arbeit - ein handelsüblicher mp3-Player ist die einzige Voraussetzung.  (AP Archiv)
Radio für unterwegs: Ob beim Sport oder bei der Fahrt zur Arbeit - ein handelsüblicher mp3-Player ist die einzige Voraussetzung. (AP Archiv)

Wer möchte nicht gerne von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Ab sofort ist das möglich. Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur gibt es jetzt zum Herunterladen und Mitnehmen für den MP3-Player. Rund 30 so genannte Podcasts stehen bereits zur Verfügung und das Angebot wird weiterhin ergänzt.

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - die Lieblingssendung ist immer dabei. Was man zum Mitnehmen braucht, ist lediglich ein MP3-Player. Wie das kostenlose Abonnement der Nachrichten und Interviews gelingt, lesen Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Einen aktuellen Überblick über die Sendungen, die für Sie zum Download bereitstehen, finden Sie in unserem Podcasts.

Deutschlandradio Podcast (dradio.de)Vor der Übertragung in den MP3-Player: Darstellung des Podcasts im Programm "NetNewsWire". (dradio.de)












-----------------------------------------
Weitere Angebote

Auf den Seiten der ARD finden Sie einen Überblick über das inszwischen weit reichende Abo-Angebot.

Podcasts der ARD

--------------------------------------------
Technische Daten:

Podcast-Format: MP3
Qualität: 32kb/s, 22 kHz
Signal: mono

Kritik und Anregungen
Schreiben Sie uns eine E-Mail unter: podcast@dradio-online.de

Bisher bekannte Fehler

Fehlende Umlaute im Programm "iPodder": Dies scheint ein Fehler des iPodder zu sein. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie einen korrekt anzeigenden Feed für dieses Programm kennen.

Nutzungsbedingungen:

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur stellen eine Auswahl aus dem Programm kostenlos als Podcast (Download) zur ausschließlich privaten Nutzung zur Verfügung. Die geladene Datei darf nicht verändert werden. Jede kommerzielle Nutzung, insbesondere der Verkauf oder die Verwendung zu Werbezwecken, ist strikt untersagt.



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

Schritt-für-Schritt-Anleitung

 

Externe Links:

Podcast.de
Podcasts in der ARD-Mediathek

 

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:11 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 11:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 11:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Grünstreifen

Aus unseren drei Programmen

Kurs der SPD"Erneuerung ist zur Leerformel geworden"

Christian Ude, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt München (dpa/Sven Hoppe)

Die SPD will sich unter ihrer neuen Vorsitzenden Andrea Nahles erneuern. Der SPD-Politiker Christian Ude sagte im Dlf, es brauche nun konkrete Gesetzes- oder Reformvorhaben, um dem Wähler zu zeigen, was damit gemeint sei. Er forderte Nahles zudem auf, sich kritisch mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Brüsseler StadtteilDie zwei Gesichter Molenbeeks

Menschen geehen durch Molenbeek (imago / Winfried Rothermel)

Im Brüsseler Stadtteil Molenbeek gibt es die angesagtesten Clubs und den beliebtesten Wochenmarkt der Stadt. Gleichzeitig gilt er als Keimzelle von Dschihadisten. Einer von ihnen: Salah Abdeslam, der mutmaßliche Drahtzieher der Attentate in Paris und Brüssel. Heute beginnt in Belgien ein erster Prozess gegen Abdeslam.

David Ranan: "Muslimischer Antisemitismus"Der neue Hass auf Juden?

Cover "Muslimischer Antisemitismus" von David Ranan, im Hintergrund: Antiisraelische Demonstration in Berlin. (Dietz Verlag / picture alliance / M. C. Hurek )

Hetze, Mobbing, Übergriffe - Antisemitismus von Muslimen sorgt hierzulande für Schlagzeilen. Woher kommt er und inwieweit stellt er eine Gefahr für den gesellschaftlichen Frieden in Deutschland dar? David Ranan ist diesen Fragen nachgegangen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Abdeslam-Prozess  Gericht verhängt Haftstrafe | mehr

Kulturnachrichten

Offener Brief für die Streichung des Paragrafen 219a | mehr

 

| mehr