Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Rekordwärme zur Weihnacht

Starkes Tauwetter bei fast sommerlichen Temperaturen

Abkühlung im Chiemsee an Heiligabend (dpa / Diether Endlicher)
Abkühlung im Chiemsee an Heiligabend (dpa / Diether Endlicher)

Grüne statt weiße Weihnacht: Meteorologen haben eine so warme Weihnacht wie seit 35 Jahren nicht mehr gemessen. In München wurde mit 20,7 Grad an Heiligabend ein historischer Höchstwert erreicht. In Russland hat dagegen eine außergewöhnliche Kältewelle 123 Menschenleben gefordert.

Für Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) ist es wohl das größte Geschenk zu Weihnachten: Dieses Jahr kann zum Fest die Heizung ausbleiben und noch mehr Energie gespart werden. Bei ihm daheim in Saarlouis sei es ohnehin "nicht wärmer als 18 Grad", sagte der mollige Minister der "Rheinischen Post". "Ich bin aber auch ordentlich vor Wärmeverlust geschützt." Energiesparen ist Altmaiers Thema. In der Politik gebe es dagegen noch Nachholbedarf: Die Energiewende sei zu knapp einem Viertel umgesetzt, sagte Altmaier ohne genauer zu erklären, wie er auf diese Messgröße kommt.

Sonnenbaden statt Skifahren

Sonnenbaden auf den den Stufen der Glyptothek in München an Heiligabend (dpa / Tobias Hase)Sonnenbaden auf den Stufen der Glyptothek in München an Heiligabend (dpa / Tobias Hase)Nicht nur bei den Altmaiers wird es für die Jahreszeit außergewöhnlich warm: Der Deutsche Wetterdienst hat eine so warme Weihnacht wie seit 35 Jahren nicht mehr gemessen. Wer im sonst schneesicheren Süden die Festtage verbringt, erlebt nach Angaben der Meteorologen eine dicke Überraschung: In München, im Alpenvorland und im Breisgau war das Termometer bei Föhn auf rund 20 Grad gesteigen. In München wurde mit 20,7 Grad eine neue Rekordtemperatur für einen Heiligabend seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland gemessen. Im Freiburg im Breisgau waren es 18,5 Grad. Der bisherige Höchstwert war 1983 in Baden-Baden und Müllheim mit 17,8 Grad. In Deutschland kommt es selten vor, dass an Weihnachten im ganzen Land Schnee liegt, zuletzt 2010 und 1981.

Hochwasser an Rhein und Neckar

Hochwasser am Rhein bei Düsseldorf (dpa / Martin Gerten)Hochwasser am Rhein bei Düsseldorf (dpa / Martin Gerten)Tauwetter ließ die Flüsse stärker und schneller anschwellen, als zunächst erwartet. Der Oberrhein war zwischen Iffezheim bei Baden-Baden und Mannheim wegen Hochwassers für die Schifffahrt gesperrt. Im Neckar mussten die Schiffe bereits seit Samstag pausieren. Am ersten Weihnachtstag entspannte sich die Lage an mehreren Rheinpegeln. In Köln und Düsseldorf blieben die Pegelstände unter der kritischen Acht-Meter-Marke. Jedoch durften Schiffe in diesem Flussabschnitt nur noch in der Strommitte fahren. Die Einsatzkräfte hatte erste Vorkehrungen für deutlich mehr Hochwasser getroffen.

Kältewelle in Russland

Russland erlebt dagegen seit Tagen eine historische Kältewelle. In manchen Regionen in Sibirien waren in den vergangenen Tagen die Temperaturen auf außergewöhnliche minus 50 Grad Celsius und kälter gefallen; in Moskau auf bis zu minus 30 Grad. Die Zahl der Todesopfer stieg landesweit auf mindestens 123 Menschen.

Schnellerer Temperaturanstieg in Antarktis

Klimaforscher haben unterdessen herausgefunden, dass der Westteil der Antarktis sich schneller erwärmt als bislang gedacht. Überprüfungen von Polarforschern haben ergeben, dass die Temperaturen dort seit 1958 um 2,4 Grad gestiegen sind und damit drei Mal so stark wie im weltweiten Durchschnitt. Wenn dieser Trend anhält, könnte das auch den Anstieg des Meeresspiegels beschleunigen. Der Weltklimarat hatte 2007 einen Anstieg der Meeresspiegel zwischen 18 und 59 Zentimeter bis zum Ende des Jahrhunderts vorhergesagt. Mehrere Studien der vergangenen Monate haben aber bereits vorhergesagt, dass der Anstieg wesentlich höher sein dürfte.

Weiterführende Informationen:
- Wettervorhersage
- Satellitenbilder



Mehr bei deutschlandradio.de
 

Letzte Änderung: 02.10.2013 14:03 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 02:05 Uhr Kommentar

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 01:05 Uhr Tonart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

AuslandsspionageDer BND im rechtsfreien Raum

Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Pullach (dpa / picture alliance / Stephan Jansen)

In welchem Ausmaß der BND Telekommunikationsdaten im Ausland erhebt, hängt in erster Line von ethischen Erwägungen der Mitarbeiter ab. Vor allem seit Bekanntwerden des NSA-Skandals betrachten diverse politische und juristische Gremien das als unhaltbar. Umso verwunderlicher, dass ernsthafte Reformbemühungen eher langsam voranschreiten.

Kleiner Praxis-CheckWie funktioniert Apple Music?

Kopfhörer mit Smartphone (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

Ist Apple Music so sexy, dass Spotify daran zugrunde geht? Seit einer Woche am Markt, hat sich Musikredakteur Martin Risel den Streamingdienst genauer angeschaut - und hat nicht nur einen Schwachpunkt ausfindig gemacht.

Deutsche KolonialverbrechenLange verharmlost

Vor dem Abmarsch in den Kampf gegen die aufständischen Hereros in Deutsch-Südwestafrika wird im Jahr 1904 die 2. Marine-Feldkompanie eingesegnet. (picture-alliance / dpa - Friedrich Rohrmann)

Im heutigen Namibia begangen die deutschen Besatzer den ersten Genozid des 20. Jahrhunderts. Doch seit Jahren üben sich die wechselnden Bundesregierungen in der immer gleichen Abwehrstrategie, kommentiert Christiane Habermalz: Schmerz und Bedauern über die damaligen Ereignisse: ja, aber Anerkennung als Völkermord, offizielle Entschuldigung – nein.

Londoner U-Bahn-Attentat"Ich dachte, dass wir alle sterben"

Sajda Mughal überlebte das Londoner U-Bahn-Attentat von 2005. Sie wurde von Großbritannien für ihre Arbeit gegen islamischen Extremismus ausgezeichnet. (afp/Pool/Yui Mok)

Sajda Mughal hat den Anschlag auf die Londoner U-Bahn vor zehn Jahren überlebt. Kurz danach wird sie, die selbst Opfer war, öffentlich angefeindet, weil sie Muslimin ist. Heute kämpft sie gegen islamischen Extremismus.

Ilse StorbWas erzählt Ihre Trommel?

(Deutschlandradio - Matthias Dreier)

Wo immer sie auftaucht, ist sie der schillernde Mittelpunkt: Ilse Storb, Europas einzige Professorin für Jazzforschung. Ihr Markenzeichen ist die "Talking Drum", die sie ständig mit sich trägt.

Sommerroman Kochend zur großen Liebe

Kochlehrling Elke Nüstedt arbeitet am 03.03.2014 bei den 22. Regionalen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen in der Küche der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock. (picture alliance / ZB / Jens Büttner)

Anne Köhler lässt ihren Roman "Ich bin gleich da" über weite Strecken in einer Küche spielen. Ihre Protagonistin ist Köchin aus Berufung und will nach Norden, ans Meer - jedenfalls möglichst weit weg von ihrer Familie.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Griechenland  EU ist laut Juncker auf alle Entwicklungen vorbereitet | mehr

Kulturnachrichten

Unbekannte zerstören Documenta-Kunstwerk  | mehr

Wissensnachrichten

Schweiz  Weltweit erster Lehrstuhl für Muttermilch an der Uni Zürich | mehr