Pressemitteilungen /

 

„Sachbuch-Bestenliste“ von Deutschlandfunk Kultur, ZDF und DIE ZEIT ist online

Bücherstapel (imago stock&people)
Bücherstapel (imago stock&people)

Die erste "Sachbuch-Bestenliste" von Deutschlandfunk Kultur, ZDF und der Wochenzeitung DIE ZEIT ist ab Mittwoch, 1. November 2017, 18.00 Uhr, über die Internetseiten der Partner verfügbar:

www.deutschlandfunkkultur.de/sachbuch, www.zdf.de/kultur/aspekte/bestenliste-100.html und www.zeit.de/sachbuchliste.

Eine Jury aus dreißig Kritikerinnen und Kritikern empfiehlt monatlich zehn herausragende Bücher, denen sie möglichst viele Leser wünscht. Die Sachbuch-Bestenliste erscheint elf Mal im Jahr, im August geht die Jury für einen Monat in Sommerpause. Online erscheint die Liste immer am ersten Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr.

Darüber hinaus werden die zehn Buchempfehlungen im Programm von Deutschlandfunk Kultur, in der Printausgabe der ZEIT sowie in der ZDF-Sendung "aspekte" vorgestellt.

Ziel ist die Darstellung der ganzen Bandbreite des Sachbuchs – von der Biografie über die wissenschaftliche Monografie bis zum populären Ratgeber darf nominiert werden. Empfohlen werden deutschsprachige oder ins Deutsche übersetzte Bücher.

Die Titel werden durch die 30-köpfige Jury bestimmt, die sich aus jeweils sechs Juroren der Kooperationspartner Deutschlandfunk Kultur, ZDF und DIE ZEIT und weiteren zwölf Experten von weiteren Medienhäusern und Institutionen zusammensetzt. Bei der Auswahl setzt das Gremium auf klare und verbindliche Regeln: Die Juroren vergeben 15, 10, 6 und 3 Punkte an jeweils vier Bücher, denen sie eine breite Leserschaft wünschen. Punkte können nicht auf ein einziges Buch akkumuliert werden. Jeder Titel darf höchstens drei Mal auf der Bestenliste erscheinen. Der Erscheinungstermin darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen, Bücher von Jurymitgliedern sind ausgeschlossen.        

Bildanfrage

Objetiv einer Kamera in Nahaufnahme (©istock/magui80)

Bildanfragen von Journalisten beantworten wir gerne und bitten um Ihre Nachricht an presse@deutschlandradio.de.

Über uns