Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Regelsatz soll um fünf Euro steigen

Von der Leyen plant Spitzengespräche zur Hartz-IV-Reform

Kinder von Hartz-IV-Empfängern erhalten künftig ein Bildungspaket. (AP)
Kinder von Hartz-IV-Empfängern erhalten künftig ein Bildungspaket. (AP)

Die Bundesregierung will die Neuregelung der umstrittenen Hartz-IV-Reform beschließen. Für die geplanten Änderungen ist Arbeitsministerin Ursula von der Leyen auf Stimmen der SPD im Bundesrat angewiesen. Die SPD kritisiert die Reform als unzureichend.

Die Bundesregierung plant den Hartz-IV-Regelsatz um fünf Euro auf 364 Euro Grundsicherung zu erhöhen. Die Sätze für Kinder ändern sich nicht. Sie liegen zwischen 215 und 287 Euro. Für mehr als 1,7 Millionen Kinder von Langzeitarbeitslosen soll es eine Bildungsförderung geben, die vor allem als Sachleistungen angeboten werden.

Schulkinder bekommen auf Antrag und Nachweis Geld für Lernförderung sowie Schulutensilien wie Ranzen, Taschenrechner, Schreibwaren oder auch Schulausflüge. Essenszuschüsse sind für hilfsbedürftige Kinder geplant, die in der Kita oder der Schule Mittag essen.

Finanzielle Unterstützung gibt es auch für die Mitgliedschaft in Sportvereinen oder für den Musikunterricht. Bis zu 120 Euro im Jahr pro Kind plant die Ministerin dafür ein. Auf lange Sicht soll es eine elektronische Bildungskarte geben, über die das Bildungspaket bezahlt werden soll. Insgesamt sind dafür jährlich 620 Millionen Euro veranschlagt.

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Hubertus Heil kritisierte die Ausgestaltung der Reform. "Am Ende des Tages kommt raus, dass zehn Euro pro Monat an Sachleistungen zur Verfügung stehen. Davon kann man nicht mal sich bei einer Musikschule anmelden", sagte Heil im Deutschlandradio Kultur. Ferner forderte er ein Spitzengespräch aller Fraktionsvorsitzenden mit der Bundeskanzlerin. Für die Verabschiedung der Änderungen im Bundesrat ist die schwarz-gelbe Koalition auf Stimmen auch der SPD angewiesen.

Die sozialpolitische Sprecherin der SPD, Anette Kramme, fordert im Deutschlandfunk ein umfassenderes Infrastrukturprogramm aufzulegen und finanzielle Unterstützung direkt an die Menschen auszuzahlen, statt Sachleistungen bereit zu stellen.

Ministerin von der Leyen sagte der Oppostion und den Ländern Gespräche zu. Sie betonte aber gleichzeitig, dass es bei Gesprächen nicht um zusätzliches Bargeld für Kinder gehen könne. Ihr geplantes Bildungsangebot auf Basis von Sachleistungen sei nicht verhandelbar. Sie räumte aber ein, dass das Bildungspaket nicht nur Kinder von Hartz-IV-Empfängern und Sozialhilfeempfängern offen stünde, sondern auch Kinder von Geringverdienern.

Die Neuregelung der Hartz-lV-Sätze ist nötig, weil das Bundesverfassungsgericht im Februar die bisherigen Berechnungen für Erwerbslose als intransparent bezeichnet hatte und forderte, dass die Regelsätze bei Kindern sich an deren speziellen Bedürfnissen orientieren sollten. Das oberste deutsche Gericht hat der Regierung zur Nachbesserung der Hartz-IV-Sätze eine Frist bis Ende 2010 eingeräumt. LINK

Mehr zum Thema:

Auch Sozialverbänden reicht geringe Anhebung nicht
"Diese Karte ist eine Möglichkeit, Kindern ein Angebot vermitteln"
Kontroverse um Hartz IV
Der Proteststurm gegen Hartz IV

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:38 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 20:05 Uhr Studio LCB

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 19:00 Uhr Oper

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 19:00 Uhr Club der Republik

Aus unseren drei Programmen

Die Lolas 2017Anerkennung für den Autorinnen-Film

Anne Zohra Berrached, Maren Ade und Nicolette Krebitz bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises (dpa / Britta Pedersen)

Anne Zohra Berrached, Maren Ade und Nicolette Krebitz - drei Frauen standen vor dem Galapublikum beim deutschen Filmpreis in Berlin auf der Bühne und freuten sich über ihre Lolas. Drei Frauen, die eint, dass sie als Regisseurinnen ihren Stoff selbst entwickelt haben.

NaturphänomeneMacht der Vulkane

Die Isländer behaupten, der Ausbruch einer ihrer Vulkane habe die französische Revolution ausgelöst. Und auch der Machtverlust der Kirche gehe auf das Konto eines Naturereignisses. Klingt abwegig? Ist es nicht: Tatsächlich bestimmen Vulkanausbrüche, Erdbeben und andere Katstrophen seit jeher den Lauf der Geschichte.

Die Lange Nacht über Jim Morrison und den DoorsIch kann alles - ich bin der Eidechsenkönig

Die Bilder der Rockmusiker Jim Morrison (l-r), Elton John und David Bowie des Künstlers Jürgen D.Flohr stehen in der Galerie " Niagara" in Düsseldorf (Foto vom 18.11.2008). Für seine neue Ausstellung in der Galerie "Niagara" in Düsseldorf hatte Flohr einen Zyklus von 12 großformatigen Portraits mit dem Titel "Rockstar Mythen III" geschaffen. Die Bilder, von Hand in Acryl auf Leinwand gemalt, haben alle die Maße 250x150 Zentimeter und zeigen verschiedene Rockstars.  (dpa / picture alliance / Horst Ossinger)

Mit ihrer Mischung aus Jazz und Rock waren die Doors eine der schillerndsten Bands der 60er-Jahre. Und doch waren sie nichts ohne ihren Sänger Jim Morrison (1943 - 1971). Jim Morrison begriff sich als Dichter, seine Texte als Poesie.

Kinderraub in ArgentinienGroßmutters Suche voller Schmerz

Die Großmütter der Plaza de Mayo (picture alliance/dpa/Foto: Javier Gallardo)

Zwischen 1976 und 1983 ermordete Argentiniens Militärjunta tausende Oppositionelle, raubte 500 Babys und übergab sie fremden Familien. Die Großmütter machten sich auf die Suche - bis heute fanden sie 122 Enkel. 

Isabelle Huppert Ein Gesicht und unendlich viele Ausdrucksformen

"Untitled" von Oda Jaune. Anlässlich des Gallery Weekends Berlin 2017 zeigt die Michael Fuchs Galerie die Ausstellung ”Behind the Screen” zu Ehren der französischen Film- und Theaterschauspielerin Isabelle Huppert (Promo)

Im Gesicht einer jeden Schauspielerin gebe es eine ganz eigene, persönliche Wahrheit, sagt Isabelle Huppert und beschreibt ihre Liebe zur Fotografie. Beim Berliner Gallery Weekend widmet sich eine Ausstellung dem französischen Filmstar.

52Weeks52SportsEinfach mal durchboxen

Im Monat vier von 52weeks52sports hatte Caro gleich fünf Mal richtig heftigen Muskelkater. Und das, obwohl sie sich bei zwei der Sportarten kaum bewegt hat.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Fußball-Bundesliga  Bayern München ist Meister | mehr

Kulturnachrichten

51. Art Cologne zieht Bilanz  | mehr

 

| mehr